Aufrufe
vor 9 Monaten

SPORTaktiv Bikeguide 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Shimano
  • Biker
  • Zoll
  • Trails
  • Region
  • Touren
  • Sram
  • Shox
  • Bikes
  • Bikeguide

RECHT? WER IST HIER IM

RECHT? WER IST HIER IM ANZUG, KRAWATTE, KORREKTER AUFTRITT. SO HAT ES ARMIN KALTENEGGER INS HERZ DER BUNTEN MOUNTAIN- BIKE-SZENE GESCHAFFT. DER JURIST RÄUMT ERFOLG- REICH MIT MYTHEN BEIM WEGERECHT AUF, STEHT ABER NICHT IMMER AUF DER SEITE DER BIKER. VON CHRISTOPH HEIGL U uuuurlangweilig.“ Mit diesem Kommentar beginnt Armin Kaltenegger ab und zu seine Vorträge zum Thema Recht, erntet Lacher und hat sofort die Zuhörer auf seiner Seite. Der Jurist ist beim Kuratorium für Verkehrssicherheit in Wien der Bereichsleiter für Recht und Normen und versteht es, schwer verdauliche Jurisdiktion, Paragrafen und Gesetze mit gewitzter Sprache in verständliche Worte zu gießen. Der private Dr. Kaltenegger war schon mit dem Rad im Gelände unterwegs, als das Mountainbike in Europa noch gänzlich unbekannt war, Anfang der 80er-Jahre. „Wir haben Rennräder und Querfeldeinräder selber umgebaut. Es hat mir immer schon getaugt, von der Straße in die Natur zu kommen.“ Mittlerweile hat er – auch am Fotos: Stefan Georgiev, iStock, KFV 42 SPORTaktiv

ARMIN KALTENEGGER ist Jurist beim Kuratorium für Verkehrssicherheit und selbst leidenschaftlicher Radsportler und Biker www.kfv.at geliebten Rennrad – so viele Kilometer abgespult, „dass sich die große Runde um den Äquator zweimal ausgeht“. Der berufliche Dr. Kaltenegger ist u. a. für die Bereiche Straßenverkehr, Haushalt, Freizeit, Sport und Naturkatastrophen zuständig, bei vielen Veranstaltungen anzutreffen und in vielen Publikationen zu finden. „Durch meinen ganz persönlichen Zugang zur Materie war ich vor 20 Jahren einer der ersten Juristen, der zum Thema Mountainbike Fachartikel verfasst hat.“ Zwiegespalten ist er nicht, weil er als Jurist und Mountainbiker auftritt. „Ich bin neutral und stehe immer auf der Seite des Gesetzes. Und wenn ich manchmal, wie so viele, auf Wegen unterwegs bin, auf denen man nicht fahren dürfte, bin ich mir bewusst, dass ich einen Konfliktfall verursachen könnte.“ Mit Konsens, Verständnis „und im schlimmsten Fall Umdrehen“ habe er bislang alle Streitigkeiten vermeiden können. „Ich bin Jurist und Biker und fühle mich dabei extrem wohl.“ „Goldgräberstimmung“ Zur wieder aufflammenden Diskussion um Fahrverbote, Konflikte und das Wegerecht auf fremden Grundstücken hat Kaltenegger eine klare Meinung. „Über all die Jahre ist das zu einem immer größeren Thema geworden, zuletzt durch die Diskussion um die Forststraßen und den E-Bike-Boom. Es gibt positive und negative Aspekte, aber ich orte fast so etwas wie eine Goldgräberstimmung.“ Da es auch eine „Zeit der Chancen“ ist, hält es Kaltenegger für essenziel, mit offenen Karten zu spielen und mit korrekter Auslegung der Gesetze zu argumentieren. Das Konfliktpotenzial zwischen Mountainbikern und Grundeigentümern bzw. deren Organen ist ohnehin hoch und wird dadurch noch aufgeblasen, dass beide Seiten mit Mythen und Halbwahrheiten argumentieren. „Ich habe einen ganz großen Mangel an nicht tendenziöser Information erkannt. Die Lage ist zugegebenermaßen komplex und das ist ein guter Nährboden für absichtliche oder unabsichtliche Fehlinformationen. Sowohl bei den SPORTaktiv 43

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015