Aufrufe
vor 11 Monaten

SPORTaktiv August 2019

  • Text
  • Tennis
  • Tennis
  • Paddling
  • Siebenkampf
  • Profisport
  • Triathlon
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Fitness
  • August
  • Magazin
  • Sportaktiv

KAT BIKE Bei allem Hype

KAT BIKE Bei allem Hype um Trailparks, Enduro, Flowtrails, Naturtrails, Pumptracks und die Zutaten des modernen Mountainbikens erfreut sich das klassische Tourenbiken immer noch größter Beliebtheit. Als entspannte Tagestour(en) mit lange Anstiegen, schönen Almen und lohnende Zielen, am besten in einer Gruppe mit Freunden oder Bekannten, ohne Stress, mit schönen Abfahrten und dem krönenden Abschluss bei Pizza, Espresso, Tiramisu, Apfelstrudel oder Radler. STRECKE KAT BIKE 1. ETAPPE: Zum Aufwärmen und Einrollen. 25 km und 720 Hm von Mariastein im Inntal nach Hopfgarten. Zwischenstationen: Wörgl, Möslalm, Möslalmkogel, Riederberg. Highlight am Schluss: Lärchenteich Hopfgarten mit frischen Forellen und regionalen Schmankerln. 2. ETAPPE: Von Hopfgarten nach Brixen im Thale, 46 km und 1650 hm bzw. 36 km und 1050 hm. Über Penningberg, Haagalm, Kelchsau, Windautal, Westendorf. Leichte Variante: auf der Route 227 bleiben und nicht auf die 228 abbiegen. Die Route 227 mündet im Brixentaler Radweg Nr. 21. Highlight vor der Haagalm: Bier, Radler und Almdudler warten gut gekühlt in einem urigen Wassertrog. Das Geld wird in einen kleinen Schlitz an der Stallmauer gesteckt 3. ETAPPE: Von Brixen im Thale nach Oberndorf in Tirol, 53 km und 2000 hm bzw 29 km und 800 hm, die Königsetappe, inspiriert vom Geist des legendären KitzAlp Bike- Marathon. Stationen: Wiegalm (ofenfrischer Schweinsbraten!), Radweg nach Aschau (Route 204), Klooalm, Pengelstein (1938 m Höhe, das Dach der Tour), Fleckalmtrail (kann umfahren werden), Schwarzsee. Neu: Hahnenkamm-Trail als Alternative zum schwierigeren Fleckalmtrail. 4. ETAPPE: Oberndorf in Tirol nach Fieberbrunn, 46 km und 1750 hm bzw. 38 km und 270 hm. Unterwegs: Stanglalm, Harschbichltrail, St. Johann, St. Ulrich am Pillersee, St. Jakob. Rückfahrt im Zug bis Hopfgarten mit Gästecard kostenlos. www.kat-bike.at Bereich ist und hauptsächlich Forststraßen und Almwege genutzt werden, gibt es ein paar Trailabschnitte (z.B. Fleckalmtrail), die man umfahren kann. Als stille Beobachter bleiben Wilder Kaiser und Kitzbüheler Horn am Streckenrand. Alle Touren und Abschnitte sind übrigens bestens dokumentiert und im Internet zum Herunterladen auf www. kat-bike.at Dass 100 Prozent des KAT Bikes auf legalen Strecken verlaufen, muss bei Tiroler Bikeangeboten nicht betont werden. Mit dem Tiroler Mountainbike-Modell 2.0, also der Klärung der Haftungs- und Versicherungsfragen und einem Entgelt pro Laufmeter, hat man dem Rest Österreichs schon lange etwas voraus. Nirgends gibt es so ein Angebot an freigegebenen Strecken. „Durch E-Biker und die vielen Einsteiger brauchen wir aber noch mehr Strecken, vor allem einfachere Trails und Flowtrails“, weiß Tropper. „Den KAT Bike werden wir regional noch mehr vertiefen.“ Die Tiroler Beispiele könnten Österreich als Vorlage dienen, ganze Regionen und Bundesländer mit Bike-Touren zu verbinden. Warum nicht Bike-Strecken von Salzburg bis nach Graz? Von Linz nach Klagenfurt und vom Bodensee zum Wörthersee? Das wäre Weitradeln 2.0 in Österreich. Vorerst nur Visionen, unten im Tal. 114 SPORTaktiv

