Aufrufe
vor 3 Wochen

SPORTaktiv August 2018

  • Text
  • Outdoor
  • Fitness
  • Biken
  • Laufen
  • Sportaktiv
  • Magazin
  • August

DR. ROBERT FRITZ ist

DR. ROBERT FRITZ ist Sportmediziner in Wien www.sportordination.com V IV KRAFTTRAINING DER MYTHOS Mehr Muskeln ist gleich mehr Tempo. DIE WAHRHEIT „Ja“, sagt Robert Fritz. „Bis zu einer gewissen Grenze, wenn du einfach zu schwer wirst.“ Außerdem: Es gibt kaum Kraftsportler, die ohne Hormone zu nehmen extrem aufgepumpt sind. „Ein schöner, definierter Muskel ist hilfreich, weil er auch ein Glykogenspeicher ist. Ich habe also mehr Kraft und kann mehr Energie aufnehmen. Krafttraining funktioniert auch extrem schnell. Geh zweimal hintereinander mit einem Tag Pause dazwischen in ein Fitnessstudio und du wirst mehr Gewichte stemmen können“, sagt Fritz. Der Muskel ist da zwar noch nicht mehr geworden, aber die intramuskuläre Koordination verbessert sich. „Man kann damit aus dem vorhandenen Potenzial wesentlich mehr Performance rausholen. Aber: Das würde ich nicht machen, wenn ich nie Krafttraining gemacht habe. Und auch nicht in der letzten Woche vor einem Wettkampf.“ ERNÄHRUNG DER MYTHOS Mit gezielter Ernährung kann ich kurzfristig mehr Leistung erzielen. DIE WAHRHEIT „Ja. Sagen wir so: Man kann mit der Ernährung viel falsch machen“, erklärt Fritz. „Stichwort: Low carb und no carb, wenn ich also die Kohlenhydrate komplett aus meiner Ernährung streiche, werde ich am Anfang einen ziemlichen Leistungseinbruch erleben. Sie dagegen zu reduzieren, ist kein schlechter Ansatz“, meint Sportmediziner Fritz. Man muss nur aufpassen, was man trainiert. Bei intensivem Training braucht man die Energie aus dem Kohlenhydratstoffwechsel. „Speziell vor dem Wettkampf ist Carbo-Loading aber in jedem Fall sinnvoll. Damit kann ich die Speicher extrem aufladen und mich beim Wettkampf wesentlich besser machen. „Ich empfehle jedem Hobbysportler, drei Tage vor dem Rennen ordentlich Kohlenhydrate zuzuführen, indem man den Anteil der Kohlenhydrate beim normalen Essen auf rund 80 Prozent erhöht. Auch die „Pastaparty“ um 18 Uhr am Vorabend macht noch Sinn. „Das ist in der Früh super verarbeitet und gespeichert in der Muskulatur“, erklärt Fritz. Und: Das Frühstück ist relativ egal. Sinnvoll ist das gezielte Speicher-Auffüllen übrigens nicht nur vor einem Marathon, sondern schon ab einer Renndistanz von 3 Kilometern. Foto: Christina Haeusler 44 SPORTaktiv

PEEROTON FITNESSTALK, TEIL 4 SCHLÜSSEL ZUM ERFÜLLTEN LEBEN WALTER ABLINGER (48) WURDE MIT DEM HANDBIKE SCHON PARALYMPICSSIEGER UND WELTMEISTER. WAS IHM SPORT BEDEUTET UND WARUM ER KEIN „HELD“ SEIN WILL. PEEROTON BIKER-PAKET ANZEIGE / Fotos: Peeroton W alter, du bist nicht nur extrem erfolgreich, sondern setzt dich für den Behindertensport in seiner ganzen Breite ein. Der Kern deiner Botschaft? In Österreich leben rund 1,6 Millionen Menschen mit Behinderungen, davon haben 630.000 eine andauernd starke Beeinträchtigung im Alltag. Wir Menschen mit Behinderung wollen weder als „Helden“ der Alltagsbewältigung dargestellt werden, noch wollen wir bemitleidet werden. Sondern einfach normal von der Gesellschaft behandelt werden. Welche Rolle nimmt für dich generell der Sport im Leben ein? Sport, Bewegung und eine adäquate Ernährung können für jeden der Schlüssel zu einem selbstbestimmten, erfüllten und weitgehend gesunden Leben sein. Egal, ob mit oder ohne Beeinträchtigung. Wie sehr siehst du die Leistungen im Behindertensport heute in der Gesellschaft anerkannt? Es tut sich was. Nicht nur die erreichten Titel, Medaillen und Auszeichnungen der Leistungssportler werden öffentlich präsenter, auch die Inklusion in den Fachverbänden wird vorangetrieben. Warum setzt du auf Peeroton- Sportnahrung? Mein Training und mein Wettkampf-Alltag werden von Peeroton begleitet und bilden die Grundbasis für meine professionelle Weiterentwicklung im internationalen Paracycling-Sport. Damit fühle ich mich optimal versorgt und für große Aufgaben im Sport und im Alltag bereit. Powerpack Riegel – um Energie langfristig abrufen zu können ISO Active Sport Drink – der Biker- Treibstoff für maximale Ausdauer Energy Riegel – der Extrem-Ausdauer- Manager am Bike Energizer Ultra Gel – für den ultra schnellen Energiekick Magnesium Professional – Muskel fit-Manager für optimale Muskelperformance www.peeroton.com SPORTaktiv 45

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015