Aufrufe
vor 8 Monaten

SPORTaktiv April 2019

  • Text
  • Profisport
  • Fitness
  • Biken
  • Outdoor
  • April
  • Natur
  • Laufen
  • Bewegung
  • Marathon
  • Sportaktiv

SEIL- UND KLETTER-

SEIL- UND KLETTER- TECHNIK, ABER AUCH KONDITION UND PSYCHISCHE ASPEK- TE LASSEN SICH IN DER HALLE PERFEKT TRAINIEREN. eine Trainingsfacette, die speziell für fortgeschrittene Klettersteiggeher gedacht ist, geht er ein: „Die Schwierigkeitsstufen von Klettersteigen, bezogen auf das eigene Können, realistisch einschätzen zu können und damit ein Gefühl dafür zu haben, was man sicher zu bewältigen in der Lage ist, ist sehr wichtig. Wir haben deshalb in unserem Klettergarten am Kanzianiberg neue Trainingsbereiche gestaltet, um diese Kom- petenz zu vermitteln.“ Für erste Klettertrainings hingegen empfiehlt Bergführer Egarter Kletterhallen: „Für Kletter- oder Klettersteig-Neueinsteiger sind erste Trainings in der Halle empfehlenswert. Bewegung und Bewegungskoordination in der Wand lernt man so am besten.“ Vorbereiten in der Kletterhalle „Kletterhallen sind die beste Möglichkeit, sich über den Winter klettermäßig fit zu halten und gleichzeitig gezielt für im Sommer geplante, speziell herausfordernde Touren zu trainieren“, erläutert Stefan Prohinig von der Kletterhalle Villach. „Einsteiger haben in der Halle die Möglichkeit, sich in einem geschützten Rahmen ans Klettern in seiner Komplexität heranführen zu lassen“, weiß der Hallenchef. „Seil- und Klettertechnik, aber auch Kondition und psychische Aspekte lassen sich in der Halle perfekt Fotos: Kletterhalle Villach dolomite.it

trainieren“, pflichtet ihm Günther Niegl von der Kletterhalle Marswiese in Wien bei. Weitere Facetten, die in der Halle sehr gut verinnerlicht werden können, sind, so Niegl, „vieles im Bereich Sicherheit, angefangen beim Partnercheck, über das richtige Sichern und Klettern bis zum Stürzen und Stürze-Halten“. Klettersteiggehern, auch Fortgeschrittenen, rät Prohinig, „vor Start der Sommersaison in der Halle gezielt Techniktraining zu machen, um mit weniger Kraftaufwand unterwegs zu sein, taktisch besser zu steigen und eventuell sichere Rastpositionen zu üben.“ Auch für Bergführer Zoister ist die Halle eine Säule der Saisonvorbereitung: „Beim vorbereitenden Training in der Halle ist es wichtig, länger auf nicht zu hohem Belastungslevel, dafür aber nicht zu schwierig zu klettern.“ Alpine Frühjahrsbedingungen „Altschneefelder oder vereiste Passagen sorgen im Frühjahr bei den meisten Touren für deutlich andere Bedingungen, als man sie aus dem vergangenen Sommer oder Herbst gewohnt ist. Das ist bei der Tourenplanung (längere Dauer, anstrengender) und bei der Ausrüstung (Steigeisen, Pickel) unbedingt zu bedenken“, erklärt Zoister. Wer im Umgang mit Steigeisen und Pickel keine Erfahrung hat, soll beides bei gefahrlosen Bedingungen üben. „Um das Gehen mit Steigeisen zu üben, braucht man nicht einmal Schnee, sondern kann es auf weichem Boden, etwa im Wald oder auf einer Wiese, ausprobieren“, empfiehlt Stefan Zoister. Eine weitere Gefahr im Frühjahr sind durch Schnee und Eis verdeckte Teile von Klettersteigen. „Solche Passagen werden schnell zu gefährlichen bzw. unüberwindbaren Hindernissen, wenn man nicht die passende Ausrüstung fürs zusätzliche Sichern dabei hat“, weist der Bergprofi auf ein weiteres Risiko hin. SPEZIELLES ZUR BERG-SAISON- VORBEREITUNG I: DAS TRAINING Um gezielt Kraftausdauer fürs Klettern und Klettersteiggehen zu trainieren, sind Therabänder mit Schlaufen ideal. Um die Unterarme zu kräftigen, gibt es praktische Unterarmtrainer. Kraft in den Fingern lässt sich mit Knetbällen trainieren. • Theraband CLX und Theraband Handexerciser (versch. Widerstände): je ab € 15,90 www.theraband.at • Gymstick verstellbarer Handkrafttrainer € 14,95 od. Digi-Flex Handtrainer ab € 22,95 beides www.simplyfit.at SPEZIELLES ZUR BERG-SAISONVORBEREITUNG II: DIE AUSRÜSTUNG Spikes – für einfache Schneefeldquerungen • Chainsen Light – leichte Spikes für Lauf-, Sport- & Bergschuhe € 49,90 www.kochalpin.at • Stubai Mount Track - robuste, etwas schwerere Spikes € 34,90 www.stubai-sports.com Steigeisen – für schwierigere Schnee- oder Eisfeldquerungen • Petzl Irvis Hybrid – leichtes & robustes Steigeisen € 140,– www.petzl.com • Stubai – Steigeisen Trekking Classic, robust, Stahl € 105,80 www.stubai-sports.com Pickel – Sicherheit auf Eis und Schnee • Petzl Summit Evo – Eispickel für klassisches Bergsteigen € 140,– www.petzl.com • Stubai Eispickel Level – robust, durchdacht, leicht € 95,90 www.stubai-sports.com Spikes bzw., wenn das Gelände schwieriger ist, Steigeisen und Pickel sind eine „Lebensversicherung“ beim Queren von Altschneefeldern bzw. Schnee- und Eispassagen. Und wenn Teile von Klettersteigen durch Eis und Schnee verdeckt sind, ist zusätzliches Sichern ein Muss. Zusatzsicherung bzw. Nachsichern am Klettersteig • Skylotec Top Belay – durchdachtes Nachsicherungs-Komplettset € 140,– www.skylotec.com SPORTaktiv 101

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015