Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Bikeguide 2017

  • Text
  • Shimano
  • Biker
  • Trails
  • Float
  • Biken
  • Bikes
  • Bikepark
  • Rockshox
  • Touren
  • Federweg
  • Sportaktiv
  • Bikeguide

FRAUEN-SCHWERPUNKT

FRAUEN-SCHWERPUNKT nehmen Druckstellen auf der Sattelnase wirken Sättel mit speziellen Schnitten und Hosen mit passenden Sitzpolstern entgegen. Den schon erwähnten (durchschnittlichen) weiblichen Körperproportionen entsprechend sind viele Damen-Bikes mit einem kürzeren Oberrohr für eine aufrechtere Sitzposition, schlankeren Griffen und einer geringeren Lenkerbreite ausgestattet. Martina Weinzettl von den „Velochicks“, Österreichs größtem Frauenradsportverein, der in Wien, Graz und Salzburg beheimatet ist, relativiert hier aber: „Die Durchschnittsmaße treffen bei Weitem nicht auf alle Ladies zu. Ein guter Verkäufer drückt also nicht jeder Frau, die ins Geschäft kommt, automatisch ein Damen-Bike aufs Auge, sondern empfiehlt ein wirklich auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Rad.“ STILSICHER AM SATTEL Das Bike ist nicht das Einzige im MTB-Sektor, das einen „femininen“ Anstrich bekommen hat. Das Spektrum an Mountainbike-Zubehör für Frauen ist mittlerweile nämlich überaus groß: Die Bekleidung für die Bikerin besticht neben den schon erwähnten passenden Sitzpolstern oft durch figurbetonte Schnitte und spezielle Farbkombinationen oder Muster – sehr oft dominieren helle und warme Farben wie etwa Violett oder Rot die Farbpalette. Die dazugehörigen Accessoires wie Brille, Handschuhe und Protektoren gibt’s dann noch in den passenden Farben und Schnitten obendrauf. Auch klobige Fahrradhelme sind längst Schnee von gestern. Wer seinen Kopf schützen möchte, kann heute unter vielen Formen und (leichten) Materialien wählen – und für den perfekten Sitz lassen sich die meisten Helme durch ein Drehrad oder unterschiedlich dicke Polster an den Kopfumfang anpassen. BIKEN IM RUDEL? Die Sache mit der Ausrüstung wäre also geklärt. Und wo sind Bike und Bikerin jetzt für gewöhnlich zu finden? Natürlich draußen! Aber nicht jede Frau tritt gerne alleine in die Pedale. In den letzten Jahren ist vor allem die In Ladies-Gruppen oder -Bikecamps können Frauen ohne Leistungsdruck biken und an Grundlagen wie der Kurven- und Bremstechnik feilen. Nachfrage nach reinen Frauen-Bikecamps enorm gestiegen, wo die Ladies ganz unter sich an ihrer Biketechnik feilen können. Haben solche Camps aber auch Sinn? Und warum wird nicht „gemischt“ gefahren? Eva Rümmele, Velochicks-Obfrau und langjährige Ladies-Camp-Organisatorin, hat eine Theorie: „Frauen, die an solchen Camps teilnehmen, möchten lieber ‚unter sich‘ sein und ihrem eigenen Tempo entsprechend fahren können – fern von Leistungsdruck. Dabei motivieren sie sich gegenseitig. Die Erfahrung zeigt außerdem, dass männliche Kursteilnehmer oftmals einem Konkurrenzdenken oder dem Geschwindigkeitsrausch erliegen. Frauen hingegen unterschätzen ihr Können oft.“ Zudem ist es in einer reinen Frauengruppe auch leichter, einmal Schwäche zu zeigen. An Ängsten oder „mentalen Barrieren“ beim Mountainbiken kann man aber gezielt arbeiten. Wie das funktioniert, verrät uns Bikeprofi und Ex-Downhillerin Angie Hohenwarter: „Wenn etwas nicht auf Anhieb funktioniert, soll man nicht gleich aufgeben! Wichtig ist, dass man sich seine Schwächen eingesteht, sich auf sein Bike setzt und einfach fährt. Nur wenn man sich auf seinem Bike sicher fühlt, hat man Spaß dabei und ist für verschiedene Situationen gewappnet.“ Die Teilnahme an einem Ladies-Bikecamp ist auch deshalb empfehlenswert, weil dort wichtige Grundlagen wie Kurven- und Bremstechnik sowie die Grundposition gelehrt werden – die Basics für Fahrspaß und sicheres Fahrgefühl. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, dem legen wir unser SPORTaktiv-Ladies-Bikecamp von 25. bis 28. Mai am Kärntner Weissensee ans Herz. Dort zeigt dir Bike-Legende Angie Hohenwarter die schönsten Plätze am See und gibt ihre besten Trailtechnik-Tricks preis. Interesse geweckt? Dann lies einfach rechts weiter ... Die Bike-Expertinnen LIV: Die Ladies-Bikemarke ist die erste und bisher einzige Radsportmarke, die sich ganz den Frauen widmet. Liv produziert neben Mountainbikes, Rennrädern, Commuterbikes, Lifestyle- und Kinderrädern auch frauenspezifische Bekleidung und Zubehör. WEB: liv-cycling.com VELOCHICKS: Ein Verein, der radsportbegeisterten Frauen Spaß am Biken vermittelt, eine Plattform für gemeinsame Ausfahrten bietet und den Austausch unter Gleichgesinnten fördert. Interessierte Frauen jeden Alters können dem „Hühnernest“ in Wien, Graz oder Salzburg beitreten. WEB: velochicks.at ANGIE HOHENWARTER: Die österr. Profi- Bikerin ist früher XC gefahren, hat aber dann ihre Leidenschaft fürs Bergabfahren entdeckt. WEB: angiehohenwarter.com FOTO: Martina Weinzettl 60 SPORTaktiv-BIKEGUIDE 2017

