Aufrufe
vor 10 Monaten

SPORTaktiv Bikeguide 2021

  • Text
  • Aktivsportmagazin
  • Sportmagazin
  • Sport
  • Aktivsport
  • Outdoor
  • Mountainbiken
  • Biken
  • Bikes
  • Mtb
  • Biker
  • Trails
  • Mtb
  • Mountainbiken
  • Mountainbike
  • Sportaktiv
  • Bikeguide
  • Biken

FLYER UPROC 6 – SPASS

FLYER UPROC 6 – SPASS VOM MARS EXTREME STRECKEN UND TRAILS WERDEN ZUM SPIELPLATZ, WENN MAN AM PREISGEKRÖNTEN FLYER UPROC6 SITZT. POWER TRIFFT AUF ELEGANZ, TRAUM AUF REALITÄT. FLYER UPROC6 9.50 RAHMEN: Full-Suspension, Vollcarbonrahmen ANTRIEB: Bosch Performance Line CX/PowerTube 625 Wh FEDERUNG: 4-Link-Suspension mit 160 mm hinten und Fox-DPX2-Factory-Dämpfer GABEL: Fox 38 Factory Grip2, 170 mm Federweg LAUFRÄDER: Mullet-Konzept mit 29 Zoll vorne und 27,5 hinten: DT Swiss HX 1501 mit Maxxis Assegai 2,50 vorne und Maxxis Minion DHF 2,50 hinten SCHALTUNG: Sram X01 Eagle AXS, 1 x 12 BREMSEN: Magura MT7, 220/203 mm SATTELSTÜTZE: Sram Reverb AXS Funk GEWICHT: ca. 25 kg UVP: € 11.099,– www.flyer-bikes.com Regelrecht betörend steht es da, das neue Uproc6 der Schweizer E-Bike-Pioniere von Flyer. Erstens in der Topversion 9.50 mit feinster Fox-Factory-Ausstattung, DT Swiss und Srams AXS-Funkkomponenten, und zweitens in den zwei wunderschönen Rottönen, die von Flyer „Pulse Red/Mars Red Satin“ genannt werden. Dann auf ins Gelände mit dem roten Marsfahrzeug. Uphill eine Rakete und im Downhill ein Rocker, so versprechen es die Schweizer. Das mit der Rakete bestätigt sich: Der Bosch-Antrieb hat volle Power und mit 85 Nm und 625 Wh immer genug Luft, auch für steilste Trails bergauf. Erstaunlich, welche Traktion die Reifen im Mullet-Konzept (hinten 27,5, vorne 29 Zoll) in Kombination mit dem 160-mm-Fahrwerk und dem Motor haben. Die Funkschaltung ist ein Traum, die Reverb-Sattelstütze mit superschneller Funktion sowieso. Jetzt lassen wir den Rocker auf die Bühne, denn gebaut ist das E-Enduro für den Downhill. Das Viergelenk-Fahrwerk mit großdimensionierten Lagern dämpft alles weg – nur nicht den Fahrspaß. Vorne bügelt die Fox 38er mit 170 mm Federweg über den Trail. Der tiefe Schwerpunkt, der breite Lenker und die bissigen Maguras sorgen bergab für die Stabilität und die Reserven eines Downhillbikes. Um dieses Rad ans Limit zu bringen, braucht es mehr als einen Könner. Das Uproc6 gibt es in drei Modellen (6.50, 8.70 und 9.50), in jeweils drei Farben und ab 7.099 Euro. Unser Topmodell mit Traumausstattung kostet 11.099 Euro. ANZEIGE / Fotos: Thomas Polzer 30 SPORTaktiv

DIE LÖSUNG: SKIN PANTS (8h+/4h+/2h+) Die perfekte Radhose mit anatomischer Polsterung für eine optimale Druckverteilung und Blutzirkulation auf dem Sattel. DU KENNST DAS GEFÜHL.

Magazin // E-Paper