Aufrufe
vor 4 Monaten

SPORTaktiv August 2018

  • Text
  • Outdoor
  • Fitness
  • Biken
  • Laufen
  • Sportaktiv
  • Magazin
  • August

AUS PRO BIERT FIT

AUS PRO BIERT FIT VIBRIERENDE FASZIENROLLE Eine Faszienrolle ist eigentlich ja kein Sportgerät, sondern eine Foltermaschine. Wer einmal nach intensiver Belastung Waden oder Oberschenkel ausgerollt hat, weiß, wovon wir sprechen. BLACKROLL hat jetzt aber eine Version mit „BOOSTER“ im Angebot (UVP € 239,–). Dabei wird in das Loch eine Rolle gesteckt, die per Knopfdruck vibriert. Niederfrequent soll der Muskel Impulse bekommen, der Schmerz dadurch abnehmen. Stimmt wirklich. Man hält die Übungen dadurch länger durch und erzielt einen besseren Effekt. Hohe Frequenzen eignen sich zum Aktivieren vor dem Training. Und der Clou: Der Booster-Kern kann entfernt werden und mit verschiedenen aufschraubbaren Aufsätzen für punktuelle Massage genutzt werden. Für die Faszien neben dem Schienbein beispielsweise. Oder für diese eine Stelle auf der Oberschenkel-Vorderseite. Aaaah. DIESMAL UNTERER UNSER TESTLUPE: EINE FASZIENROLLE, DIE NICHT SCHMERZT, EINE HANTEL WIE AUS DER STEINZEIT UND EINE HOSE, DIE MASSIERT. VON CLAUDIA RIEDL, CHRISTOF DOMENIG UND KLAUS MOLIDOR Fotos: Thomas Polzer 48 SPORTaktiv

SPORTHOSE INKLUSIVE „MASSEUR“ TRAINIEREN WIE FRED UND BARNEY Mehr Ausdauer durch bessere Durchblutung, kürzere Regenerationszeiten der Muskeln UND schön modellierte Beine – das verspricht die „SPORT TIGHTS MASSAGE“ von ANITA ACTIVE. Der Clou dabei: Das Hosen-Innenleben besteht aus dreidimensionalen Noppen, die massieren und tonisieren. (By the way: „Tonisieren“ bedeutet so viel wie „kräftigen“ – ich musste es selbst erst nachschlagen.) Klingt außergewöhnlich, ist es auch! Das hat sich bei meinem Lauf-/Tragetest bestätigt. Schon beim Reinschlüpfen in die Kompressionshose (UVP: € 99,95) spürt man die Noppen, die wie Druckpolsterfolie über die Beine streichen. Ein bisschen eng ist sie, dafür sitzt sie wie eine zweite Haut. Netter Nebeneffekt: Durch das leichte Schimmern wird die Hose auch optisch zum Hingucker. Beim Laufen übt die Noppenstruktur leichten Druck auf die Beine aus. Ungewohnt, aber angenehm und Power liefernd! Auch das weiche Material und die flachen Nähte sorgen beim Workout für ein gutes Tragegefühl. Endlich mal eine Sporthose, die nirgends zwickt. Und obwohl ich mit den langen Tights bei Temperaturen um die 25 °C unterwegs bin, sammelt sich nirgends unangenehmer Schweiß an. Fazit? „Great choice“, finde ich passend – zwei Worte, die mir schon beim Auspacken auf einem Infokärtchen entgegengebaumelt sind. „Lässig, was habt‘s denn ihr da herumliegen?“ Mit dieser Reaktion praktisch aller Menschen, die in den letzten Wochen unser Redaktionsbüro betreten haben, ist schon viel gesagt: Die FITROCKS-Hanteln, die uns GIGASPORT zum Test überlassen hat, zieren nicht nur das Büro, sondern jedes Heim. Die Fitrocks werden in Finnland handgemacht, bestehen aus Granitsteinen, der Griff ist aus Holz. Jedes Stück ist ein Unikat. Das tatsächliche Gewicht entspricht deshalb nicht genau der Angabe, sondern wird gerundet, so der Hersteller. Neben Kurzhanteln (2–20 kg, im Bild: die 8-Kilo-Variante) gibt es auch Kettlebells (4–20 kg) und weitere Designerstücke im Fred- Feuerstein-Look. Sogar ein optisch im selben Stil gemachtes, passendes Aufbewahrungsregal wird angeboten. Der Hersteller argumentiert, dass die Fitrocks in Sichtweite aufbewahrt und nicht irgendwo verräumt werden. Wo sie – aus den Augen, aus dem Sinn – ungenützt verstauben. Tolle Idee, finden wir – womit wir beim einzigen Haken sind: € 69,95 sind für eine 10-Kilo-Hantel, € 89,99 für eine 8- Kilo-Kettlebell hinzulegen. Designer stücke kosten eben ein bisserl mehr. SPORTaktiv 49

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015