Aufrufe
vor 3 Jahren

SPORTaktiv Dezember 2016

  • Text
  • Sportaktiv
  • Dezember
  • Zeit
  • Menschen
  • Ziel
  • Stunden
  • Bewegung
  • Kilometer
  • Wirklich
  • Langlaufen
  • Magazin

TRAVEL WELTCUP-FLAIR MIT

TRAVEL WELTCUP-FLAIR MIT BASS UND BEATS Die Silvretta Montafon ist von 15. bis 18. Dezember nicht nur eine gewaltige Ski- und Snowboardcross- Weltcup-Bühne – dank Sido und Co. geht’s auch im Tal rund! ALLE JAHRE WIEDER ist die Silvretta Montafon Treffpunkt für Profiathleten, Sport- und Musikbegeisterte. Von 15. bis 18. Dezember 2016 verwandelt sich das Skigebiet aber nicht nur in eine Weltcup-Arena, sondern auch in ein riesiges Festival-Gelände: Tagsüber duelliert sich die Elite der Ski- und Snowboardcrosser in den Parcours und garantiert spannende Heats – abends sorgen erstklassige Show acts für den richtigen Rhythmus im sportlichsten Skigebiet Vorarlbergs. Konkret: Am 17. Dezember geht erst oben am Berg beim Weltcup die Post ab, aber nach dem finalen Lauf der Skicrosser wird die Location gewechselt – vom Berg ins Tal. Dort sorgen dann zwei angesagte Top-Acts für coole Beats und bringen das Konzertgelände in Schruns zum Beben. Das Musikduo „SDP“ übernimmt den musikalischen Auftakt: Die Jungs aus Berlin sind mittlerweile eine fixe Größe in der deutschen Musikszene und schon mehrmals mit Sido im Studio gestanden. Und genau dieser deutsche Rap-Star übernimmt dann das Mikrofon – als Headliner in der Silvretta Montafon kommt nämlich SIDO auf die Bühne! UNSER TIPP: Bis 31. Oktober können sich Musik- und Sportfans das „Early Bird“-Ticket für nur € 25,– (statt € 34,– an der Abendkasse) sichern. Und mit dem Tagesskipass für € 39,– könnt ihr euch davor auf 140 Pistenkilometern richtig „einswingen“. FOTO: Silvretta Montafon SIDO & SDP 17. DEZ 2016 Opening Silvretta Montafon 03. DEZ WELTCUP-MONTAFON.AT #weltcupmontafon

FOTO: Vertical up EVENTS RUN / BIKE / TRIATHLON / BERGSPORT Vertical up! 5 ORTE, 3 LÄNDER, 4.500 HÖHENMETER, 85 PROZENT STEIGUNG: Das ist der Steckbrief von „Tour Vertical up“, der spektakulären Skitouren-Rennserie. Ziel bei jedem dieser fünf Events ist es, die Strecke vertikal so schnell wie möglich zu bezwingen. Der „Clou“ daran sind die Regeln – es gibt nämlich keine! Das heißt: freie Materialwahl, solange alles aus eigener Kraft angetrieben wird, sowie freie Streckenwahl auf dem Weg nach oben. Die fünf Strecken? Kennt man bestens aus dem Skiweltcup, denn bei der „Tour Vertical up“ gilt es, jeweils in einem Nacht-Skitourenrennen die Original-Weltcupstrecken in Hinterstoder (am 7. 1.), Gröden (21. 1.), Madonna di Campiglio (28. 1.), Kitzbühel (25. 2.) und Wengen (25. 3.) von unten nach oben zu bezwingen! Wer dabei sein will: Die Anmeldung läuft bereits auf www.vertical-up. com und auf https://www.facebook.com/VerticalUp. Nr. 6; Dezember ‘16 / Jänner ‘17 139

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015