Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Bikeguide 2020

  • Text
  • Mountainbiken
  • Mtb
  • Bikes
  • Mtb
  • Mountainbike
  • Biker
  • Mountainbiker
  • Biken
  • Mountainbiken
  • Mountainbike
  • Bikeguide
  • Trails
  • Sportaktiv

für etwas Neues, ein

für etwas Neues, ein neues Narrativ, alles ist am Nullpunkt. Und nicht alles in der Welt ist davor rundgelaufen. Wenn Leute wieder beginnen, auf Wissen schafter zu hören, ist das schon ein guter Anfang.“ Was er selbst macht, gilt wie ein Ratschlag. „Die Zeit für persönliche Entwicklung und Wachstum nutzen. Die Welt wird dann anders sein. Aber das kann auch positiv sein.“ So interessant der „Bike-Philosoph“ als Persönlichkeit ist, so interessant ist auch sein Zugang zum Thema Mountainbike. „Ich hatte eine schwierige Zeit als Jugendlicher. Das Mountainbike war mein Fluchtinstrument. Ich wollte Free- Flow nennt Harald Philipp das, was andere zum Fingernägelbeißen bringt. Und den Begriff „Radweg“ kann er sehr weit dehnen, das sollte man an dieser Stelle vorausschicken. Mit seinen Bildern und Storys ist der blonde „Sympathikus“ einer der Vorreiter des alpinen Mountainbikens geworden. Mit seinen Vorträgen („Pfadfinder“, „Flow“) inspiriert er viele Biker. Dutzendfach ist er zu sehen, wie er sein Rad auf den Schultern gen Gipfel trägt und dann spektakulärst und mit ganz feiner Fahrtechnik über Felsen, Schotter und irrwitzige Passagen ins Tal fährt. Und bei all diesen Extremen wirkt sein humoriges Understatement dann fast wie eine Schnurre: „Ich bin ja gar kein guter Biker. Es gibt Bessere als mich.“ Philipp hat schon viel gesehen. Ein klassischer Weltenbummler scheint er aber nicht zu sein, dafür ist er zu geerdet. Geboren in Nordrhein-Westfalen (D) ist er die ersten sechs Lebensjahre in Bayrischzell an der Grenze zu Österreich aufgewachsen. Seit 15 Jahren ist sein Lebensmittelpunkt Innsbruck, er besitzt aber auch ein verlassenes Haus samt zwei Hektar Land in einem entlegenen Tal der Grenzregion von Ligurien (ITA) und der Provence (FRA). „Da basteln wir schon vier Sommer lang herum. Gut möglich, dass wir da mal fix hinziehen“, sagt er über die gemeinsame Zukunft mit seiner Freundin. Philipp ist einer für das Gegen-den-Strom-schwimmen. „Das Tal in Ligurien war von der Bronzezeit bis zur Industrialisierung bevölkert. Dann sind alle weggezogen. Wir ziehen jetzt hin.“ Deutschland, Innsbruck, Ligurien – wo fühlt er sich zu Hause? „Mein Heimatbegriff? Der ist verhandelbar“, lacht er. Mit den Folgen der Corona-Pandemie ist seine Welt aber drastisch eingeschränkt. „Ich habe schon 18 Vortragstermine absagen müssen, derzeit habe ich keinen Job.“ Philipp wäre aber nicht Philipp, sähe er nicht das Positive an der Situation. „Corona ist auch die Chance HARALDS WERTE UND THEMEN Am äußersten Rand der Komfortzone – wie man optimale Leistung erbringt mit Frechheit und Demut im Gleichgewicht. Optimistische Blickführung – wie man es schafft, auf den Trail zu fokussieren anstatt in den Abgrund zu starren. Kooperation durch Selbstverantwortung – wie jeder sein eigenes Instrument spielt und das Orchester trotzdem harmonisch klingt. Das Gegenteil von Stress – warum wir den Begriff Muße nicht mehr kennen und wie wir den Zustand wiederfinden können. Neue Wege finden – wie man dort fahren kann, wo andere nur zu Fuß gehen und Innovation durch Perspektivenwechsel erreicht. Spielen statt kämpfen – was man von kindlicher Kreativität lernen kann und wie man mit Leichtigkeit große Ziele erreicht. www.summitride.com rider werden, wie damals die großen amerikanischen Bike-Idole.“ Überall hinunterspringen, exotische Plätze, easy living. Einige davon hat er später kennengelernt und erkannt, dass das Freerider-Dasein wohl nicht die beste Idee gewesen wäre. Der heranwachsende Harald ist Bike gefahren, was das Zeug hält. Rennen haben ihn nie wirklich interessiert. „Der Rennsport war kein Thema. Ich bin kein Kämpfer, ich hab kein Wettkampf-Gen, ich kann nicht gegen jemanden antreten.“ Aber er hat früh den Begriff Flow für sich entdeckt und „durch Zufall und Glück“ am Gardasee die beiden österreichischen Mountainbiker Christoph Malin, auch einer aus der SPORTaktiv-Expertenriege, und Christian Piccolruaz kennengelernt. „Durch sie habe auch ich begonnen, das Mountainbiken mit dem Alpinismus zu verbinden.“ Und das ist zum Markenzeichen des Wahl-Tirolers „ CORONA IST AUCH DIE CHANCE FÜR EIN NEUES NARRATIV. 12 SPORTaktiv