SPORTaktiv UND DER ARLBERGERHOF VITAL LADEN EIN INS: DAS ANGEBOT: 3 Nächte im Arlbergerhof Vital und zwei Tage Biken mit Angie Hohenwarter € 350,– BIKECAMP FÜR LADIES SPORTaktiv lädt heuer erstmals exklusiv die Mountain bikerinnen zu einem Camp an den Kärntner Weissensee. Mit dabei ist Bike-Legende Angie Hohenwarter. Die Vorfreude ist riesig – denn die wohl großartigste Frau in der heimischen Bikeszene wird die Teilnehmerinnen beim 1. SPORTaktiv-Ladies-Bikecamp begleiten: Angie Hohenwarter verbringt mit euch unvergessliche Tage im Naturpark Weissensee. Bei Techniktrainings und Touren steht der Teamgeist ganz klar im Vordergrund. Die Ex-Downhillerin nimmt euch mit und zeigt euch die schönsten Plätze am See. BIKEGENUSS AM SEE Die Umgebung könnte nicht besser sein. Denn die Region Weissensee ist ein echtes Naturparadies für Biker. In Kombination mit dem Hybridschiff „MS Alpenperle“ ergeben sich zahlreiche Tourenmöglichkeiten. Wer es herausfordernd mag, kann über Forstwege hinauf auf die Naggleralm fahren – oder alternativ mit der Sesselbahn hinaufschweben. Oben warten spannende Technikparcours und zur Stärkung regionale Köstlichkeiten von der Naggleralm-Wirtin. Einen Spezialtipp wert ist der Blaubeerkaiserschmarren. Die Bergstation ist auch Ausgangspunkt für die neue 3,3 Kilometer lange Downhill-Strecke „MTB Trail Weissensee“, die mit Wurzelwegen, Spitzkehren, Steilkurven und Holzbrücken begeistert. All das werden die Teilnehmerinnen bei unserem neuen Camp selbst live erleben – und dabei im besten Stützpunkt residieren: dem Arlbergerhof Vital am Weissensee. Hausherr Peter Schwarzenbacher ist sonst selbst der beste Guide für seine bikenden Gäste – bloß diesmal wird er Angie Hohenwarter den Vortritt lassen ... ANGIE HOHENWARTER fuhr Four-Cross- und Downhill-Rennen. Heute reist die Kärntnerin um die Welt, immer auf der Suche nach den besten Trails. FOTOS: Heiko Mandl/ Alrbergerhof Das 1. SPORTaktiv-Ladies-Bikecamp TERMIN: 25.–28. Mai 2017 UNTERKUNFT: Arlbergerhof Vital TEILNEHMER: max. 24, die in 3 Gruppen aufgeteilt werden und mit wechselnden Guides fahren ZIELGRUPPE: ambitionierte Bikerinnen CAMPINHALT: • Technik und Trailtechnik mit Angie Hohenwarter • Abfahren am neuen MTB-Trail Weissensee • Schrauber-Workshop • Bike- und SEEnerlebnis IM PREIS ENTHALTEN SIND: • 3 Übernachtungen im Hotel Arlbergerhof Vital in der Gemeinde Weissensee • Verpflegung: Halbpension mit kulinarischen Genüssen aus Christines Küche • Teilnahme am dreitägigen Bikecamp- Programm, an zwei Tagen mit Angie Hohenwarter als Guide • SPORTaktiv-Campschutz powered by Nürnberger für die Dauer des Camps TOPPREIS FÜR SPORTaktiv-LESER: € 350,– p. P. Aufpreis für Einzelzimmer: € 30,– BUCHUNGEN: Direkt beim Hotel Arlbergerhof am Weissensee: Tel.: 04713/22 80 info@arlbergerhof.at

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015