Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv April 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Laufen
  • Wien
  • Natur
  • Kilometer
  • April
  • Marathon
  • Zeit
  • Fitness
  • Juni

Mit einem Schmunzeln. So

Mit einem Schmunzeln. So gelassen reagiert Nadja Prieling, wenn sie am Rennrad überholt wird. Was grundsätzlich ganz selten passiert, denn die Tirolerin ist eine der besten Radsportlerinnen in unseren Breiten. „Aber manchmal drängt es die Männer, zwei Gänge härter als sonst zu treten, damit sie an einer Frau vorbeikommen. Und immer öfter werde ich von E-Bikern überholt. Ohne Helm und mit Flipflops aufs Kitzbühler Horn rauf, da muss man ja lachen.“ Nadja Prieling, 36, hat die Ausstrahlung einer Frohnatur, sie ist aber auch eine ganz zähe Person. Überregionale Bekanntheit erlangte sie, als sie mit ihrem persönlichen Projekt „9 + 1“ reüssierte. Österreichs berühmtesten Rennradmarathon, den Ötztaler, fuhr sie 2016 im Vorfeld des Wettkampfs neun Mal an neun aufeinanderfolgenden Tagen, um dann am zehnten Tag auch noch den regulären Bewerb zu finishen. Wem es bei der Einfachvariante über Timmelsjoch und Co. schon die Tränen in die Augen treibt: 238 km und 5500 Höhenmeter multipliziert mit 10 sind 2380 km und 55.000 Höhenmeter. Und das 10 Mal mit Topzeiten um die 10:30 Stunden. Noch Fragen? Was treibt diese Frau an? Prieling stammt aus dem steirischen Murtal (Schöder) und war in jungen Jahren bei den Langläuferinnen im Kader. Mit 17 war Schluss, die berufliche Ausbildung war wichtiger, der Sport (ein bisschen Tennis und Fußball) geriet in den Hintergrund. „Party machen war wichtiger“, lacht Prieling. Doch irgendwann begann sie wieder mit Laufen. Wegen Kniebeschwerden versuchte sie Radfahren. Und siehe da, es gefiel ihr. 2007, als 26-Jährige, fuhr sie erste Rennen und setzte sich gleich ein ehrgeiziges Ziel: 2009 wolle sie den Ötztaler Rad- 74 SPORTaktiv

NADJA PRIELING HAT SCHLAGZEILEN GEMACHT: SIE IST DEN ÖTZTALER RADMARATHON INNERHALB VON ZEHN TAGEN ZEHN MAL GEFAHREN. JETZT STELLT SIE IHR TRAINING UM, DAMIT SIE DEN KLASSIKER AUCH GEWINNEN KANN. EINE LIEBES­ ERKLÄRUNG AN DEN ÖTZTALER, DAS RENNRADFAHREN UND DIE SYMBIOSE ZWISCHEN JOB UND HOBBY. VON CHRISTOPH HEIGL ALTE LIEBE NEUE ZIELE Fotos: Nadja Prieling/Sportograf SPORTaktiv 75

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015