Aufrufe
vor 3 Monaten

SPORTaktiv Februar 2019

  • Text
  • Bewegung
  • Sport
  • Profisport
  • Outdoor
  • Biken
  • Fitness
  • Sportaktiv
  • Laufen
  • Magazin
  • Februar

LAUF-TRAININGSCAMP 14.

LAUF-TRAININGSCAMP 14. bis 17. April 2019 in Pörtschach am Wörthersee. Egal ob Anfänger oder ambitionierter Marathonläufer, ein Mix aus Praxiseinheiten und Vorträgen sorgt für die ideale Vorbereitung auf die Laufsaison mit der passenden Urlaubsstimmung im Werzer’s Hotel Resort **** S in Pörtschach. Unter anderem mit zwei Trainingseinheiten pro Tag qualifizierte Laufexperten Yogaeinheit zum Kennenlernen Zutritt zum anliegenden Badehaus . . . Ab € 330,– (ohne ÜN/Frühstück) und € 499,– (ÜN inkl. VP im EZ) buchbar!! Jetzt schnell unter www.mjk-sportmarketing.com buchen – die Plätze sind limitiert. präsentiert von Villacher Freilich Anmeldung unter mjk-sportmarketing.com bacher vom Sport2000-Händler „Wemove Runningstore“ in Wien. Die Antwort aus Amerika ließ nicht lange auf sich warten. Laufschuh-Spezialist Brooks hat mit dem Levitate 2 ein Modell auf den Markt gebracht, das in direkter Konkurrenz zum Solar Boost steht. DNA Amp nennt sich die Technologie, die im neuen Levitate arbeitet. Dahinter steckt ein Dämpfungssystem auf Polyurethan(PU)-Basis. Dieser Schaum dehnt sich natürlich aus und gibt Energie zurück, wenn Kraft auf ihn einwirkt. Das allein reicht aber nicht. Damit sich der Schaum nicht in die Breite ausdehnen kann, steckt er in einer Hülle aus thermoplastischem Polyurethan (TPU). Voila, fertig ist der Trampolineffekt. „Die Technologie ist so konzipiert, dass es sich anfühlt, als könnte man laufen und laufen und laufen“, sagt Carson Caprara, als Senior Director zuständig für das Produktlinienmanagement bei Brooks. Ganz ähnlich funktioniert die Everun-Zwischensohle von Saucony. Das Dämpfungsmaterial basiert ebenfalls auf TPU. „Im Vergleich zu den EVA-Sohlen ist das Material viel temperaturunabhängiger“, erklärt Spencer White vom Saucony-Innovation- Lab. „Dadurch bleibt die Dämpfungseigenschaft vom ersten bis zum letzten Kilometer erhalten. Everun ist zudem langlebiger, flexibler und deutlich lebendiger als andere Zwischensohlenmaterialien.“ Tausende federnde TPU-Schaumperlen sorgen für den Energieeffekt und eine ideale Druckverteilung über den ganzen Fuß. Branchenprimus Asics, in Mitteleuropa lange Zeit Marktführer auf dem Laufschuhmarkt, hat von Gel-Dämpfung auf Flytefoam umgestellt. In der neuesten Version Flytefoam Lyte ist die Zwischen- Schicht für Schicht. In Grün: Die Everun-Zwischensohle sorgt in den Saucony-Modellen für die Energierückgewinnung Meine Kleine. Meine Kleine. Meine Kleine. 62 SPORTaktiv Wörthersee

Bei On werkt in der Zwischensohle das patentierte Speedboard – je nach Schuh in verschiedenen Härtegraden. sohle um 55 Prozent leichter als der Standard. Erreicht wird das durch einen Schaumstoff mit geringerer Dichte und beigemengten Nanofasern aus Kev lar. Der Vorteil, den Asics dabei verspricht: Die Dämpfung bleibt auch nach 20 Kilometern noch nahezu unverändert gut, während EVA-Sohlen da schon stark nachlassen. Flytefoam-Läufer berichten fast durchgehend von einer besseren Performance als mit Vorgängermodellen. Einen ganz anderen Weg geht die Schweizer Marke On. Hier wird auf Schaum und Kügelchen gänzlich verzichtet. Für die Zwischensohlen haben die Eidgenossen das sogenannte Speedboard entwickelt. Eine, vereinfacht gesagt, flexible Kunststoffplatte aus thermoplastischem Polymer. Den Aufprall dämpfen bei den On-Schuhen die markanten Schlaufen, sprich „Clouds“. Das Speedboard wird durch den Aufprall auf dem Boden gebogen, nimmt die Energie auf und gibt sie beim Abdruck wieder ab. Wie On-Gründer Olivier Bernhard erklärt: „Ähnlich wie bei einem Bogenschützen, der einen Bogen spannt.“ Mit der Stärke des Boards kann On auch praktisch zwischen Tempo-Orientiertheit und Komfort variieren. In Wettkampfschuhen ist es härter, in „gemütlicheren“ Modellen weicher. „Durch Materialwahl, Form, Dicke und Wölbung können wir das Speedboard auf die unterschiedlichsten Anforderungen anpassen“, sagt Bernhard. Und Ilmarin Heitz, Chef der Innovationsabteilung bei On, ergänzt: „Im Gesamtergebnis nimmst du somit mehr Energie von der Landung mit in die nächste Vorwärtsbewegung.“ Was man in der Praxis merkt: Ein weiches und dennoch direktes Laufgefühl, je härter das Speedboard wird, desto ambitionierter sollte auch der Läufer sein, um wirklich davon zu profitieren. Speedboard, Flytefoam, Everun, Boost, DNA Amp – egal, wie auch immer die Technologien heißen, welche Konzepte die Hersteller verfolgen – der Erfolg eines Laufschuhs kommt zu einem Großteil aus der Mitte. Die Entwicklung ist bei allen im Vergleich zu älteren Modellen spürbar, der Trend zu maximaler Energierückgewinnung geht weiter. Eines bleibt aber trotzdem: Laufen müsst ihr immer noch selbst. LAUFGENUSS IN KÄRNTEN 23. bis 25. August 2019 Wörthersee Halbmarathon Sommergenuss und einzigartige Urlaubsstimmung im Süden Österreichs erwartet tausende Laufbegeisterte bei der 18. Auflage von Kärnten Läuft. Lauf Trainingscamp Wer vorab Kärnten genießen möchte, kann schon zu Ostern beim Kärnten Läuft Lauf Trainingscamp vom 14. bis 17. April 2019 Urlaubsstimmung am Wörthersee genießen. Anmeldung unter www.kaerntenlaeuft.at Wörthersee Meine Kleine. SPORTaktiv 63 Meine Kleine. M

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015