Foto: Stefan Voitl geworden, als „Bike-Bergsteiger“ wird er jetzt oft vorgestellt. Den Bergsteiger-Background hat er von seiner Elternseite, denn Mutter und Vater waren „krasse Bergsportler“, wie er erzählt, und seine Augen beginnen zu leuchten. „Die Mama sogar noch mehr als der Papa.“ Doch Haralds Vater kam bei einem Lawinenunfall im Himalaya ums Lebens. „An sich nichts Extremes, eher eine Touristenveranstaltung. Es war ein Unglück.“ Da war Harald elf Jahre alt. „Geprägt hat mich dann meine Mutter“, erzählt er und in einem Vortrag beschreibt er sie so: „Stellt euch die Pippi Langstrumpf als 60-Jährige vor.“ Kurze Zeit später verstarben auch seine Großeltern und die – siehe oben – schwierige Jugendzeit begann. Den Tod seines Vaters versuchte er vor zwei Jahren mit einer Biketour zu verarbeiten. Er umrundete in 5000 Metern Höhe den Pisang Peak, wo das Unglück passiert war. „Unglaubliche Trails und meine ganz sicher bewegendste Tour“, sagt der 36-Jährige. Damit war dann auch die Phase der weiten Reisen wie Biken in Nordkorea und in Sibirien vorbei. „Ich war zwei Jahre lang ganz wenig in den Alpen, habe da aber wieder mehr vor. Ich habe so viel Freiheit. Wer wenn nicht ich sollte sie nutzen?“ Und was trägt Philipp im Regelfall bei Formularen in die Spalte Beruf ein? „Ich bin Radfahrer, Biker, Abenteurer. Aber ich lebe nicht davon, ein guter Radfahrer zu sein, sondern davon, Werte zu vertreten und Geschichten zu HARALD PHILIPP JAHRGANG 1983, SEIT 20 JAHREN MOUNTAINBIKER, ABENTEUERTRIPS IN SIBIRIEN, NORDKOREA, IM HIMALAYA, IN DEN ALPEN UND DOLOMITEN. 2008 HAT ER SEIN STUDIUM DER KOMMUNIKATIONSWIS- SENSCHAFT ABGEBROCHEN UND IST NUN SELBSTSTÄN- DIG ALS ABENTEURER, BIKER, AUTOR UND VORTRAGS- REDNER UNTERWEGS. Besuch uns auf BIKEHOTELS.IT GOOD TIMES ON 2 WHEELS Andi Kern DESIGN.NATUR.LEBENSFREUDE Design Hotel Tyrol **** SPORTaktiv 13 www.tyrol-hotel.it

Magazin // E-Paper