Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv April 2016

  • Text
  • Bike
  • Klettern
  • Wandern
  • Sporthotel
  • Aktivurlaub
  • Sportaktiv
  • April
  • Laufen
  • Stunden
Wenn sich die ersten Frühlingsboten zeigen, zieht es viele Sportler wieder nach draußen. Das wissen wir! Darum haben wir uns in der April/Mai-Ausgabe von SPORTaktiv auch intensiv mit den beliebtesten Outdoorsportarten beschäftigt. Weißt du, wie du deine Wander-, Kletter- und Klettersteigausrüstung wieder fit für die Saison machst? Von uns bekommst du die Checklisten für deine komplette Bergausrüstung. Außerdem geben die Naturfreunde-Profis Antworten auf 16 wichtige Fragen für einen guten Start in die Berge. Ebenfalls in der April/Mai-Ausgabe erklärt: das Eigengewichtstraining! Wir verraten dir, wie wirksam und einfach es tatsächlich ist. Und wer schon immer mehr über Eisenpräparat, Vitamin-C-Tablette und Co. wissen wollte, der erfährt im aktuellen Magazin alles über Sinn und Unsinn der Nährstoffsupplementierung.

EVENT ... beat the city

EVENT ... beat the city presented by GRIASS DI’ BEIM WELSCHLAUF! Immer am ersten Samstag im Mai startet ein besonderes Laufspektakel. Mit Unterstützung von 7. MAI. Der Welschlauf in der Südsteiermark verbindet die WelschRegion mit der SchilcherRegion. Entlang rebenbewachsenr Hänge, durch idyllische Weinorte und über die südsteirische Weinstraße verläuft die Strecke dieses einzigartigen Marathons. Fast 1.440 Höhenmeter sind auf der Marathondistanz zu überwinden. Eine Viertelund Halbmarathondistanz ermöglicht allen Laufbegeisterten die Teilnahme. Und die „WelschiKNAXmarathons“ bieten auch dem Nachwuchs spannende Lauferlebnisse. Infos/Anmeldung: welschlauf.at 1.-2. Juli 2016 24h-Lauf / 12h-Lauf Einzel- u. Staffellauf Anmeldung und weitere Infos: 24h-lauf.at 1 HINDER- NISSE 11. J u n i 2016 Graz-Innenstadt Start: 17:00 Uhr Ein Event von: DREI STRECKEN, EIN ZIEL! Silvrettarun 3000 im Paznaun mit neuer Team-Wertung. 16. JULI. Beim 5. Silvrettarun 3000 stehen drei Distanzen zur Auswahl, die jedes Läuferherz höher schlagen lassen. Von der Benennung „Small“ (12,1 km/505 hm) und „Medium“ (29,9 km/1.482 hm) sollte man sich jedoch nicht täuschen lassen. Auch dort wird hart gekämpft, und dass die „Hard“-Strecke (42 km/1.814 hm) nur was für Hartgesottene ist, wird beim Blick auf das Höhenprofil schnell klar. Die neue Gruppen- und Teamwertung beim Silvrettarun 3000 bringt zusätzliche Rennatmosphäre vom Feinsten. Bereits am Vortag sorgt der Silvretta Kids-Run für jede Menge Spannung. Infos: silvrettarun3000.com AUF DIE PLOSE, FERTIG, LOS! Brixen in Südtirol ist Startort des „Dolomiten-Marathons“. AM 2. JULI fällt der Startschuss für den Brixen Dolomiten-Marathon. Der Berglauf besticht durch seine abwechslungsreiche Streckenführung: zuerst vorbei an Brixens alten Mauern, stetig bergauf über Wiese und Wald, auf Forst- und Wanderwegen bis ganz hinauf zum Gipfel der Plose. Die 42 km und 2.450 hm sind jedenfalls nichts für schwache Wadeln – Willenskraft, Disziplin und monatelanges Training sind die Voraussetzung, um im Kampf gegen den Berg zu bestehen. Leichter geht’s in der 2er- oder 4er-Staffel oder beim Speedhiking über 2,5 km und 400 hm. Infos/Anmeldung: brixenmarathon.it FOTO: Brixenmarathon / TVB Paznaun - Ischg, Silvrtttarun, Welschlauf 118 SPORTaktiv

FOTO: Ötschermarathon/Rainer Mirau 4.+5. JUNI 2016 AM ÖTSCHER IST WIEDER DER BÄR LOS … 20. ESPA-ÖTSCHER-ULTRAMARATHON: Zum Jubiläum wartet wieder die „Bergmajestät im Osten Österrreichs“. IM „LAND DER CANYONS und der Bären“ findet sich am 4. und 5. Juni wiederum die Elite der Trail-Ultraläufer ein, um in der fantastischen Naturkulisse des Ötscher und auf zwei Tagesetappen 70 einzigartige Laufkilometer und 3.000 Höhenmeter zu bewältigen. Nicht von ungefähr zählen Fachmagazine diese Strecke zu den „weltweit schönsten Landschaftsläufen“. Am ersten Tag wird beim ESPA MOUNTAIN MARATHON (50 km/ 1.850 Hm) der Ötscher umrundet. Highlight ist dabei der Lauf durch die Ötschergräben mit seinen eindrucksvollen Wasserfällen. Am zweiten Tag gilt es dann, die „Königsetappe“ (20 km/1.150 Hm) über den „Rauen Kamm“, den Berg rücken des Ötschers, in Angriff zu nehmen. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind da Voraussetzung – bei schlechter Witterung gibt es eine interessante Alternativroute. Ein Event jedenfalls, der wieder ein Rekordteilnehmerfeld anzieht, darunter einmal mehr den Weltklasseläufer Al Aqra aus Jordanien (Sieger beim Sahara-Marathon). Aber auch Lokalmatador Heinz Prokesch will wieder vorne mitmischen, ebenso wie die regierende Bergmarathon-Staatsmeisterin Veronika Limberger. Was Cheforganisator Herbert Egger begeistert: „Der ORF wird mit zwei Kamerateams und Hubschrauber wieder tolle Bilder frei Haus liefern.“ Infos/Anmeldung: oetschermarathon.at DO IT BIG OR DO NOTHING!

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015