KETTLER ALU-RAD MODELLVORSCHAU 2020 QUADRIGA Serie Mit der QUADRIGA TOWN AND COUNTRY Serie hat KETTLER ALU-RAD bereits in der vergangenen Saison ein stabiles Trekking E-Bike mit Offroad-Komponenten für jedes Terrain präsentiert (erhältlich auch in einer Tiefeinsteiger-Version). Für die kommende Saison werden die hochwertigen Intube-Modelle mit dem neuesten BOSCH Performance- und Performance Line CX Motor in verschiedenen Preisklassen ausgestattet. Als Highlight präsentiert KETTLER ALU-RAD dazu eine gefederte Sattelstütze, welche zusätzlich absenkbar ist. WELTNEUHEIT: Außerdem glänzen die KETTLER ALU-RAD Ingenieure für das Modelljahr 2020 mit einer DUO-Technologie. Mit zwei integrierten BOSCH Powertube Akku‘s setzt die QUADRIGA DUO-Technologie vor allem im Tiefeinsteiger-Rahmen neue Maßstäbe und ist dabei weltweit einzigartig. Damit trumpft KETTLER ALU-RAD mit verschiedenen Modellvarianten mit bis zu 1250 Wh auf. Verbaut werden wahlweise Enviolo und Gates oder Shimano 12 Fach- Kettenschaltungen. Das QUADRIGA DUO ist auch als vollgefedertes E-Bike in der SUV- oder als S-Pedelec Variante erhältlich. Zu besichtigen auf der Eurobike 2019. Nur bei KETTLER ALU-RAD erhältlich. QUADRIGA DUO CX12 ESCARO Serie ESCARO COMP 5 BELT Die ESCARO Serie besticht durch semi-integrierte E-Bikes in komfortabler oder sportlicher Ausstattung, ohne dabei auf die hohe deutsche Montagequalität zu verzichten. Ansprechende Designs und die attraktive Farbauswahl erreichen dabei ein breites Publikum. Highlight sind das ESCARO TOWN AND COUNTRY mit breiter Offroad Bereifung von Schwalbe, dem neuen BOSCH Performance Line Motor und einer Shimano Deore 10 Gang Schaltung oder das Escaro Comp 5 Belt mit der SHIMANO 5 Gang Getriebenabe speziell für E- Bikes – optimal für bergisches Land. SCARPIA aus der KETTLER SPORT MANUFAKTUR KETTLER ALU-RAD präsentiert für die Saison 2020 edle und top ausgestattete E-MTB Modelle mit integrierter 750 Wh Batterie und Shimano Steps E8000 Motor. Aus der neu initiierten KETTLER SPORT MANUFAKTUR, in der die E-MTB‘s von Hand in Deutschland montiert werden, kommt das Scarpia FS 1.0 Gold als neues Flaggschiff. Mit einem Federweg von 150 mm, XTR 12-Fach Schaltung und FOX Kashima Fahrwerk werden nur hochwertigste Komponenten verbaut. Die Rahmen der Scarpia Serie wurden deutlich höheren Rahmentests unterzogen als es der Standard vorsieht und bestechen durch eine extrem hohe Steifigkeit. Die Basisversion ist ebenfalls mit 150 mm Federweg und integrierter 750 Wh Batterie ausgestattet. SCARPIA FS 1.0 LTD SILVER Messeinformation: Besuchen Sie uns auf der EUROBIKE 2019. KETTLER ALU-RAD GmbH | Longericher Straße 2 | 50739 Köln *Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers Erhältlich bei allen KETTLER Fachhändlern und auf kettler-alu-rad.de

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015