Aufrufe
vor 5 Monaten

SPORTaktiv Erste Hilfe Guide 2017

  • Text
  • Verstauchungen
  • Wespenstiche
  • Sonnenstich
  • Wundversorgung
  • Bewusstlosigkeit
  • Sportverletzungen
  • Herzinfakt
  • Schlaganfall
  • Hilfe

ERSTE HILFE

ERSTE HILFE BEWUSSTLOSIGKEIT Ist jemand bewusstlos, dann herrscht akute Lebensgefahr. Jetzt ist deine blitzschnelle Hilfe gefordert! EIN STURZ, ein heftiger Schlag auf den Kopf, Sonnenstich, Sauerstoffmangel im Gehirn, Unterzuckerung – es gibt viele Ursachen für eine Bewusstlosigkeit. In jedem Fall aber musst du sofort Hilfe leisten, da der Bewusstlose in akuter Lebensgefahr schwebt. • Zuerst musst du rasch abklären, ob der Reglose atmet! • Ist das nicht der Fall, musst du sofort mit der Wiederbelebung beginnen (siehe Seite 34). • Atmet der Erkrankte, so musst du ihn sofort in die stabile Seitenlage bringen (siehe rechts). Nach Absetzen des Notrufs führst du die Basismaßnahmen der Ersten Hilfe durch (siehe Seite 28) und kontrollierst ständig seine Atmung. Bist du dir nicht sicher ob er normal atmet, beginne mit der Wiederbelebung. AUF EINEN BLICK: Erste Hilfe bei Bewußtlosigkeit • Schnelles Abklären, ob der Reglose atmet oder nicht. • Wenn er atmet, in eine stabile Seitenlage bringen (siehe rechts). • Kopf vorsichtig nach hinten überstrecken, um Atemwege freizuhalten. • Sofort Notruf durchführen. • Weiterhin ständig die Atmung kontrollieren. 32 SPORTaktiv / ERSTE HILFE GUIDE 2017

STABILE SEITENLAGE: Hier zeigen wir dir in vier Schritten, wie du mit ganz einfachen Handgriffen einen Bewusstlosen rasch in die lebensrettende stabile Seitenlage bringen kannst. 1Lege den Arm, der auf deiner Seite liegt, im rechten Winkel weg vom Körper des Verletzten. 3Drehe den Bewusstlosen danach zu dir herüber, sodass er seitlich zu liegen kommt. 2Zieh das Knie, das auf der anderen Körperseite liegt, hoch und lege das Handgelenk des anderen Arms darauf. 4Überstrecke vorsichtig den Kopf des Bewusstlosen, öffne seinen Mund, damit Blut, Speichel oder Erbrochenes herausrinnen kann. DENK DARAN! Ein Verletzter wird immer dann in eine stabile Seitenlage gebracht, wenn er nicht reagiert, aber eine normale Atmung vorhanden ist. Bist du dir nicht sicher ob er normal atmet, beginne mit der Wiederbelebung www.roteskreuz.at 33

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016