Aufrufe
vor 4 Monaten

SPORTaktiv August 2021

  • Text
  • Profisport
  • Aktivsportmagazin
  • Aktivsport
  • Interview
  • Surfen
  • Klettern
  • Wandern
  • Trailrunning
  • Outdoor
  • Biken
  • Fitness
  • Magazin
  • August
  • Laufen
  • Bewegung
  • Sportaktiv

PANTONE ® Solid Coated

PANTONE ® Solid Coated 382c C: 29 / M: 0 / Y: 100 / K: 0 K: 100 Was tut Ihnen gut? Wenn ich den Hund bei meiner Mama gleich in der Nähe abhole und hier einfach auf den Berg renne. Oder die ,Laufausflüge‘, so nennen wir es, mit meinem Mann. Wir können stundenlang am Berg herumrennen. Oder Bergtouren mit der Mama. Nenne ich das Training? Nein, das ist Spaß und Freude. Ich habe keine Ahnung, wie viele Stunden ich pro Woche „trainiere“. Früher bin ich mit dem Rennrad in der Früh die 22 km in die Arbeit gefahren, jetzt wohne ich nur noch einen Kilometer vom Spital entfernt. Und trotzdem schnappe ich in der Früh das Radl, fahre noch auf den Gmundnerberg, dann direkt in die Klinik, dusche und gehe in den Dienst. Und im Winter? Auch der Winter hat jetzt eine neue Qualität. Früher hab ich mich geärgert, wenn ich wegen Schnee, Eis und Kälte nicht trainieren konnte. Aber jetzt, wo ich das Skitourengehen entdeckt habe, schnappe ich die Ski und mache nach dem Dienst gleich noch eine Tour. Heuer habe ich am 28. April noch meine letzte Skitour gemacht. Nicht auf einem Hochplateau irgendwo in Tirol – in Oberösterreich! In Obertraun, am Krippenstein, 1600 Höhenmeter, und du kommst heim und es ist noch nicht einmal finster, herrlich. Sie wurden bei Ihrer Premiere im Skibergsteigen 2017 völlig überraschend gleich Weltmeisterin im Vertical. Bleibt diese Sportart ein Thema? Die WM nur, wenn ich in Form bin. Die anderen Bewerbe nicht, weil ich gar nicht so viel Urlaub nehmen kann, dass ich zu den Weltcups reisen könnte. Sie haben Dutzende Staatsmeistertitel in vielen Sportarten, der Berglauf bleibt als größte Liebe im Fokus? Im Berglauf habe ich sicher am meisten erreicht. Und auch wenn es schwieriger wird, ich bin immer noch extrem ehrgeizig. MEHR INFOS www.karpos-outdoor.com/de/ configuration-project DEINE PERFEKTE KOMBINATION Mit dem innovativen „Dynamic Configuration Project“ bietet KARPOS Trailläufern genau das Set-up, das dem aktuellen Wetter oder individuellen Vorlieben entspricht. Karpos zählt zu den angesagtesten Marken, wenn es um leichte, atmungsaktive und technische Bekleidung für Berg- und Trailläufe geht. Da aber jeder Läufer anders ist und unterschiedliche Anforderungen an Bekleidung stellt, hat Karpos das „Dynamic Configuration Project“ entwickelt. Die Idee ist ebenso einfach wie genial: Unterschiedliche technische Unterziehboxer und -tights für die superleichte Lavaredo-Over-Short lassen jedem die Wahl, um das für sich ideale Set-up zu finden. Die Lavaredo Over Short lässt sich je nach Wunsch mit der klassischen Lavaredo-Boxer, der abgespeckten Lavaredo-Easy-Boxer, der etwas längeren Lavaredo-Short-Tight und der langen Lavaredo-Tech-Tight kombinieren. Alle Varianten verfügen über mehrere Taschen – für Gels, Handschuhe, eine Weste und kleinere Wertsachen. ANZEIGE/Fotos: Maurizio Torri/Karpos 48 SPORTaktiv

