Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv Erste Hilfe Guide 2016

  • Text
  • Kreuz
  • Hilfe
  • Hilfe
  • Verletzten
  • Notruf
  • Sportaktiv
  • Verletzte
  • Wunde
  • Kopf
  • Rasch
  • Richtig
  • Schwellung

ERSTE HILFE OFFENER

ERSTE HILFE OFFENER BRUCH SYMPTOME: Bei einem offenen Knochenbruch ist im Bereich der Verletzung auch eine Wunde zu erkennen. Knochenteile können, müssen aber nicht sichtbar sein. ERSTE HILFE: In diesem Fall ist zusätzlich zur Ruhigstellung des Knochen- bruchs auch die Wunde keimfrei abzudecken. Bis zum Eintreffen des sofort alarmierten Rettungsdienstes führst du die Basismaßnahmen (Lagerung, Betreuung – siehe Seite 28–31) durch. WEITERE SCHRITTE: Bei einem offenen Bruch ist selbstverständlich so rasch wie möglich medizinische Versorgung notwendig. ARMBRUCH ERSTE HILFE: Bei Armbrüchen (und generell bei jeder Arm- oder Schulterverletzung) sollte der Arm in einem Dreiecktuch ruhig gestellt werden (siehe oberes Bild). 1Das Dreiecktuch wird von dir vorsichtig unter dem verletzten Arm durchgezogen und das Tuchende dann über die gegenüberliegende Schulter gezogen. 2 Ziehe das andere Ende vorsichtig vorn über den verletzten Arm und verknote die Enden seitlich des Nackens. Der Arm muss in einer angenehmen Stellung liegen. NOTLÖSUNG: Der gebrochene Arm wird – ebenfalls in rechtwinkeliger Stellung – vom Verletzten vorne durch sein verschlossenes Hemd gesteckt (siehe unteres Bild). 54 SPORTaktiv / ERSTE HILFE GUIDE 2016

BEINBRUCH ERSTE HILFE: Wichtig ist es, bei einer Beinverletzung das betroffene Bein so zu stützen und ruhig zu stellen, dass es so wenig wie möglich bewegt werden kann. Dazu verwendest du zum Beispiel eine zusammengerollte Decke oder Kleidungsstücke. Der Schuh am verletzten Bein wird nicht ausgezogen, sondern nur geöffnet. Wenn möglich, kühlenden Umschlag auflegen. WEITERE SCHRITTE: Sofortiger Notruf, um den Transport zur ärztlichen Versorgung sicherzustellen. SCHLÜSSELBEINBRUCH ERSTE HILFE: Bei einem Bruch des Schlüsselbeins, von dem vor allem Radfahrer nach einem Sturz betroffen sein können, gilt ebenso wie beim Armbruch: Der Arm und die betroffene Schulter werden mit einem Dreiecktuch möglichst ruhig gestellt (siehe Seite 54), über Notruf forderst du Hilfe an. WEITERE SCHRITTE: Sofortiger Transport ins Krankenhaus, wo der Schlüsselbeinbruch medizinisch versorgt wird. RIPPENBRUCH ERSTE HILFE: Bei einem Rippenbruch sollte sich der Verletzte bei erhöhtem Oberkörper vorsichtig auf die Seite lehnen, auf der sich die verletzte Rippe befindet. Dadurch wird diese fixiert und zudem erleichtert man der gesunden Seite das (doch schmerzhafte) Atmen. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes führst du die Basismaßnahmen durch. WEITERE SCHRITTE: Sofortiger Tansport ins Krankenhaus zum Röntgen und zur Versorgung. www.roteskreuz.at 55

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015