Aufrufe
vor 9 Monaten

SPORTaktiv Bikeguide 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Shimano
  • Biker
  • Zoll
  • Trails
  • Region
  • Touren
  • Sram
  • Shox
  • Bikes
  • Bikeguide

DER SCHWEIZER DARCO

DER SCHWEIZER DARCO CAZIN (40) IST GELERNTER ÖKONOM, MOUNTAINBIKE- VISIONÄR, TOURISMUS-EXPERTE, GRÜNDER DER FIRMA ALLEGRA TOURISMUS (18 MITARBEITER) UND DESTINATIONEN- ENTWICKLER IN SACHEN MOUNTAINBIKE. VERHEIRATET, DREI KINDER, LEBT IN PONTRESINA (SCHWEIZ). Foto: Allegra Tourism/Filip Zuan 12 SPORTaktiv

DER BLICK IN DIE ZUKUNFT EGAL, WO DISKUTIERT WIRD, DARCO CAZIN IST IN SACHEN MOUNTAINBIKE-TOURISMUS DER MANN DER STUNDE. DER SCHWEIZER IST DESTINATIONEN-ENTWICKLER, KENNT FAST JEDEN WINKEL IN DEN ALPEN UND WARNT VOR EINER SELBSTVERLIEBTEN SZENE DER FREAKS. VON CHRISTOPH HEIGL Darco, Sie werden als Bike-Visionär bezeichnet. Wie kamen Sie mit dem Thema Mountainbike überhaupt in Berührung? Ich bin kein gelernter Mountainbiker und im Nebental des Engadin mit dem Tourismus aufgewachsen wie jedes Kind in den Alpen. Meine Eltern waren keine Touristiker. Aber meine Mutter erfüllte sich ums Jahr 2000 einen Jugendtraum und hat im Münstertal ein altes Hotel übernommen. Das Dach war kaputt, für die Gäste mussten wir uns was überlegen. Ich hab während des Studiums begonnen, Mountainbike-Touren zu führen. Reschenpass, Nauders, Engadin, Livigno. Das war mein Einstieg und im dritten Jahr war das Hotel voll. Schon damals habe ich erkannt, welches Potenzial im Biken steckt und was noch fehlt. Was hat gefehlt? Damals gab es eine Rennszene, viele Marathons und ein paar Downhill-Parks, aber die Tourismus-Destinationen haben das nicht verstanden. Und sie haben das Thema Mountainbike unterschätzt. Fast nirgends gab es befahrbare Singletrails. Das Thema Mountainbike boomte erstmals in den 90er-Jahren. Woher kommt jetzt der neue Hype? Die Bewegung ist so stark wie noch nie. Langsam sickern die Argumente durch, die schon lange bekannt sind: Der Sommer wird in den Alpen wichtiger, der Winter ist rückläufig. Das Thema Mountainbike ist eine Riesenchance für die Zukunft. Wobei im Gesamtkontext des Tourismus das Biken noch nicht mit Nachdruck betrieben wird, der Anteil ist gering. Und ich betone bei der Gelegenheit, dass ich nicht gegen den Wintersport bin. Wie viel trägt das E-Mountainbike zum aktuellen Boom bei? Das E-Mountainbike ist keine direkte Ableitung vom Mountainbike, sondern ein Aspekt der allgemeinen Mobilität. Die Städte überschlagen sich ja fast im Wettstreit um den Titel Fahrradstadt, überall werden Radwege gebaut. Das E-Mountainbike ist ein Teil davon. Wir profitieren von Strömungen, die größer sind als das Mountainbiken selbst. Sie sind Destinationen-Entwickler. Wie darf man sich das vorstellen? Wir entwickeln mit Allegra Tourismus das Mountainbike-Angebot für Destinationen, damit sie für Biker attraktiv sind. Wir kümmern uns um Trail-Entwicklung, Services und Identität, unsere drei Schlagworte. Wir bilden Guides aus, planen das Ticketing, kümmern uns um interne und externe Vermarktung. Die Arbeit an den Trails draußen ist der sichtbare Teil, aber wir sitzen viel in Besprechungen, diskutieren über Naturverträglichkeit, Prozesse der Raumentwicklung und Politik. Dieses Package bieten nur wir. Allerdings sind wir auch eine sehr kleine Firma und es wird spannend, wenn die großen Skigebiete-Entwickler und Tourismus-Macher in den Bike-Markt einsteigen. Wie könnt ihr das Marktpotenzial abschätzen? Wir nehmen einen Ort, schlagen auf der Karte einen Radius und schauen, welches Einzugsgebiet, welche Städte und wie viele Menschen wir haben. Dann schauen wir, wie mobil die Menschen dort sind. Der Schweizer ist konservativ, der Deutsche fährt für einen Tagesausflug 150 bis 200 Kilometer. Dann schauen wir, welches Konkurrenzangebot es gibt und was ich selber anbiete. Für einen Tag, für ein Wochenende, für eine Woche. Was brauche ich an Umsatz, Logis, Gastronomie? Und dann kann ich Marktpotenzial und Investitionskosten abschätzen. Lohnen sich 100.000 Euro? Lohnt sich eine Million? Was sind eure größten Projekte? In Graubünden entwickeln wir die Grundlagen fürs E-Mountainbiken für alle Destinationen, das größte Baupro- SPORTaktiv 13

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015