Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Juni 2016

  • Text
  • Klettern
  • Wandern
  • Triathlon
  • Bike
  • Fahrrad
  • Laufen
  • Sportaktiv
  • Juli
  • Juni
  • Zeit
  • Rennrad
  • Marathon
  • Wasser
  • Sportler
  • Spieler
  • Segeln

SEEN- & WASSER-SPECIAL

SEEN- & WASSER-SPECIAL FELBERTAUERN: UNTERWEGS AUF DER STRASSE DES WASSERS Gebirgsseen, ein Wasserfall und „das Auge Gottes“: Wer für die Fahrt in den Süden den Alpen-Highway nutzt, für den beginnt der Urlaub schon auf dem Weg. Die Felbertauernstraße mitten durch den Nationalpark Hohe Tauern ist die landschaftlich reizvollste Strecke für Urlauber, die es in den Süden zieht. Wer den preisgünstigen und staufreien Weg über den Alpenhauptkamm Richtung Osttirol, Kärnten und die Adria wählt, kann nicht nur ein beeindruckendes Bergpanorama, sondern auch das Element Wasser in all seiner Form genießen. GEOLOGISCHES KLEINOD Beim ersten „Wasser-Highlight“ an der Felbertauernstraße muss man aufpassen, sonst fährt man daran vorbei: „Felbertauern-Hintersee“ heißt die Abzweigung, die rund 8 km hinter Mittersill im Salzburger Land zu einem echten geologischen Kleinod führt – eben dem Hintersee. Entstanden ist dieser glasklare Gebirgssee im Jahre 1495 durch einen riesigen Felssturz. Von hier gehen auch zahlreiche Wanderwege und hochalpine Bergtouren ab, zum Beispiel der steile Anstieg auf den Gebirgspass Felbertauern. Wer einen einfacheren Spaziergang bevorzugt, wandert am besten zum Aussichtspunkt „Gamsblick“ am Fuße des Tauernkogels. PERFEKTER ZWISCHENSTOPP Am Südportal der Felbertauernstraße wartet die nächste Attraktion: das auto freie Gschlößtal, das sich mit zwei Almdörfern, der berühmten Felsenkapelle und drei Gasthäusern perfekt für So geht’s über die Felbertauernstraße Die einfache Fahrt kostet € 11,–. Wer sich vor Beginn der Reise ein ADAC-Vorteilsticket kauft, zahlt hin und zurück nur 20,–. Die Route ist besonders für Camper interessant, da bei der Maut kein Unterschied zwischen Pkw, Wohnmobil oder Campingbus gemacht wird: Die österr. Autobahnmaut umgeht man, indem man bei Kiefersfelden von der A12 abfährt. Je nach Wagengröße kann man jedenfalls bis zu € 60,– bei der einfachen Fahrt an die Adria sparen. felbertauernstrasse.at einen Zwischenstopp eignet. Es ist mit seinen Dreitausendern und einem Gletscher hochalpin – und gleichzeitig durch einen kinderwagentauglichen Almweg leicht zugänglich. Das Auto lässt man am besten beim Matreier Tauernhaus stehen. Tipp: Auf der Sonnenterrasse genießt man einen tollen Blick auf den Löbbenwasserfall. DIE EISRIESEN ENTDECKEN „Entlang des Löbbenwasserfalls führt eine schöne Wanderung zum Löbbenund Wildensee“, weiß Ranger Emanuel Egger vom Nationalpark Hohe Tauern, „wer weniger Zeit aufwenden will, marschiert gemütlich ins Gschlößtal hinein, mit dem faszinierenden Panorama der Dreitausender-Eisriesen und dem ,Schlatenkees‘, dem Gletscher des Venedigers“. Am Ostalpen-Talschluss wartet dann der Gletscherweg mit seinen Moränen, Mooren, mit uralter Vegetation „und mit dem eindrucksvollen ,Auge Gottes‘“, weiß Emanuel – „ein dreieckiger Tümpel mit einer ovalen Wollgras insel in der Mitte“. FOTOS: Osttirol Werbung/Aichner, Felbertauernstraße AG, Anneliese Senfter 30 SPORTaktiv

... der beste Weg in den Süden MÜNCHEN Kufstein Salzburg Innsbruck Kitzbühel SÜDTIROLER DOLOMITEN Lienz ADRIA KÄRNTNER SEEN Felbertauernstraße AG Tel. 0043 (0)4852 / 63330 www.felbertauernstrasse.at

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015