Aufrufe
vor 13 Monaten

SPORTaktiv Bikeguide 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Shimano
  • Biker
  • Zoll
  • Trails
  • Region
  • Touren
  • Sram
  • Shox
  • Bikes
  • Bikeguide

INNSBRUCK TOURISMUS T.

INNSBRUCK TOURISMUS T. +43 512/ 59 850 info@innsbruck.info www.innsbruck.info TOM, WARUM INNSBRUCK? BIKE-TRIAL-FAHRER TOM OEHLER STEHT NICHT NUR IM GUINNESS- BUCH DER REKORDE, SONDERN HAT AUCH SO EINIGE NATIONALE UND INTERNATIONALE TITEL GEWONNEN. DER WAHL-INNSBRUCKER UND BIKE-INSIDER IM INTERVIEW. Kein Erfolg ohne Training, sagt man so schön. Was sind deine Anforderungen an den „Übungsplatz“ Innsbruck? Das Besondere an Innsbruck ist die Verbindung zwischen der urbanen Spielwiese – samt allen kulturellen Möglichkeiten, die eine Stadt dieser Größe bietet – und dem alpinen Raum, direkt daran angrenzend. Ich kann immer super spontan entscheiden, ob ich mit dem Trialbike eine Runde durch die Stadt fahre oder das Mountainbike schnappe und in Richtung Nordkette hochtrete. In puncto Bike kann man sagen, dass sich die Region Innsbruck entwickelt hat. Wo trifft man die Bike-Elite? Ein Trail, auf dem wir alle sehr gerne unterwegs sind, ist der „Arzler Alm Trail“. Direkt an der Stadt so einen coolen, flowigen Trail mit richtig Airtime zu haben, wissen wir natürlich zu schätzen. Die perfekte Feierabendrunde! Ansonsten sind wir aber auch auf den anderen Trails unterwegs. Das Tolle: Mit der Bike City Card kann man alle Bikeparks rund um Innsbruck und die Bergbahnen benutzen. Das sind vier Gebiete. Magst du uns verraten, wo dein persönlicher Lieblingstrail ist? Abseits des Arzler Alm Trails ist „The First One“ im Bikepark Innsbruck bei Mutters/Götzens mein Favorit. Es ist ein sehr natürlich angelegter Trail, der auf recht kupiertem Gelände durch die Wälder führt: Mit einer schönen Linie und fleißigem Pumpen kommt man da ganz ohne Treten durch. Auf diesem Berg findet auch dieses Jahr wieder der Bike-Event „Crankworx“ statt, definitiv mein Highlight des Jahres. Zum Batterien-Aufladen: Hast du da einen kulinarischen Geheimtipp? Auf jeden Fall, mein Favorit ist die Machete – Das Burrito Kartell in der Anichstraße. Da gibt’s die leckersten Burritos und wenn es mal später wird auch den passenden Cocktail dazu. Foto: TVB Innsbruck 52 SPORTaktiv

VON HART BIS ZART Am 23. Juni geht der 23. Kitzalpbike Marathon über die Bühne. Bei fünf unterschiedlichen Distanzen ist für jeden das Passende dabei, für Weltmeister wie für Hobbybiker. Auch eine E-Bike-Klasse gibt es wieder. Foto: Kitzalpbike Weil der Kitzalpbike 2018 als österreichische Meisterschaft zählt, wird heuer mit einem extrastarken Starterfeld gerechnet. Dreifach-Weltmeister Alban Lakata und Staatsmeister Daniel Geismayr haben ihr Kommen auf der Ultra-Distanz (90 km/3800 hm) schon angekündigt. Neben Uphill-Hotspots wie Choralpe und Hahnenkamm sorgen auch schnelle Downhills und der 7 Kilometer lange Fleckalmtrail für den legendären Ruf des Rennens. In sich haben es auch die Extreme (58 km/2700 hm) und die Medium- Plus-Distanz (46 km/2000 hm). Bei Medium (36 km/1300 hm) und Light (25 km/800 hm) sollte es an Kondition ebenfalls nicht fehlen, jedoch ist hier die Technik nicht das ganz große Kriterium. Für E-Biker gibt es eine eigene Klasse auf der Light-Strecke. KITZALPBIKE MARATHON 23. Juni, Kitzbüheler Alpen (T) www.kitzalpbike.at MIT DEM BIKE ÜBER DIE ALPEN Adrenalinjunkies und Bike-Liebhaber finden in Innsbruck und Umgebung ihr Paradies: Die Bike City Innsbruck wird ihrem Namen gerecht und begeistert mit einem unvergleichlichen Angebot vor beeindruckender Bergkulisse. Das 3*** S Hotel Ramada Innsbruck Tivoli, direkt gegenüber der Olympiaworld, dem größten Sport- und Veranstaltungszentrum Österreichs, ist der ideale Ausgangspunkt. 115 Kilometer ausgewiesene Mountainbike-Strecken zwischen 600 und 2.250 Höhenmetern bieten sowohl für Anfänger als auch für Experten den passenden Trail. Downhiller und Freerider finden im Nordpark mit mehreren Single Trails, die von der Seegrube über die Hungerburg bis hinunter in die Stadt reichen, ihre Herausforderung. Auch Familien und Genussradler finden im Herzen der Alpen die richtige Tour – nur wenige Minuten vom Hotel Ramada Innsbruck entfernt verläuft z.B. der Radwanderweg am Inn entlang bis hinauf in das Oberland. Für den perfekten Bikeurlaub im SPORTaktiv Hotel Ramada Innsbruck Tivoli müssen Gäste nicht einmal ihr eigenes Bike mitbringen. Das Hotel bietet Leihräder an, zur Verfügung gestellt durch die Börse, dem Bike-Spezialisten in Sachen Rad in Innsbruck. HOTEL RAMADA INNSBRUCK TIVOLI · 159 modern eingerichtete Zimmer · Frühstücksrestaurant und Terrasse auf der 11. Etage mit Rundumblick auf die Tiroler Bergwelt · Bistro Bar mit kleiner Speisekarte für den Hunger zwischendurch · Sauna- und Fitnessbereich über den Dächern Innsbrucks · Aufgrund mehrerer Partnerschaften spezialisiert auf die Betreuung von Sportlern Hotel Ramada Innsbruck Tivoli *** S Olympiastraße 41 · 6020 Innsbruck · Österreich Tel.: +43 512 890404 · Fax: +43 512 890404-3140 E-Mail: info@ramada-innsbruck.at www.ramada-innsbruck.at

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015