Aufrufe
vor 5 Monaten

SPORTaktiv August 2019

  • Text
  • Tennis
  • Tennis
  • Paddling
  • Siebenkampf
  • Profisport
  • Triathlon
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Fitness
  • August
  • Magazin
  • Sportaktiv

EINMAL GATSCH-HÖLLE UND

EINMAL GATSCH-HÖLLE UND ZURÜCK! DIE SALZ- KAMMERGUT TROPHY Dauerregen und Gatsch prägten die 22. Ausgabe des größten Mountainbikerennens Österreichs. Die Salzkammergut Trophy rund um Bad Goisern war Mitte Juli aufgrund des Sauwetters noch härter als sonst. Dass sich dennoch 4402 Teilnehmer aus 36 Nationen der Challenge stellten, spricht für den Kultcharakter der Trophy. Von den sieben Distanzen sticht natürlich die legendäre „A“ hervor, bei der teuflische 210 km mit 7119 Höhenmetern zu schaffen sind. 526 Biker waren heiß auf die A, nur 308 kamen durch. Bei den Damen schrieb Katharina Fiala die Geschichte des Rennens: Sie schaffte es als Einzige der neun Frauen ins Ziel – nach 16 Stunden und 18 Minuten! Der Schweizer Profi Konny Loser brauchte zwar fast eine Stunde länger als beim Streckenrekord im Vorjahr, holte sich aber in 10:20 Stunden mit dem dritten Sieg in Folge den Hattrick. Sieger B: Brigitta Poor bzw. Christoph Soukup. Sieger C: Angelika Tazreiter bzw. Marek Rauchfuss. Sieger D: Magdalena Muhr bzw. Wolfgang Krenn. Sieger E: Marlies Feichtenhofer bzw. Alexander Brus. Sieger F: Laura Schöttl bzw. Luca Werani. Top nicht nur das Durchhaltevermögen der Sportler, sondern auch das Organisationsteam mit seinen 1000 freiwilligen Helfern. Chapeau! Kudos auch für die 55 Starter des SPORTaktiv-Dowe-Teams (Platz zwei der Teamwertung!) und aller Ehren wert unser SPORTaktiv-Verkaufsleiter Arnold Pauly, der die A-Strecke heldenhaft in 14:33 Stunden niedergekämpft hat. Teuflisch stark! Apropos: Bosch nutzte Bad Goisern, um mit Stefan Schlie die neueste Evolutionsstufe des Performance-CX-Antriebes vorzustellen. Leichter, kleiner, stärker. Was Schlie bei einer gemeinsamen Ausfahrt eindrucksvoll demonstrierte. Die Top-3 von Bad Goisern mit der siegreichen Dame (Bild oben) und Stefan Schlie in seinem Element beim Tricksen und Vorführen des neuen Bosch-Antriebes (Bild unten). Südtirol, wir kommen! Bevor die größte Fahrradmesse der Welt, die Eurobike, im September in Friedrichshafen (D) ihre Tore öffnet, lud sie zum bereits fünften Mal die Fachmedien zu den Media Days. Heuer standen rund um den Kronplatz in Bruneck die Neuheiten der Saison 2020 für den medialen Härtetest bereit. 21 Hersteller und 140 Medienvertreter aus 15 Nationen trafen sich zum Austausch rund um die 120 km Teststrecken auf Trails und Asphalt. SPORTaktiv nutzte die Möglichkeit, um sich von den Landsleuten von KTM die News rund um Prowler, Scarp und die neue Glory-Philosophie für Damen erklären zu lassen. Nebenan bei den sympathischen Vorarlbergern von Simplon zeigte man uns das neue Super-E-Fully Rapcon Pmax mit fettem Federweg und neuem Bosch-Antrieb. Natürlich haben wir rund um Herrensteig und Co. ausgiebig getestet, z.B. das knallgelbe E-Enduro EUROBIKE MEDIA DAYS: TESTEN MIT DEN BESTEN von den Zillertal-Berlinern Nox, die neuen Rennräder von BMC sowie interessante Konzepte von Bionicon, Nicolai, Niner, Conway, Fantic und die neuen Brose-Komponenten. Erstmals groß vertreten: die Kroaten von Greyp, eine neue E-Bike-Marke aus Zagreb mit Verwandtschaft zu Rimac Automobili und völlig innovativen Softwareansätzen, z.B. fix installierte Kameras vorne und hinten, SIM-Karte, Livestreaming, Video-Tools, Augmented Reality, Beschleunigungssensoren und allen Möglichkeiten zur weiteren Gamification – das E-Bike wird zum Spielzeug. Auch wenn einige Hersteller über rückläufiges Interesse der Branche an den Media Days klagten, fanden andere den Event sehr gelungen. Allgemeine Bike-Trends für 2020: Wieder da ist der ungleiche Laufradmix mit 29er-Vorderrad und 27,5 Zoll am Hinterrad, größere Akkus 625 bis 700 Wh, traillastige Geometrien, Cockpitintegration (Vorbau, Lenker, Kabel), bei den Reifen scheint Maxxis bei den Herstellern am Vormarsch zu sein. 96 SPORTaktiv

E-MTB AUF KRANKEN- SCHEIN! MACHBAR? ODER FAKE NEWS? Fotos: Salzkammerguttrophy/Gamsjäger, Bosch, Christoph Heigl Ja, Initiator Hari Maier (Bild) hat viele Ideen im Kopf und am Papier, wie der österreichische Mountainbike-Kongress wieder hochspannend und unterhaltsam wird und viele Biker und Interessensvertreter nach Saalbach locken wird (1. bis 3. Oktober 2019). Die Grundmotivation ist, gemeinsam Visionen zu entwickeln, die ein Umdenken in den Köpfen ermöglichen und den (E-)MTB-Tourismus in Österreich nachhaltig und breit aufstellen lassen. Heuer lautet neben den Grundthemen Wege, Services, Identität und Vermarktung die Kernbotschaft „Respekt“. Der Fokus liegt auf den zwei im Projekt20 vorgestellten Multiplikatoren Kinder und Gesundheit. Maier will auch die Brücke zu den Mediziner-Kongressen in Gastein schlagen. „Vielleicht laden wir die Ärzte von dort ein oder fahren hin und bieten ihnen geführte Biketouren an.“ Über den Tellerrand blicken ist seit jeher seine Devise, „E-MTB auf Krankenschein“ einer seiner (provokanten) Denkanstöße für die Gesundheitsbranche. „Machbar? Oder Fake News?“, fragt er. Digitalisierung ist ein weiteres Thema am Kongress. „Das ist etwa im Trailund Streckenangebot so komplex, das kann man kleineren Tourismusverbänden ja gar nicht zumuten“, findet Maier. Es braucht also bessere Lösungen. Garantiert am MTB-Kongress sind wie immer Top-Vortragende wie Univ.-Prof. Dr. Sven Malte John, gepflegtes Netzwerken und gemeinsames (E-)Mountainbiken rund um Saalbach. Bei den Media Days hat SPORTaktiv mit Verkaufsleiter Arnold Pauly (rechts) auch die gut gelaunte Führungsriege von Simplon getroffen. PERFORMANCE SATTEL ECHELON - BSD-141, 142, 143 Auf die Größe kommt es an Der Sattel ist der wichtigste Kontaktpunkt zwischen dir und deinem Rad, daher muss die Qualität gut sein. Der Echelon bietet viel Komfort und Unterstützung, damit du so fahren kannst, wie du es magst. • Erhältlich in 3 verschiedenen Sattelbreiten

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015