Aufrufe
vor 4 Monaten

SPORTaktiv August 2018

  • Text
  • Outdoor
  • Fitness
  • Biken
  • Laufen
  • Sportaktiv
  • Magazin
  • August

Alle wollten Autogramme

Alle wollten Autogramme und Selfies, Thiem und Antonitsch blieben gut gelaunt. Ein Autogramm landete sogar auf der Tuba. Österreich 400.000 Menschen Tennis, die Hälfte davon registriert in Vereinen, 70.000 schlagen regelmäßig im Meisterschaftsbetrieb auf. Mit den Begriffen Hype und Boom soll man vorsichtig umgehen, Österreich darf sich aber – auch dank Erfolgen von Alexander Peya, Gerald Melzer, Oliver Marach, Dennis Novak, Sebastian Ofner und Co. – in der Ära Dominic Thiem wieder als Tennisnation verstehen. Die ganze Familie samt Tross ist also da. Wir befinden uns nicht in Roland Garros oder in Wimbledon, ein bedeutsames Spiel steht dennoch kurz bevor. Im Rahmen der Adidas Club Challenge hat die SU Wörschach im steirischen Ennstal mit einem selbst gedrehten Video und vielen Online-Klicks alle hinter sich gelassen und damit als Belohnung „Das Spiel“ gewonnen, eine Exhibition mit Dominic Thiem und Alexander Zverev. Der Deutsche sagt in letzter Sekunde ab, fast ein Glücksfall für Wörschach, Stefanos Tsitsipas (19) springt ein, dazu später. Was Wörschach aus dieser einmaligen Gelegenheit macht, ist sehenswert. Auf der Drei-Platz-Anlage steht an normalen Tagen ein kleines Tennisstüberl mit Garderobe, wirkliche Zuschauerplätze gibt es nicht. Heute ragen hier zwei riesige Stahlrohrtribünen mit drei aufgesetzten Kameratürmen in den Himmel (auf Platz zwei), Platz drei ist zum VIP-Klub umfunktioniert, Kameras überall, eine Videowall mit Livebild und Scores, Blasmusik, die Medienschar, Logo-Branding vom Feinsten und der ganze Ort ist auf den Beinen. Es soll in den letzten Jahren Daviscup-Partien gegeben haben, die nicht so gut organisiert waren wie das Wörschacher Tennisfest, staunen langjährige Szene-Insider. Thiem über das Tennis-Volksfest ... „Ich muss zugeben, dass ich Wörschach vorher nicht gekannt habe. Aber jetzt komm ich sicher wieder einmal hierher. Ich stamme ja selber aus einem kleinen Ort und kann abschätzen, was es bedeutet, wenn man mehr Leute auf den Tennisplatz bringt, als der Ort Einwohner hat. Das Wörschacher Despacito-Video ist ein Meisterwerk, das Tennisfest sensationell, sie haben die Adidas Club Challenge verdient gewonnen. Unglaublich, was man auf die Beine gestellt hat.“ Thiem (24) reist als Weltranglisten-Neunter in die Steiermark, mit ihm kommt der griechische Jungstar Stefanos Tsitsipas (19), der heuer schon in Barcelona und Wimbledon aufgezeigt hat. Die Nummer 32 der Weltrangliste hat Thiem auch schon besiegt und wird sich heute in Wörschach viele neue Fans machen. Der Ort hat 1100 Einwohner, schon vor dem offiziellen Start drängen sich 1500 Zuschauer auf die Anlage. Die Stimmung ist ausgelassen, fröhlich, man spürt den Zusammenhalt in der sportverrückten Gemeinde förmlich, Thiem wird frenetisch begrüßt. „Ich habe den Jungs gesagt, sie sollen nicht zu viel erwarten, kleiner Ort, kleiner Klub“, schmunzelt Initiator Alexander Antonitsch von tennisnet.com. „Dann hat es mich selbst fast umgehaut, was die hier organisiert haben.“ Zwei Segelflieger malen ein Herz in den Himmel, es wird getanzt, gesungen, ein Volksfest eben. Dann Auftritt Dominic Thiem, der sich tags davor noch am Meer sonnte. Thiem über seinen Urlaub ... „Das ist meine erste Tenniseinheit. Ich komme gerade von ein paar Tagen Urlaub auf Sardinien zurück.“ Ein Urlaub mit Tennisschläger? „Nein, ich spiele das ganze Jahr Tennis. Da komme ich gut ein paar Tage ohne Schläger aus. Der Urlaub war wichtig für mich, jeder braucht eine Auszeit, auch ich.“ Thiem und Tsitsipas spielen ein paar Bälle mit den besten steirischen Nachwuchstalenten. Schon da wird jeder Punkt von den 1500 gefeiert, als wäre es der Paris-Matchball. Die Kids geben ihr Bestes, manche zwingen die Stars mit gefinkelten Schlägen zu Fehlern. Die keksen sich ab. Beide sind angesteckt und in bester Stimmung. Tsitsipas blödelt, springt übers Netz, tuschelt mit den Kindern, eine Riesenhetz. Der Foto: Thomas Polzer 12 SPORTaktiv

www.kia.com Ein sportliches Duo. Dominic Thiem Dominic Thiem powered by Der neue Kia Stinger. Gran Turismo in reinster Form. CO 2 -Emission: 244-147 g/km, Gesamtverbrauch: 5,6-10,6 l/100km Symbolfoto. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. *) 7 Jahre/150.000km Werksgarantie. SPORTaktiv 13

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015