Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Juni 2020

  • Text
  • Juni
  • Triathlon
  • Bewegung
  • Sport
  • Aktivsport
  • Sportmagazin
  • Sportaktiv
  • Rennrad
  • Mountainbiken
  • Events
  • Camps
  • Profisport
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Fitness

PHÄNOMEN NINO SCHURTER

PHÄNOMEN NINO SCHURTER ino, wie geht es dir? Wie und wo verbringst du deine coronabedingte Renn pause? Wie alle versuche ich, mich bestmöglich an die neue Situation anzupassen. Ich bin zu Hause in Chur bei meiner Familie, was das Positive ist in dieser Zeit. Das Training ziehe ich voll durch, so als wäre gerade Januar oder Februar. Wenn die Weltcuprennen irgendwann wieder losgehen, will ich bereit sein. Ist deine Familie besonders vorsichtig, weil deine Frau Nina an Multipler Sklerose erkrankt ist? Wie geht ihr damit um? Wir nehmen beides sehr ernst, Ninas Krankheit und Covid-19. Konsequenterweise leben wir ziemlich isoliert und treffen alle Maßnahmen, um das Risiko so gering wie möglich zu halten. Stichwort Corona: Verliert da auch ein Olympiasieger und Weltmeister manchmal die Lust auf Sport und Training? Grundsätzlich nein. Es gibt schon auch mal Tage bei schlechtem Wetter, an denen das Training zum Pflichtprogramm wird. Aber grundsätzlich liebe ich die Bewegung in der Natur. DER SCHWEIZER IST DER ERFOLGREICHSTE MOUNTAINBIKER DER LETZTEN ZEHN JAHRE. IM SPORTAKTIV-INTERVIEW SPRICHT ER ÜBER CORONA, TRAININGSTIPPS UND DAS BIKEN MIT SEINER TOCHTER. UND ER ERKLÄRT, WARUM SOCIAL MEDIA SELBST FÜR EINEN OLYMPIASIEGER EIN WICHTIGER TEIL DER ARBEIT IST. INTERVIEW: CHRISTOPH HEIGL Warst du auch im Freien biken oder hast du in den letzten Wochen viel indoor trainiert? In der Schweiz hatten wir zum Glück immer die Möglichkeit, im Freien zu trainieren, was bei dem tollen Frühlingswetter dann auch die Normalität war. Ab und zu nutze ich aber auch die Online-Trainingsplattform Zwift, da ich die Möglichkeiten, sich der Community anzuschließen, sehr gut finde und ich so auch etwas zurückgeben kann. Zum Beispiel haben wir vor Kurzem zusammen mit Scott Italia 6000 Euro für die Krankenhäuser in Bergamo gesammelt. Wie geht es dem Wettkämpfer ohne Wettkampf? Was fehlt dir am meisten? Da ich mein letztes Rennen im Oktober in Tokio gefahren bin, vermisse ich mittlerweile den Wettkampf schon sehr. Die Fotos: Scott Sports/RainedUponMedia 78 SPORTaktiv

TITELVERTEIDIGUNG IN ÖSTERREICH Seit dem Update der UCI fix: Nino Schurter wird seinen WM-Titel in Österreich verteidigen. Denn Leogang wird am neuen Termin der Downhill-WM (inkl. Pumptrack) nun auch die Disziplinen Cross Country (XCO) und E-Bike (E-MTB) übernehmen. Vormerken: 7. bis 11. Oktober 2020, Saalfelden Leogang. Vorbereitung lief sehr gut und ich war bereit für die Saison. Das würde ich natürlich gerne in Resultaten bestätigt haben und nicht nur im Training. Doch das geht wohl allen Athleten gleich. Wie und wo suchst du neue Herausforderungen für Sport und Alltag? Herausforderungen finde ich in Trainingsresultaten. Die Zeit ohne Wettkämpfe möchte ich nutzen, um mich konsequent weiterzuentwickeln. Mit Leistungsmessgeräten funktioniert dies ziemlich gut. Wie gut gelingt es dir, den Fokus auf Ziele und Training zu halten? Die Ziele sind ja nach wie vor da, wenn auch zeitlich etwas verschoben. Motivationsprobleme im Training kenne ich sowieso nicht. „We can’t wait to get back to races“ heißt es in einem deiner Videos. Wann denkst du, wird es so weit sein? Die UCI will demnächst den aktualisierten Rennkalender für diese Saison bekannt geben. (Anm.: Termin-Update mittlerweile fix: Weltcupsaison startet ab 5./6. September in Lenzerheide, Schweiz). Du bist auf Social Media sehr präsent und postest Videos von dir in der Kraft- SPORTaktiv 79

Magazin // E-Paper