Aufrufe
vor 3 Monaten

SPORTaktiv April 2019

  • Text
  • Profisport
  • Fitness
  • Biken
  • Outdoor
  • April
  • Natur
  • Laufen
  • Bewegung
  • Marathon
  • Sportaktiv

zeigen, was aus jedem

zeigen, was aus jedem Gerät herausgeholt werden kann. Werthner plädiert als „Verfechter intrinsischer Motivation“ aber dafür, „zunächst mehrmals selbst zu kommen und einfach alles auszuprobieren.“ Die Tafel, die bei jedem Gerät aufgestellt ist, hilft. Ideen für ein neues Gerät kommen Werthner „eigentlich überall. Manchmal beim Autofahren, dann bleibe ich stehen und fertige rasch eine Skizze an.“ Vier Firmen entwickeln die Geräte nach Werthners Vorstellungen. Manche Geräte sind für eine Person konzipiert, viele können von mehreren oder ganzen Gruppen benutzt werden, was die soziale Komponente stärkt. Fast jedes neue Geräte funktioniere so, wie er es sich ursprünglich gedacht hat, erzählt er auch. Einmal habe ihm der TÜV ein frei schwingendes Gerät mit einem Seil fixiert und damit seiner Funktion beraubt. Ein Drehbalken war ihm am Ende selbst zu gefährlich und er hat ihn wieder aus dem Programm genommen. Doch das sind Ausnahmen. Fünf Stunden mehr Bewegung pro Woche In Ansfelden herrscht bei unserem Treffen sogar an dem kalt-windigen Nachmittag unter der Woche Betrieb: Bikende Kinder „zweckentfremden“ den Rollstuhl-Parcours, Familien schlendern herum und probieren alles Mögliche aus. Läufer legen einen Zwischenstopp ein. „Jede Bewegung ist wertvoll“, sagt Werthner „und wenn sie intrinsisch motiviert ist, doppelt.“ Er erzählt von einem Motorikpark in Nachbarschaft zu einer Schule und einem Kindergarten, „da hat sich die Bewegungszeit der Kinder um fünf Stunden pro Woche erhöht.“ Alle Parks sind in Stationen mit jeweils mehreren Geräten und unterschiedlichen Schwerpunkten aufgebaut. Koordination steht jedoch bei vielen im Mittelpunkt: Sie sei einerseits mit ganz einfachen Mitteln wirkungsvoll zu JEDE BEWEGUNG IST WERTVOLL, UND WENN SIE INTRINSISCH MOTIVIERT IST, DOPPELT. üben, erklärt Werthner. Andererseits brauche man möglichst vielfältige Variationen der Reize. Die Kindheit gilt als „goldenes Zeitalter“, um koordinative Fähigkeiten zu erlernen, auf der anderen Seite sei lebenslanges Dazulernen wichtig, etwa um im Alter mobil zu bleiben. Auch kleinste Reize helfen, wenn sie nur neu sind und dem Körper etwas Neues beibringen. „Fünf Minuten Koordinationstraining sind 20 Jahre später noch sichtbar“, sagt Werthner, der diese These mit einem „TDS“ wissenschaftlich nachweisen konnte. Wie einfach, vielfältig und vor allem spielerisch man Koordination trainieren kann, lässt sich in jedem der Motorikparks erfahren. Als der erste 2002 enstand, waren Roland Werthners Söhne vier und sechs Jahre alt und das Spielen mit ihnen eine wichtige Inspiration. Der südsteirische Motorikpark in Gamlitz, der ab 2009 entstand, „war ein Meilenstein“, sagt Werthner – der selbst darüber staunt, dass Nachwuchs-Skirennläufer aus Schladming 200 Kilometer nach Gamlitz gefahren werden, oder dass er an manchen Wochenenden dort schon an die 25 Reisebusse nebeneinander parken sah. In Ansfelden hilft ein Vater gerade seinem kleinen Sohn auf dem 250 Meter langen Balanceparcours, beide haben sichtbar ihre Freude daran. „Wie gefällt es euch?“, fragt Werthner. „Super“, sagt der Vater und ergänzt: „Einen super Spielplatz habt’s da gebaut.“ Besser lässt sich die Sache nicht auf den Punkt bringen. MOTORIKPARKS IN ÖSTERREICH NIEDERÖSTERREICH Harbach, 25 Stationen, 90 Geräte Groß Gerungs, 20 Stationen, 50 Geräte Waidhofen an der Thaya, 10 Stat., 35 G. Reichenau, 22 Stationen, 66 Geräte St. Corona am Wechsel, 24 Stat., 72 G. OBERÖSTERREICH Ansfelden, 33 Stationen, 120 Geräte Braunau, 20 Stationen, 70 Geräte Andorf, 20 Stationen, 40 Geräte Wernstein, 10 Stationen, 54 Geräte Feldkirchen an der Donau, 22 Stat., 75 G. SALZBURG Saalbach, 24 Stationen, 84 Geräte STEIERMARK Gamlitz, 26 Stationen, 120 Geräte Koglhof, 12 Stationen Loipersdorf, 20 Stationen, 50 Geräte TIROL Kufstein, 22 Stationen, 66 Geräte WIEN Wien 22, Süßenbrunner Straße, 26 Stationen, 140 Geräte Zilkpark, 16 Stationen, 40 Geräte 30 SPORTaktiv

FÜR MUSKELKRAFT UND AUSDAUER Du suchst nach der schnellen Energiequelle für deine Muskeln? Versuche es mal mit Magnesium Sport ® plus Aminosäuren von Dr. Böhm ® . Die optimale Kombination aus Aminosäuren, Magnesium, Kalium, Vitaminen und Spurenelementen. www.magnesium-sport.at GUT GESCHÜTZT Das Sonnenschutz-Spray von ULTRASUN ist ein schnellabsorbierender, nicht fettender, nicht klebriger, transparenter UVA- und UVB- Schutz – ideal für Sportler, schnell und einfach auftragbar. Empfohlen von Ironman- Weltmeister Patrick Lange. www.ultrasun.com FIT NEWS FIT FÜRS TRAINING FLÜSSIGE KRAFTQUELLE Das neue „Dr. Goerg Bio-Protein- & Ballaststoffpulver“ in den Sorten Schoko & Vanille punktet mit bester biologischer Verfügbarkeit und einem ausgewogenen Aminosäurenprofil. Es ist vegan und komplett frei von Gluten, Laktose, Süßstoffen, Soja und Emulgatoren. www.drgoerg.com Mit seinem einzigartigen Magnesium- und Calciumgehalt ist LONG-LIFE-Mineralwasser eine wahre Kraftquelle, denn in LONG LIFE sind natürliches Magnesium (201 mg/l) und Calcium (270 mg/l) in hoher Konzentration und idealem Verhältnis enthalten. www.longlife.at Fotos: Hersteller SPORTaktiv 31

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015