Aufrufe
vor 3 Jahren

SPORTaktiv Bikeguide 2016

  • Text
  • Regionen
  • Mountainbike
  • Bike
  • Bikefitting
  • Bike
  • Bike
  • Shimano
  • Biker
  • Mountainbiker
  • Carbon
  • Touren
  • Bikes
  • Bikepark
  • Biken
  • Rockshox
Im diesjährigen SPORTaktiv Bikeguide geben fünf Biker Einblicke in die emotionale Zweierbeziehung zwischen Mensch und Rad. Bei den Technikchecks erfährst du die wichtigsten Eckdaten zu den unterschiedlichen „Zweirädern" wie Marathon-, Cross-Country-, und All-Mountain-Bike. Außerdem kommt ein (nach wie vor) brisantes Thema zur Sprache: der Wegestreit zwischen Mountainbikern und Waldbesitzern. Ein Auszug aus der Streit-Chronologie zeigt, wie verfahren der sprichwörtliche Karren zwischen den zwei Lagern ist.

ERKLÄR MIR ...

ERKLÄR MIR ... WERKSTATT ... WAS MTB-SCHRAUBER BRAUCHEN Wer offroad unterwegs ist, dem werden auf lange Sicht Reparaturen nicht erspart bleiben. Welches Werkzeug zur Standardausstattung jedes Mountainbikers gehören sollte und wozu man es verwendet, hat uns Funbike-GF Norbert Katsch verraten. WERKZEUGSETS wie der 36-teilige Koffer von Unior (Foto) beinhalten neben Gabelschlüsseln und Schraubenziehern u. a. die für Biker wichtigen Torx-Schlüssel, Zangen und Montagetools (siehe Seite 83). Kurz gesagt also (fast) alles, was man für einfache Heimreparaturen benötigt. Ein Tipp: Da es sich beim Werkzeug um eine einmalige Anschaffung handelt, sollte man bei dieser Investition nicht geizen. Die Verwendung von falschen Tools kann im schlimmsten Fall gar zu (teuren) Schäden am Bike führen. Der Experte NORBERT KATSCH ist Geschäftsführer der Funbike GmbH, gelernter Mechaniker- Meister, Ausbilder bei Fahrradtechnikkursen – und selbst begeisterter Mountainbiker. WEB: funbike.at EIN MONTAGESTÄNDER gehört zur absoluten Grundausstattung für ambitionierte Biker, ermöglicht er doch bei Reparaturen und Wartungsarbeiten den einfachen Zugang und Zugriff zu sämtlichen Komponenten. Trotz Stabilität und Haltbarkeit lässt sich der Ständer unkompliziert zusammenklappen und verstauen. FOTOS: funbike.at 86 SPORTaktiv-BIKEGUIDE 2016

DER KASSETTENABZIEHER ist ein Schlüssel, mit dem der hintere Zahnkranz gängiger Hersteller gelöst und wieder befestigt werden kann. Er wird bei der Demontage gemeinsam mit einer Kettenpeitsche (rechts) verwendet. Der Griff ermöglicht sicheres Arbeiten und sorgt für die notwendige Kraftübertragung. AN DER KETTENPEITSCHE wird der Zahnkranz fixiert, um diesen abmontieren zu können. Ohne dieser Fixierung würde sich aufgrund des Leerlaufs der Zahnkranz mitdrehe und sich nicht aus dem Gewinde lösen. DER KETTENTEILER ermöglicht das einfache Entfernen und Einführen eines Nietstifts ins Kettenglied. Er wird zur (De-) Montage und Reparatur der Kette gebraucht. HOCHWERTIGE PEDALSCHLÜSSEL sorgen dank der verschiedenen Winkel der 15-mm-Öffnungen für optimale Kraftübertragung beim Auf- und Abmontieren der Pedale. MITHILFE EINER KETTENVERSCHLEISS-MESSLEHRE bestimmt man, ob die Kette gewechselt werden muss oder nicht. Dazu wird das Werkzeug auf der Kette platziert: Rutschen die Messwinkel an den Rändern zwischen die Kettenglieder, dann ist die Kette ausgeleiert und es ist Zeit für einen Wechsel. EIN REIFENHEBESATZ gehört nicht nur in die MTB-Werkstatt, sondern prinzipiell mit auf jede Tour, ermöglicht er doch erst den Reifenwechsel. Schraubenzieher o. ä. sind keine Alternative (!), da diese Felge und Reifen stark beschädigen können. MIT DEM KURBELABZIEHER können auch gut sitzende Kurbeln und 14-mm-Muttern unproblematisch gelöst werden. Zudem ermöglicht seine Form den Einsatz an schwer erreichbaren Stellen – auch abseits des Mountainbikes. DER SPEICHENSCHLÜSSEL alias Nippelspanner wird zum Wechseln und Nachjustieren von Speichen verschiedener Größen (siehe Beschriftung innen) verwendet. Durch das Verändern der Speichenspannung können zudem „Achter“ behoben werden. 87

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015