Aufrufe
vor 5 Monaten

SPORTaktiv August 2019

  • Text
  • Tennis
  • Tennis
  • Paddling
  • Siebenkampf
  • Profisport
  • Triathlon
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Fitness
  • August
  • Magazin
  • Sportaktiv

schmolzen und dann durch

schmolzen und dann durch eine Düse auf eine gekühlte Walze mit einer Stahloder Gummioberfläche gedrückt. An den Durchbruch der Polyestersaiten erinnert sich Andreas Bergen noch genau. „Damals ist ein Manager aus Brasilien zu uns gekommen und wollte die Saite für seinen Spieler haben.“ Das war 1997 und der Spieler ein langer Schlacks, der sich bei den French Open unbemerkt in die zweite Woche gespielt hatte – Gustavo Kuerten. Der Rest ist Geschichte. Kuerten warf dann unter anderem noch Thomas Muster aus dem Turnier und feierte im Finale einen Dreisatzsieg über Sergi Bruguera. „Von da an wussten alle, dass er mit Polyestersaite spielt“, sagt Bergen. Damit konnte er einen schnellen Schwung spielen und dem Ball für die Kontrolle gleichzeitig enormen Topspin geben. Die meisten Profis vertrauen heute aber weder auf Naturdarm noch auf Polyester, sondern auf eine Hybridlösung. Novak Djokovic und Roger Federer PROFIS VERTRAUEN HEUTE AUF EINE HYBRIDLÖSUNG, NATURDARM FÜR DIE LÄNGS-, KÜNSTLICHE FÜR DIE QUERSAITEN. etwa verwenden für die Längsseiten Naturdarm, für die Quersaiten die ALU Power von Luxilon, eine Kunstsaite. Durch die Weiterentwicklung der Saitentechnologie hat sich, so Federer in einem Video für seinen Saitenlieferanten, das Spiel verändert. „Wir können extreme Winkel spielen und dem Ball mehr Spin geben.“ Längst hat sich auch unter Hobbyspielern die unterschiedliche Bespannungshärte von Längs- und Quersaiten etabliert. Ein Spleen, um es den Profis gleichzutun, oder tatsächlich eine sinn- volle Sache? „Das kann durchaus auch für Hobbyspieler gut sein“, sagt Andreas Bergen. „Die Längssaiten sind länger, daher kann man sie härter spannen als die Quersaiten, ohne dem Rahmen zu schaden.“ Der Effekt: bessere Kontrolle, mehr Spin. Was sich über all die Jahre, alle Materialentwicklungen und Spieltrends nicht verändert hat: Saitenwahl bleibt Vertrauenssache. „Die meisten, die in der Jugend die perfekte Abstimmung gefunden haben, wechseln ihre Saite nicht mehr“, sagt Andreas Bergen. Hotel Brennseehof A-9544 Feld am See Tel. +43 (0)4246 2495 www.brennseehof.com hotel@brennseehof.com FAMILIEN- & SPORTHOTEL BRENNSEEHOF ****S Der Brennseehof ist eines der führenden Tennishotels in Kärnten mit 7 Sand- und 2 Quarzsandplätzen. Die Anlage liegt im Herzen der Nockberge direkt am See und ist nur einen Katzensprung von Bad Kleinkirchheim und dem Millstätter See entfernt. Familienurlaub mit Tennis und Tennis-Camps werden seit mehr als 20 Jahren erfolgreich am Brennseehof veranstaltet. 2 Tennishallen sind ca. 15 Autominuten entfernt und können bei Schlechtwetter kurzfristig gemietet werden. Durch die enge Zusammenarbeit mit der angrenzenden Sportschule Krainer können mindestens 10 Sportarten ausgeübt und erlernt werden - und das gilt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Der Brennseehof ist ein ideales Trainingscamp für Sportler mit Fitnessraum, Ballspielhalle, Laufparcours und Fahrradverleih gepaart mit 7-fachem Wasserspaß, 8-fachem Saunavergnügen und hochwertigen Massage- & Kosmetikanwendungen. Unser langjähriger Partner, die Dipl. Tennisschule W. Krainer macht Ihnen gerne ein maßgeschneidertes attraktives Angebot für Tennis-Clubs, Gruppenunterricht oder Einzeltraining. Speziell für den Herbst haben wir ein unschlagbares Paket für Sie zusammengestellt. Ihr Partner in Sachen „Sport with Friends“ im Familien Sportdorf Feld am See – vom Mountainbiken über Surfen und Segeln bis hin zu Trendsportarten. Wir freuen uns, Sie begrüßen und betreuen zu dürfen. www.sportschule.at info@sportschule.at Sportlicher Tennisherbst vom 14.09. – 13.10.2019 Tenniskurs für 4-5 Tage à 90 min. in Kleingruppen (max. 4 Personen) statt € 145,00 für € 72,50 Herbst-Kinder-Tennis- Gruppenunterricht 4-5 Tage à 1 h (bis 11 Jahre) für Kinder bei Wochenbuchungen KOSTENLOS! Gültig von 14.09. – 13.10.2019

SCHWIMMEND DURCH DIE NACHT PROFIS UND HOBBYSCHWIMMER STARTEN AM 9. NOVEMBER WIEDER INS PARKTHERME- 24-STUNDEN-SCHWIMMEN IN DER STEIRI- SCHEN PARKTHERME BAD RADKERSBURG. Fotos: Aqua Sphere, Parktherme Bad Radkersburg Anmelden auf: www.parktherme.at/ 24-stunden-schwimmen/anmeldung/ Stell dich der Herausforderung! Nicht nur, weil es ein starker Event ist, sondern auch, weil jede geschwommene Länge die ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“ mit 5 Cent unterstützt. 400 Teilnehmer werden bei der heurigen 14. Auflage des Parktherme-24-Stunden-Schwimmens in Bad Radkersburg dabei sein, neben Hobbyschwimmern und Profis stellen sich auch immer Promis in den Dienst der guten Sache. Dabei gilt: Jeder kann starten! Denn neben der Klasse für Einzelkämpfer gibt es auch die Möglichkeit, Staffeln aus bis zu fünf Personen zu bilden. Und man kann sich das Wettschwimmen individuell einteilen. Es geht einfach darum, möglichst viele Längen innerhalb von 24 Stunden im 25 Grad warmen 50-m-Sportbecken der Parktherme zurückzulegen. Wie lange man im Wasser bleibt, wann und wie oft man sich Pausen gönnt, entscheidet jeder selbst. Top Starterpaket Mit der Anmeldung sollte man nicht mehr zu lange warten, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Wer sich einen Startplatz sichert, bekommt eine Menge: den Eintritt in die Parktherme an den Eventtagen (9. und 10. Nov.), einen weiteren kostenlosen Tageseintritt, eine Badehaube von Aqua Sphere sowie Gutscheine fürs Nudelbuffet und Frühstück während des Events. Und: Für unsere SPORTaktiv-Staffel suchen wir noch Teilnehmer – Bewerbungen bis 20. August (Kennwort „SPORTaktiv-Staffel“) an: gewinnspiel@parktherme.at SPORTaktiv 59

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015