Aufrufe
vor 5 Monaten

SPORTaktiv Dezember 2017

  • Text
  • Sportaktiv
  • Dezember

MEHR LOIPENLUST STATT

MEHR LOIPENLUST STATT SKATING-FRUST. MIT DER RICHTIGEN TECHNIK IST LANGLAUFEN VIEL EFFIZI- ENTER UND MACHT MEHR SPASS. WIE EIN GEMEIN- SAMES TRAINING MIT ÖSV A-KADER-ATHLETIN LISA UNTERWEGER BEWEIST. VON KLAUS MOLIDOR / FOTOS THOMAS POLZER Technik kann man gar nie genug trainieren. Das sagt Lisa Unterweger, österreichische A-Kader-Langläuferin. Dabei gleitet die 22-Jährige aus Rottenmann in der Steiermark federleicht über den frischen Schnee am Dachsteingletscher. Ende Oktober ist sie dort oben auf 2700 Metern nicht alleine. Letten, Slowaken, Russen, Schweden, Italiener skaten auf der schlangenförmig angelegten Runde. Was für den Profi stimmt, stimmt für den Hobbysportler wie mich erst recht. Zu gut sind die vergangenen Jahre in Erinnerung, das schmerzende Fußgewölbe auf den ersten Metern, die Zitterpartien durch enge Kurven und das nagende Gefühl: Da ließe sich mehr herausholen auf Flachstücken und Anstiegen. Aufwärmen ohne Ski Also holen wir uns stellvertretend für die gesamte Langlauf-Community unserer Leserschaft Tipps von Lisa Unterweger. Wie man seinen Stil verbessert, aufrecht auch durch schnelle Kurven fährt und ganz allgemein das Kraft-Geschwindigkeits-Verhältnis verbessert. Für Unterweger beginnt ein Langlauftraining einmal in den Laufschuhen. „Damit der Kreislauf in Schwung kommt und die kleinen Muskeln in Füßen und im Sprungge- 64 SPORTaktiv

FIT FÜR DEN GLEITSCHRITT SPORTaktiv 65

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015