Aufrufe
vor 1 Monat

SPORTaktiv Erste Hilfe Guide 2018

  • Text
  • Insektenstich
  • Knochenbruch
  • Sonnenstich
  • Unterkuehlung
  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt
  • Hilfe
  • Verletzung
  • Notruf
  • Wunde

ATEM- KREISLAUF-

ATEM- KREISLAUF- STILLSTAND Beim Warten auf den Rettungsdienst geht es Johann trotz der durchgeführten Erste-Hilfe-Maßnahmen (S. 20/21) immer schlechter. Jetzt ist rasches Handeln gefragt! 22

MEHR ZU: WIEDERBELEBUNG S. 34/35 NOTRUF & RETTUNGSKETTE S. 24/25 Wenn keine normale Atmung mehr feststellbar ist, muss sofort mit Herzdruckmassagen begonnen werden, bis die Rettungskräfte eintreffen. Johanns Zustand wird nach seinem Herzinfarkt immer schlechter, er schnappt nach Luft und klagt über ein beengendes Gefühl in der Brust. Auf einmal sackt er zusammen und atmet nicht mehr! Tamara hat zuvor schon den Notruf abgesetzt, doch bis die Rettungskräfte eintreffen, kann es noch etwas dauern. Theresa überstreckt den Kopf ihres Mannes und macht die Atemkontrolle, während Tamara schnell das Beatmungstuch aus dem Erste-Hilfe-Paket auspackt. Sofort beginnt Theresa damit, schnell und kräftig in die Mitte von Johanns Brustkorb zu drücken. Jeweils 30 Mal, dann beatmet sie Johann jeweils 2 Mal. So lange, bis die Rettungskräfte eintreffen – oder bis Johann wieder normal atmet. Wichtig zu wissen Sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen zu beginnen, kann Leben retten! Helfer sollten sich dabei abwechseln! 23

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015