Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Bikeland Kärnten 2015

  • Text
  • Fahrrad
  • Rennrad
  • Region
  • Weissensee
  • Kleinkirchheim
  • Touren
  • Biker
  • Landschaft
  • Mountainbike
  • Natur

Region Klopeiner See –

Region Klopeiner See – Südkärnten Im August 2014 wurde der Flow Country Trail auf der Petzen eröffnet. Im Oktober heimste die 10 Kilometer lange Mountainbike-Abfahrtsstrecke schon den ersten internationalen Award ein: den „IMBA Model Trail Award“ in der Kategorie Flow Trails, als erst zweite Strecke europaweit. Schon das zeigt, dass dieser Trail aus der Masse weit herausragt. Seit seiner Eröffnung zieht er auch bis zu 500 Mountainbiker täglich in die Region Klopeiner See – Südkärnten. Was hat der Flow Country Trail, was andere nicht haben? Wie der Name schon sagt: Den „Flow“! Das Wort beschreibt den Gefühlszustand, in dem alles wie von selbst läuft – oder „in dem man sich weder in Unternoch in Überforderung befindet“, wie es Streckenbauer und Mountain bike- Guru Diddie Schneider, Erbauer des Flow Country Trails, beschreibt (siehe auch „Insider-Tipps“ auf Seite 26). Als „fließend“ ist auch der Rhythmus beim Abfahren am besten zu beschreiben. Auf den 10 Kilometern gibt es keine zu extremen Passagen, weder übertrieben steil noch zu eng. Der Trail ist durchgehend breit und der Untergrund von einheitlicher Beschaffenheit und er bietet sogar bei Regen hervorragenden Grip. „Einfach laufen lassen“, ist das Motto. Wie Achterbahnfahren, nur ohne Adrenalinspitzen. Für Einsteiger und versierte Auf dem Flow Country Trail kommen daher auch technisch weniger versierte Biker richtig ins Fahren. Aber auch Profis zieht es die Mundwinkeln nach oben – wie viele bestätigen, fühlen sich auch die Erfahrenen nie unterfordert. „Die Schwierigkeit ergibt sich aus der gewählten Geschwindigkeit“, erklärt Streckenbauer Schneider. Ein zweiter Vater des Flow Country Trails ist übrigens Mountainbike-Legende Hans Rey und er meint: „Es ist einer der besten und coolsten Mountainbike-Singletrails der Welt.“ Die Biker freut es jedenfalls, und sie pilgern seit letztem August in Scharen auf die Petzen. Was sie dort noch erwartet: Zum Aufwärmen steht ein Übungsparcours bei der Talstation bereit (die Charakteristik dieses ebenfalls von Diddie Schneider erbauten Kurses entspricht dabei ganz dem „großen“ Trail). Außerdem sind drei Cross-Country-Strecken entlang des Flow Country Trails angelegt. Letzterer steht aber absolut im Mittelpunkt: Mit der Gondel geht es zum Startpunkt auf 1.708 m Höhe hinauf – und ins Tal wie aus einem Guss. Wem Fahrfreude kein Fremdwort ist, der muss das erlebt haben. Fotos: Region Klopeiner See – Südkärnten, Haiden, Jesenicnik 22 MTB Kärntnen 2015

Großes Bild und kleines Bild Mitte: Auf dem zehn Kilometer langen, angenehm breiten und gripreichen Flow Country Trail fährt auch Mountainbike-Legende Hans Rey (im großen Bild zu sehen) ab. Bild oben: Die „Alte Zollhütte“ auf der Petzen ist ein beliebter Biker-Treffpunkt auf 1.680 m Seehöhe. Kleines Bild unten: „Stollenbiken“ ist ein Erlebnis, das man nur hier findet. 280 kilometer wegenetz Aber auch abseits der Petzen bildet die Region Klopeiner See – Südkärnten mit dem benachbarten Slowenien eine Mountainbikeregion, die keine Wünsche offen lässt: • Ein 280 Kilometer langes Bikewegenetz steht zur Verfügung, mit der Möglichkeit, sich täglich kostenlos geführten Touren anzuschließen. Oder allein auf Tour zu gehen – denn die zwölf großen Touren beiderseits der Grenze sind sehr gut beschildert (siehe auch „Tourentipps“, S. 24). • In Jamnica (Slo) finden Biker einen Single Trail Park, gerade einmal eine halbe Stunde vom Klopeiner See entfernt. Dort warten sieben unterschiedliche Routen mit bis zu 11 Kilometern Länge. • Mit dem Stollenbiken gibt es ein einzigartiges Erlebnis an der Grenze zwischen Kärnten und Slowenien. Zwei Guides führen kleine Bikergruppen durch einen alten Bergwerksstollen, Licht kommt von den Stirnlampen. Die Tour dauert rund zwei Stunden und kann im Paket mit Transfer ab dem Klopeiner See, Besuch im Bergbau Museum sowie Biketransport um € 59,– gebucht werden. Das Programm ist auch familientauglich, „ab 10 Jahren“ lautet die Empfehlung. Die Guides warten auf dich Wer mit dem Bike in der Region unterwegs ist, sollte sich die vor Kurzem erschienene Radkarte „MTB Cross Boarder“ besorgen: Die zwölf großen Touren mit insgesamt 280 km Länge sind in diesem Guide im Detail beschrieben, Übersichtskarten und gute Tipps zur Einkehr sind auch dabei. Bleibt nur noch, auf die Mountainbikeguides der Region zu verweisen. Charly Falke und seine Kollegen kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und sind einfach gute Typen, denen man sich unbedingt anschließen sollte. Überhaupt, wo die Teilnahme an den geführten Mountainbiketouren kostenlos ist. Angebots-Tipp „MTB Cross Border“: Flow Trails im Süden Österreichs • 6 Übernachtungen inkl. gebuchter Verpflegung • Eine Tageskarte am Flow Country Trail Petzen • 2 geführte MTB-Touren durch Südkärnten nach Wahl • Kartenmaterial MTB Cross Border • Bei Nächtigung in einer von 46 „Klopeiner See – Südkärnten Card“-Unterkünften gibt es die Card mit vielen Ermäßigungen und Inklusiv leistungen gratis. Preise: ab € 315,– p. P. (Pension mit Frühstück/Abendessen) ab € 363,– p. P. (***Hotel mit HP) ab € 477,– p. P. (****Hotel mit HP) ab € 588,– (Ferienwohnung für bis zu 4 Personen) Kontakt & Buchung Region Klopeiner See – Südkärnten Tel. +43 (0) 42 39/22 22 E-Mail: info@klopeinersee.at ALLE Infos: www.klopeinersee.at Kärnten 23

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016