Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Juni 2016

  • Text
  • Klettern
  • Wandern
  • Triathlon
  • Bike
  • Fahrrad
  • Laufen
  • Sportaktiv
  • Juli
  • Juni
  • Zeit
  • Rennrad
  • Marathon
  • Wasser
  • Sportler
  • Spieler
  • Segeln

RUN Raus aus der

RUN Raus aus der Monotonie INTERVALLEINHEITEN sind aus dem Leistungssport nicht mehr wegzudenken, doch auch Hobbyläufer profitieren ungemein von abwechslungsreicher Trainingsgestaltung. Unser Tipp: Schwört endlich dem eintönigen Dahintraben ab! Es hat schon etwas Meditatives. Im eigenen Tempo lange Distanzen bewältigen, locker atmen, die Beine einfach laufen lassen. Doch wer seine Einheiten stets monoton, mit immer gleicher Intensität bestreitet, weil es halt Gewohnheitssache ist, muss sich auch an den Gedanken gewöhnen, dass auf diese Weise bald auch jedwede leistungsmäßige Steigerung einschläft. Abhilfe verschafft da das gleichermaßen geliebte wie verhasste Training mit Intervallen, von dem, wenn richtig ausgeführt, alle Sportler – und nicht, wie häufig angenommen, bloß Profiathleten – profitieren. Warum das so ist und was „richtiges“ Intervalltraining ausmacht, erklärt der ehemalige Wildwasser-Kanute und Sportwissenschafter Herwig Natmessnig: „Intervalltraining ist gekennzeichnet durch einen geplanten Wechsel von intensiven Belastungs- und weniger intensiven Entlastungsphasen. Der größte Vorteil dabei ist, dass die Gesamtdauer an intensiver Belastungszeit bis zur völligen Erschöpfung in Summe höher ausfällt als bei einer durchgehenden Dauerbelastung. Vereinfacht gesagt: Man kann beim Intervalltraining dank der Erholungsphasen über einen längeren Zeitraum mit hoher Intensität trainieren.“ Der zeitliche Aspekt ist mitunter einer der Hauptgründe, warum gerade im Leistungssport Intervalltraining als eine der effizientesten Methoden für schnelle körperliche Leistungssteigerung gilt. Ein weiterer nicht unwesentlicher Pluspunkt ist das Setzen von neuen Reizen. Wir wissen: Wenn das Effizienzwunder menschlicher Körper immer den gleichen Belastungen ausgesetzt ist, wird er sich zwar bestmöglich an diese an- FOTO: istock TEXT: Christoph Lamprecht 52 SPORTaktiv

Nr. 3; Juni / Juli 2016 53 Neue Reize sind gefragt. Gut dosiertes Intervalltraining hilft Wettkämpfern wie Laufeinsteigern beim Überwinden von Leistungsplateaus.

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015