Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv Magazin August 2017

  • Text
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Fitness
  • Sportaktiv
  • Magazin
  • August

Wer will, kann mit dem

Wer will, kann mit dem Tagesrucksack weitwandern. Das große Gepäck transportiert dann der Veranstalter. HOTELS HOTEL SPIRODOM ADMONT **** Admont/Steiermark rezeption@spirodom.at www.spirodom.at Elf Schutzhütten gehören zum alpinen Erscheinungsbild der Alpenregion Nationalpark Gesäuse. Die Almen zwischen Ardning und Palfau locken den Genusswanderer und belohnen ihn mit unberührter Natur und kristallklarer Luft. Rund um Johnsbach warten spannende Klettertouren. Nimm das Gesäuse am besten selbst unter die Schuhsohle und erkunde tolle Ausflugsziele! „WANDERLUST“ • 2 Nächte inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet • 2 x Halbpension im Rahmen eines Vier-Gang-Abendmenüs • 1 Begrüßungsgetränk pro Person, 1 befüllter Spirodom-Wanderrucksack als Präsent • Benutzung des Wellnessbereichs mit Indoorpool, Sauna, Dampfbad und Fitnessraum ab € 199,– p. P. / Buchbar: 01.08. bis 31.10.2017 Fotos: Hotel Spirodom Admont, Nationalpark Gesäuse / Stefan Leitner 144 SPORTaktiv

Fotos: Salzburger Land Tourismus, www.weitwanderwege.com/Felbert Reiter FERNWANDERWEGE (AB 31 ETAPPEN) SALZBURGER ALMENWEG 31 Etappen, 350 km; durch die Pongauer Bergwelt über 120 Almen TIROLER ADLERWEG 33 Etappen, 413 km; der Klassiker führt vielfach hochalpin durch ganz Tirol ALPE-ADRIA-TRAIL 43 Etappen, 750 km; vom Großglockner bis zur Adria durch Kärnten, Slowenien und Italien Gepäcktransport fast immer geboten – auch, um die Einstiegsschwelle noch weiter zu senken. Je mehr es in Richtung echtes Höhen-Trekking und Übernachten oben am Berg geht, desto eher ist man gefordert, selbst mitzutragen, was man benötigt. „Beim Ötztal-Trek fragt niemand nach Gepäcktransport, denn klassische Weitwanderer haben am liebsten alles selbst mit dabei“, zeigt laut Preis die Erfahrung. Zusätzlich zu Unterkunft und Gepäcktransport gibt es weitere Qualitätsaspekte, die in guten Angeboten professionell gelöst sind. Die Pflege der Wege und zu kontrollieren, dass die Markierungen durchgängig vorhanden sind, ist ein Faktor. Noch wichtiger ist eine sehr kompetente Informations-Anlaufstelle. „Wie kann ich Etappen variieren? Wo kann ich dann übernachten? Wer führt mich zum Ausgangspunkt und wer macht den Gepäcktransport? An wen kann ich mich wenden, wenn mir etwas passiert oder ich abbrechen muss?“ Das sind laut Eckart Mandler Fragen, die professionelle Weitwander-Infostellen beantworten können. Wege weit verbreitet Man muss nicht automatisch in die Alpen, um in Österreich und den umgebenden Ländern eine Weitwanderung zu absolvieren. Es gibt sie fast überall im Land, die Weitwanderwege. Der Thayatalweg in Niederösterreich ist ein Beispiel dafür. Besonders bekannt sind die teils schon historischen Wege entlang alpiner Gebirgskämme, etwa der Karnische Höhenweg (Osttirol & Kärnten), der Berliner Höhenweg im Tiroler Zillertal oder 3-Länder-Alpenüberquerungen, etwa von München nach Venedig oder von Oberstdorf nach Triest. Noch mehr Wege haben wir – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – in den Kästen aufgelistet. Da findet jeder seinen Favoriten. Egal, warum und wie man am liebsten in die Ferne wandert. Fotos: Maier Sports ,, beStNOteN iM teSt Gemeinsam mit Maier Sports haben wir fünf SPORTaktiv-Leser/-innen mit der Outdoorjacke Metor und der Hose Lulaka bzw. Nil ausgestattet und sie zum Testen in die Natur geschickt. Beim Wandern und Biken, bei Sonne, Regen und Wind haben sie das Material einem Praxisdauertest unterzogen. Hier berichten drei von ihren Erfahrungen mit der Bekleidung des Passformspezialisten: GERHARD KATZENGRUBER: Die Jacke schaut sehr schick aus und man kann sie sehr klein in der eigenen Tasche verpacken. Die Passform der Hose ist ideal, nicht zu eng. RAINER SMEKAL: Sowohl Jacke als auch Hose passen gut, sind bequem und gut verarbeitet. Die Jacke ist sehr leicht und steckt einiges weg. Für das Gewicht eine sehr gute Leistung. www.maier-sports.com VALERIE KOCHER: ,, Jacke und Hose sehen toll aus und sind perfekt zum Wandern und Mountainbiken bei wechselhaftem Wetter. Ich möchte beide Teile nicht mehr missen. Aus über 50 verschiedenen Größen fand auch Gerhard Katzengruber die perfekte Passform. SPORTaktiv 145

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015