Aufrufe
vor 10 Monaten

SPORTaktiv Dezember 2019

  • Text
  • Profisport
  • Fitness
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Wintersport
  • Winter
  • Dezember
  • Magazin
  • Bewegung
  • Sportaktiv

& ABSCHLUSS NEUSTART

& ABSCHLUSS NEUSTART EGAL, OB ALS LETZTER LAUF DES ALTEN JAHRES ODER ALS START IN EINE DIESMAL WIRKLICH BESSERE ZUKUNFT – DER 31. DEZEMBER HAT SICH HIERZULANDE ALS EXPLIZITER LAUF-EVENT-TAG ETABLIERT. MIT UNGEBROCHENEM ZULAUF. VON KLAUS MOLIDOR ir kennen das ja mit den Vorsätzen. An Deadlines oder besondere Daten halten wir uns an, um unseren Lebensstil zum Besseren zu ändern. Ganz oben auf der Liste dieser kalendarischen Demarkationslinien: der Jahreswechsel. Wer noch nie einen Neujahrsvorsatz hatte, der werfe den ersten Laufschuh. Vielleicht ist das ein Grund, gerade zu Silvester mit anderen laufen zu gehen. In vorauseilendem Gehorsam also schon einen Tag vor der Linie, ab der jetzt aber wirklich alles anders wird, etwas zu ändern – und sei es nur für diesen einen Tag. Silvesterläufe finden landauf, landab sonder Zahl statt. An keinem anderen Tag des Jahres Fotos: LCC Wien 54 SPORTaktiv

Laufen auf der Wiener Ringstraße vor der Kulisse von Universität (Bild), Parlament, Burgtheater, Rathaus, Staatsoper – beim Silvesterlauf ist das möglich. gibt es so viele Sportveranstaltungen im Land. Neben dem ältesten Silvesterlauf im niederösterreichischen Hirtenberg fällt vor allem jener in der Bundeshauptstadt auf. Mit rund 5500 Teilnehmern ist der Wiener Lauf der größte des Landes. „Für viele ist das schon Tradition geworden am 31. Dezember zu laufen“, sagt Peter Pfannl, Präsident des Veranstaltervereins LCC Wien. „Der Spaß steht da beim Großteil im Vordergrund, nicht die Leistung.“ Viele Teilnehmer würden sonst an keinem Lauf teilnehmen. „Gerade in Wien laufen auch sehr viele Leute ohne Chip, weil die Zeit einfach nur eine untergeordnete Rolle spielt.“ Gerade in Wien stehen auch immer viele Touristen am Start, die zum Jahreswechsel in die Stadt gekommen sind. Und der Wiener Silvesterlauf bietet sich optimal als Sight-Run an, geht es doch eine ganze Runde über die Ringstraße, vorbei an den imposanten Bauten wie Parlament, Rathaus, Burgtheater, Staatsoper, Kunsthistorisches Museum. „Das sorgt schon für eine ganze besondere Atmosphäre“, sagt Jürgen Smrz, der Rennleiter des Laufs. Dazu kommt die absolut massentaugliche Distanz von 5,3 Kilometern und die breite Ringstraße, die Staus und Drängeleien stark minimiert. Für ihn ist der letzte Tag im Jahr aber keiner zum Entspannen, sondern ein harter Arbeitstag. Nach dem Wiener Lauf mit Start um 11 Uhr ist er auch beim Silvesterlauf in Vösendorf engagiert. Zum fünften Mal stellt er sich heuer schon der Doppelbelastung. Und erinnert sich auch an ein besonders Schmankerl. „Die Millonig-Schwestern Julia und Lena, Töchter des bekannten ehemaligen Mittelund Langstreckenläufers Dietmar Millonig, haben sich zu Silvester 2016 die Siege aufgeteilt. Julia hat in Wien gewonnen, Lena in Vösendorf.“ SPORTaktiv 55

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015