Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Dezember 2016

  • Text
  • Sportaktiv
  • Dezember
  • Zeit
  • Menschen
  • Ziel
  • Stunden
  • Bewegung
  • Kilometer
  • Wirklich
  • Langlaufen
  • Magazin

FIT ALTE UND NEUE

FIT ALTE UND NEUE TRAININGSPARTNER FÜR DAHEIM Vom guten alten Medizinball bis zum „Rollaplank“: Wer mehr Abwechslung sucht, holt sich ein Trainingsgerät. Heimtraining mit dem eigenen Körper als Fitnessgerät ist eine Sache. Zugleich aber werden in der weltweiten Fitnessszene ständig neue Gerätschaften und dazugehörige Fit-Programme entwickelt. Wobei nicht alles wirklich neu ist: Auch hier ist ein Trend zum Altbewährten zu erkennen! Medizinbälle werden entstaubt, die 100 Jahre alten Kettlebells wiederentdeckt und Trampoline von den Kinder geborgt. Denn: Vieles, was früher gut war, ist es heute noch immer. Erst recht, wenn es nach den Erkenntnissen moderner Fitnessmethoden genutzt wird. Das große Plus der „Spielgeräte“: Das Training daheim kann ein wenig abwechslungsreicher gestalten werden. Zum Einstimmen: Fitnesstrainer Michael Holzer hat sich aus dem Riesenangebot ein paar alte und neue Heimgeräte herausgepickt und sie auf ihren Nutzen gecheckt. KETTLEBELLS DAS SAGT DER HERSTELLER: „Die Kugelhanteln in verschiedenen Gewichtsklassen ermöglichen ein ganzheitliches Körpertraining, das Balance ebenso schult wie muskuläres Zusammenspiel." EXPERTEN-URTEIL: „Kettlebells sind ein simples, aber ungemein effektives Trainingsgerät. Der Vorteil gegenüber einer klassischen Kurzhantel ist die verbesserte Haltemöglichkeit; dadurch maximieren sich die Anwendungsmöglichkeiten. Anfänger sollten mit leichteren Bells arbeiten, dafür aber auf eine präzise Übungsausführung achten. Wichtig: Eine Einschulung vom Profi!" WATERROWER DAS SAGT DER HERSTELLER: „Der Water- Rower bildet als Ruder-Ergometer die perfekte Kombination aus Ausdauerund Krafttraining, ist gelenksschonend und eignet sich bestens, die Leistungsfähigkeit zu steigern und das Immunsystem zu stärken.“ EXPERTEN-URTEIL: „Ein Rudergerät ist tatsächlich eine der effektivsten Methoden, um Kraft und Ausdauer gleichzeitig zu trainieren. Zudem ist dieses Gerät sehr leise, sodass man es im Wohnzimmer aufstellen kann, ohne den Rest der Familie zu stören. Der Haken: Im aufgestellten Zustand braucht es eine entsprechend große Fläche, um überhaupt trainieren zu können. Mein Tipp: Es gibt günstigere Rudergeräte, die den gleichen Zweck erfüllen.“ MEDIZINBALL DAS SAGT DER HERSTELLER: „Der Medizinball ist ein gutes Werkzeug für effektives Training daheim, im Fitnessstudio oder im Hotelzimmer. Auch Profisportler nutzen Medizinbälle, um Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit zu optimieren. Das variable Handling fordert den Körper immer wieder neu." EXPERTEN-URTEIL: „Ich bin ein echter Fan des Medizinballs. Er ist das ideale Equipment, um ein Heimtraining effizienter zu gestalten. Der Ball ist absolut platzsparend und lässt sich so vielseitig einsetzen wie kaum ein anderes Trainingsgerät. Auch die Anschaffung kostet nicht viel. Ich kann keinerlei Nachteile entdecken.“ POWERCUBE DAS SAGT DER HERSTELLER: „Der Power- Cube wurde in Kooperation mit Profisportlern, Physiotherapeuten und Sport orthopäden entwickelt. Ein effizientes Gestell aus wenigen verzinkten Stahlstangen, das nahezu unbegrenzte Trainingsmöglichkeiten bietet.“ EXPERTEN-URTEIL: „Auch hier ist der Spaß-Faktor des Trainings besonders hoch. Der Cube bringt Abwechslung ins Programm und eignet sich für ein sehr effektives Work-out der Körperspannung. Ein Nachteil ist der Platzanspruch des Gerätes. Und Anfängern würde ich nicht zu diesem Training raten, da an diesem „Heim-Barren“ ein Grundmaß an Koordination und Körperkraft notwendig ist.“ ROLLAPLANK DAS SAGT DER HERSTELLER: „Mit Rollaplank balanciert man auf einem Ball und hat somit – im Vergleich zu herkömmlichen Balance Boards – eine Bewegungsebene mehr. Einige ausgesuchte Grundübungen am RollaPlank reichen vollkommen aus, um den gesamten Körper effektiv zu trainieren.“ EXPERTEN-URTEIL: „Balance- Scheiben sind grundsätzlich gut, und dieses Board ist ein Super-Tool. Das Training macht wirklich Spaß und man erzielt gute Erfolge bei der Verbesserung der motorischen und koordinativen Fähigkeiten. Vorsicht: Da die Übungen ein Grundmaß an Balance erfordern, sollten Anfänger ausschließlich mit einem Partner oder an einer stabilen Haltemöglichkeit trainieren.“ FOTOS: istcok, Hersteller 22 SPORTaktiv

Echte Bio-Power kommt von Dr. Goerg. 100 % ERNTEFRISCH. 100 % FAIR TRADE. 100 % ECHTE ROHKOST. In erster Kaltpressung bei 38 °C aus dem erntefrischen Fruchtfleisch hergestellt. Frei von jeglichen Zusätzen, mit einem extrem hohen Laurinsäuregehalt von bis zu 59,42 % – das ist einmalig! drgoerg.com

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015