Aufrufe
vor 13 Monaten

SPORTaktiv Juni 2019

  • Text
  • Sport
  • Gehirn
  • Profisport
  • Triathlon
  • Outdoor
  • Biken
  • Fitness
  • Juni
  • Magazin
  • Bewegung
  • Laufen
  • Musik
  • Sportaktiv

An sechs von sieben

An sechs von sieben Tagen in der Woche trainiert Lisa Perterer alle drei Disziplinen, die zum Triathlon gehören. Bei der olympischen Distanz geht es beim Schwimmen über 1,5 Kilometer, beim Radfahren über 40 Kilometer und beim Laufen über 10 Kilometer. ICH HATTE WETTKÄMPFE, WO MEINE LAUF- ZEIT ZU DEN DREI BESTEN GEHÖRTE, ICH ABER TROTZ- DEM NUR 40. WURDE. störte, was kaputt gehen kann. „Ich war ein Jahr außer Gefecht, konnte meine Hand nicht bewegen. Bis heute habe ich kein Gefühl im rechten Daumen“, erzählt sie. Der Vorteil, und das soll nicht makaber klingen: Da es beim Schwimmen nicht mehr weiterging, entdeckte sie 2004 mit 15 Jahren den Triathlon für sich, als sie Kate Allen als Olympiasiegerin in Athen über die Ziellinie laufen sah. Der Nachteil: Das Schwimmen, eigentlich ihr Steckenpferd, ist dabei die Disziplin, bei der sie sich am wenigsten wohlfühlt. „Ich habe letztes Jahr trotzdem einen großen Sprung gemacht, an meiner Technik getüftelt, bei der ich auch ohne Gefühl im Daumen gescheit vorwärtskomme.“ Das ist auch nötig, denn im Wasser werden die Weichen gestellt, ob es am Ende eine Top-Platzierung oder ein Ranking unter ferner liefen wird. „Man muss sich das so vorstellen: 70 Schwimmerinnen, die alle ein ähnliches Niveau haben, steuern auf die erste Boje zu, jede will sie möglichst eng umschwimmen. Da wird getreten, mit Ellbogen gearbeitet. Wenn du da untergetaucht wirst, hast du das Gefühl zu ertrinken. Zerrissene Anzüge und Blutergüsse sind keine Seltenheit. Und ob du zehn Sekunden früher oder später aus dem Wasser kommst, kann der Unterschied zwischen Sieg und Platz 40 sein“, erklärt Perterer. Denn es kommt darauf an, ob man beim Radfahren in der Spitzengruppe dabei ist, mit der man sich einen Vorsprung erarbeiten kann. Hinterherfahrer haben keine Chance mehr. Perterer: „Ich hatte Wettkämpfe, wo meine Laufzeit zu den drei besten ge- Fotos: Lisi Perterer 152 SPORTaktiv

PlusClub-App im 1. Jahr kostenlos! | Mit der PlusClub-App wird Kärntens größter Vorteilsclub noch attraktiver. Über 200 Angebote, 365 Tage im Jahr – worauf warten Sie noch? Mehr erleben, weniger zahlen. 50 % Ersparnis © YogaMeHome YogaMeHome 50 % Ersparnis auf jede Art von Mitgliedschaft | 1 Joker für 1 Person gültig. Über 600 professionelle Yoga-Videos für Ihr Zuhause und volle Flexibilität. Infos zur Vergünstigung und Anmeldung unter bit.ly/joker-yogamehome ,,The Highlander“ Wanderevent im Süden Österreichs 15 % Ersparnis auf die Startgebühr | 15. Juni 2019. Seetaler Alpen. 27 km (ca. 1.000 hm) oder 52,2 km (ca. 2.000 hm). 1 Joker für max. 2 Personen gültig; Einlösung vor Ort. Anmeldung unter office@alpin-sued.at mit Angabe von Adresse, Geburtsjahr und Hinweis auf PlusClub-Mitgliedschaft. Infos unter alpin-sued.at/highlander © Zirbenland Steiermark I Wolfgang Spekner © Grant Gunderson Gigasport € 20,- Ersparnis ab einem Einkauf von € 100,- | Ausgenommen bereits reduzierte Artikel, Serviceleistungen, Set- und Werbeangebote, Wanderkarten/Bücher, GPS- & LVS-Geräte/Sets, Actionkameras, Sportuhren, Aktivitätstracker, SUP-Boards und -Zubehör, E-Bikes, E-Scooter und Artikel der Marke Cube. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. € 20,- sparen Jetzt PlusClub-App 1 Jahr gratis testen! 1. Unter plusclub.at/app als Kelag-Kunde für die PlusClub-App anmelden. 2. Persönliche Zugangsdaten automatisch und binnen weniger Minuten per E-Mail erhalten. 3. PlusClub-App downloaden, einloggen und mehr erleben! T: 0463 525 8000 plusclub.at/app /PlusClub

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015