Was treibt Sie nach 20 Jahren Spitzensport noch an? Pokale? Rekorde? Die pure Leistung an sich? Pokale? Ernst gemeint??? ICH MACHE DAS AUS SPASS. ICH HABE KEINEN SPONSOR MEHR, BEKOMME NULL FÖRDERUNG, ICH BIN NIEMANDEM ETWAS SCHULDIG. ICH MUSS MEINEN NAMEN NICHT IN DER ZEITUNG ODER IN MAGAZINEN LESEN. Foto: ÖSV/ Bernhard Hörtnagl www.fhb-photo.com … ja? Pokale haben genau die fünf Sekunden einen Sinn, wenn du sie am Podest überreicht bekommst. Sonst null. Ich habe keinen einzigen herumstehen. Viel mehr Freude habe ich mit einem Geschenkkorb mit nachhaltig produzierten Lebensmitteln. Und während eines Rennens ist es schon sehr lässig, wenn du spürst, wie es rennt. Die Hormonausschüttung im Ziel ist ein Hammer. Ja, es sind wohl die Hormone (lacht). Wie lange hält das an? Oft stehe ich am nächsten Tag wieder im OP-Saal und meinen Kollegen ist es doch herzlich egal, ob ich am Vortag gerade Berglauf-Weltmeisterin geworden bin oder nicht. Und ich denk mir: Ach, lasst’s mich doch noch ein bissl schweben auf meiner Glückswolke. Und anders herum erinnere ich mich an ein Rennen, nach dem ich am nächsten Tag noch bitter enttäuscht in den Dienst gegangen bin. Aber auch das ist meinen Kollegen doch zu Recht egal – und meinen Patienten sowieso. Das erdet dich, das holt dich zurück aus einer künstlichen Welt. Ist der Sport eine künstliche Welt? Na klar, es ist der Welt doch wurscht, ob wir auf irgendwelchen Bergen herumrennen oder Skitouren machen. In Wahrheit ist das bedeutungslos. Doch irgendwie ergibt das immer eine künstliche Aufmerksamkeit. Gut, Sportarten wie Fußball sind immer im Fokus, aber von den Sportschützen bekommst du nur alle vier Jahre bei Olympia was mit. Gutes Stichwort: Olympia. Nationalteamkollege Armin Höfl freut sich auf die Olympiapremiere des Skibergsteigens 2026 in Cortina. Da ist er mit 36 im besten Alter. Wenn Sie die Biologie weiter narren, geht sich das aus? Da bin ich 47, das müssten olympische Seniorenspiele sein. Sagen wir so, am Plan habe ich das sicher nicht, aber sag niemals nie. Jeannie Longo hat im Radsport gezeigt, was möglich ist. Dass Skibergsteigen olympisch wird, ist wirklich super und Cortina und Italien wird ein würdiger Boden, dort leben sie den Bergsport wirklich, viel mehr als in Österreich. Und wenn es nicht ich bin, rate MÜHELOSES LAUFEN NEU DEFINIERT ANZEIGE/Fotos: On Running Die zweite Generation des Cloudstratus bietet die höchste Dämpfung aller On-Modelle. Für ein absolut müheloses Laufgefühl. MEHR INFOS www.on-running.com „Wir kreieren nicht nur Schuhe, wir kreieren Laufgefühle“, sagt On-Mitbegründer Olivier Bernhard. „Mühelos, lebendig und dynamisch soll sich der neue Cloudstratus anfühlen.“ Wie in der ersten Version sorgen dafür zwei synchron arbeitende Schichten von Cloud-Elementen. In Verbindung mit dem überarbeiteten Speedboard in der Mittelsohle und dem leistungserprobten Helion-Superfoam ist aus dem Cloudstratus das On-Modell mit der höchsten Dämpfung geworden, das für Straßenläufe von 5 Kilometern bis zur Marathondistanz geeignet ist. Und weil die Füße auf langen Läufen gerne anschwellen, hat On den Vorfuß breiter gestaltet, um den Zehen mehr Bewegungsfreiheit zu geben. „Man vergisst beinahe, dass man einen Schuh trägt“, freut sich Olivier Bernhard über das neue Modell. SPORTaktiv 49

Magazin // E-Paper