Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv April 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Laufen
  • Wien
  • Natur
  • Kilometer
  • April
  • Marathon
  • Zeit
  • Fitness
  • Juni

Buchtipp:

Buchtipp: Klettersteigführer Österreich mit DVD www.alpinverlag.at STADT LAND FELS URBAN FERRATA: DER KLETTERSTEIG KÄNZELE LIEGT MITTEN IN DER NATUR – UND GLEICHZEITIG NUR EINEN KATZENSPRUNG VON DER FESTSPIELSTADT BREGENZ ENTFERNT. VON AXEL JENTZSCH-RABL Fotos: Axel Jentzsch-Rabl 114 SPORTaktiv

Klettersteige mit Cityfeeling gibt es nicht so viele. Der City Wall-Klettersteig mitten in Salzburg ist bis Ende Juni aufgrund der Vogelbrut gesperrt. Bleibt jener in der Ländle- Hauptstadt Bregenz – der noch dazu trotz unmittelbarer Stadtnähe in einer eindrucksvollen Naturlandschaft liegt. An den nördlichen Ausläufern des Stadtberges Pfänder findet man den Känzelefelsen und an diesem verläuft die Ferrata empor. Neben der Nähe zur Festspielstadt hat der Klettersteig noch ein zweites Highlight zu bieten – das Konglomeratgestein. Gibt es einmal keine Eisenklammer als Tritthilfe, bietet sich oft ein übergroßer, am Fels klebender Kieselstein an. An diesen Kieselsteinen gewinnt man zügig an Höhe und kann ganz nebenbei noch die fantastische Aussicht auf das Rheintal genießen. Bei moderater Schwierigkeit im mittleren Bereich (C) macht das Klettersteigen auch Anfängern Spaß, die steileren Vertikalpassagen wurden üppig mit Klammern entschärft. Beim Ausstieg taucht man in den dichten Buschwald ein, durch den man auf dem Wanderweg wieder den Parkplatz erreicht. Anreise Auf der Rheintalautobahn bis nach Bregenz, dort nicht durch den Citytunnel, sondern links auf die Kennelbacher Straße. Etwas später zweigt man rechts auf die Fluherstraße in Richtung Fluh ab (Gebhardsberg ist angeschrieben). Auf der Bergstraße rechts zum Parkplatz unterhalb der Burg Gebhardsberg abzweigen. Öffis: Mit der Bahn nach Bregenz und mit dem öffentlichen Verkehrsmittel in die Nähe des Ausgangspunktes. Zustieg Vom Parkplatz in Richtung Süden zur Felskante links der Burg. Dort dem Weg in Richtung „Landesbibliothek“ abwärts folgen, bis man zu einer Abzweigung kommt. Nach links dem „Unteren Känzeleweg“ folgen, bei einem einzelnen AXEL JENTZSCH-RABL aus Bad Häring (T) kennt als Verfasser der umfangreichsten heimischen Klettersteigführer die meisten Klettersteige in Österreich und im umliegenden Ausland. Bei uns stellt er regel mäßig einen seiner Favoriten vor. Haus links ansteigend weiter. Der Weg steigt stetig an, man kommt immer näher an die Felsen heran. Auf ca. 610 m zweigt man dann vom Hauptweg nach links auf einen markanten Pfad ab, der zum Einstieg führt. Route Es gibt im Mittelteil zwei Varianten, die linke Variante ist etwas leichter als die rechte. Abstieg Beim Ausstieg links dem Weg (Oberer Känzeleweg) abwärts folgen. Man trifft auf einen Forstweg (Känzeleweg), überquert einen Bach und folgt der Forststraße bis zum Parkplatz. Bemerkung Bei Nässe ist der Klettersteig nicht zu empfehlen. Das Konglomeratgestein (Nagelfluh und Sandstein) ist sehr rutschig, wenn es nass ist. Demnächst bekommt der Klettersteig ein etwas schwereres Gegenstück – gleich rechts daneben wird gerade am neuen D/E-Klettersteig gebaut. TOP-KLETTERSTEIG Känzele Klettersteig Schwierigkeitsgrad: C 250 hm/1½ Std. Talort: Bregenz, 427 m Berg: Känzelefelsen, 600 m FUNKTIONELLE VERSTRICKUNG SUPER LEGGERA GUIDE GTX WASSERDICHT & ATMUNGSAKTIV 3D-STRICKMATERIAL HÖCHSTE FLEXIBILITÄT & KOMFORT SOCKENÄHNLICHES TRAGEGEFÜHL

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015