Aufrufe
vor 7 Monaten

SPORTaktiv Magazin August 2017

  • Text
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Fitness
  • Sportaktiv
  • Magazin
  • August

5. Worauf muss man beim

5. Worauf muss man beim Trailrunning-Rucksack achten? Was gehört eingepackt? Der Rucksack muss richtig anliegen, darf aber kein einengendes Gefühl vermitteln. Mit dabei haben sollte man eine Laufjacke, eine Überhose, das Handy, eine Pfeife, eine Aludecke bzw. ein kleines Erste-Hilfe-Paket, Flüssigkeit sowie einen Energieriegel oder Gel. 6. Wie viel zu trinken sollte man mit dabei haben? Mindestens einen Liter. Ich empfehle mineralstoffhaltige Sportgetränke oder einen mit Wasser vedünnten Apfel- oder Johannisbeersaft. Wichtig: ohne Kohlensäure. Ausschließlich Wasser zu trinken ist nicht so gut, weil es im Magen „liegen bleibt“ und nicht so schnell aufgenommen wird. 7. Wie schnell sollte man im Gelände laufen? Das hängt von der Erfahrung und dem Trainingszustand ab. Grundsätzlich läuft man im Gelände aufgrund des unregelmäßigen Untergrunds langsamer als auf Asphalt. Das Tempo sollte jedenfalls angepasst sein, um keine Fehltritte zu riskieren. Konzentration und Koordination sind besonders gefordert. 8. Wie laufe ich richtig bergauf? beRGAb SOllte MAN AUf DeM VORDeRfUSS lANDeN UND iN DeN SCHRitt HiNeiNRUtSCHeN. Die Schritte sollten kürzer werden; wenn es zu steil wird, ist es möglicherweise effizienter, in den Gehmodus zu wechseln. Man kann mit den Händen über die Knie greifen und so das Abdrücken unterstützen. Man sollte jedenfalls immer mit einer gewissen Reserve oben ankommen, damit man auch noch sicher wieder runterlaufen kann. 9. Und wie laufe ich richtig bergab? Wichtig ist, das Gelände richtig zu „lesen“, um vorausschauend reagieren und angepasst laufen zu können. Um Druck von den Knie- und Hüftgelenken zu nehmen, empfehle ich, nicht mit der Ferse aufzutreten – so wirkt das volle Gewicht auf das Knie. Auf losem Untergrund gilt: mit dem Vorderfuß landen und in den Schritt hineinrutschen. Der Oberkörper muss vorne bleiben. Nochmals: Langsam herantasten und sich genügend Zeit geben, um ein Gefühl für die Technik und für unterschiedliches Gelände zu entwickeln. 10. Brauchen Trailrunner Laufstöcke? Auf langen Distanzen sind sie vor allem bei Bergaufpassagen wirklich hilfreich. Es sollten aber spezielle Laufstöcke und keine Nordic-Walking-Stöcke sein. Foto: Salomon 72 SPORTaktiv

DER AM SCHNELLSTEN WACHSENDE SPORTHÄNDLERDER DER WELTKOMMT NACH ÖSTERREICH! BEI UNS FINDEST DUDIE BEKANNTESTEN MARKEN FÜR ALL DEINE LIEBLINGSSPORTARTEN UND DAS ZUM BESTEN PREIS! DEIN NEUES SPORTPARADIES MIT DER GRÖSSTEN AUSWAHL AN SPORTARTIKELN! BESUCHE UNS AUFXXLSPORTS.AT BALD ERÖFFNET UNSER ERSTER MEGASTORE IN DER SCS IN VÖSENDORF! SPORTaktiv 73

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015