Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv Magazin Februar 2017

  • Text
  • Sportaktiv
  • Februar
  • Laufen
  • Magazin

TRAININGSCAMP

TRAININGSCAMP Mountainbiker können im Frühlings-Trainingslager schon knackig Höhenmeter sammeln oder an ihrer Fahrtechnik feilen. Das Fundament sollte schon daheim gelegt worden sein. Gelände! Knackiges Höhenmetersammeln steht im Frühlings-MTB-Camp bevorzugt auf dem Programm, gepaart mit technisch anspruchsvollen Downhillpassagen: Der Spaß und das Training der koordinativen Fähigkeiten sollen nicht zu kurz kommen. CAMPZIELE FÜR BIKER: MIT DEM AUTO erreichbar – und ein spezieller Tipp von mir – ist das romantische Örtchen an der Westküste Italiens, Finale Ligure. Dort werden etwa Downhilltouren mit Shuttlebussen angeboten. Die typischen flowigen Freeridetouren sind ein Traum. Aber auch flacheres Terrain fürs Ausdauertraining gibt es zur Genüge. PER FLUGZEUG bieten sich auch für Mountainbiker grundsätzlich ähnliche Destinationen wie für den Straßenfahrer an. Auf Mallorca etwa lässt es sich mit erfahrenen Guides gut ins schroffe Gelände fahren. Reifen mit guter Pannensicherheit sind hier allerdings empfehlenswert, da die Steine auf der Baleareninsel sehr spitzkantig sind. Gravity-Freunde unter den Offroad-Radlern werden von ortsansässigen Guides auf Gran Canaria auf die üppig bewachsenen Steilhänge der Insel geshuttelt. Die portugiesische Blumeninsel Madeira ist mittlerweile ebenfalls mehr als nur ein Geheimtipp in der Mountainbikeszene: Tolle klimatische Bedingungen und atemberaubende Trails bilden hier die ideale Symbiose fürs Frühlingsbiken. FÜR TRIATHLETEN DIE TRAININGSGESTALTUNG Die lange Saisonvorbereitungsphase wird für die Ausdauerdreikämpfer so eingeteilt, dass erst vermehrt am Schwimmen, dann an der Laufform gearbeitet wird. Erst in der dritten Phase wird schwerpunktmäßig aufs Rad gestiegen. Das typische Triathlon-Trainingslager findet im Radschwerpunkt statt – und wird meist im März sein. Legt man seinen Saisonhöhepunkt aber etwas später fest – etwa mit dem Ironman Austria An- FOTOS: istock AKTIVURLAUB DIREKT AM SEE ... ... im Süden Kärntens, am wärmsten Badesee Österreichs. Entspannen am eigenen Badestrand, im Hallenbad mit Whirlpool oder im Sonne See Spa mit direktem Strandzugang. Panoramasauna, Kräuterbadl, Dampfbad, Seesauna und gemütliche Ruheräume erwarten dich, dazu klimatisierte Massageräume sowie ein Fitnessraum. Lauf- oder Nordic-Walkingstrecken beginnen gleich vor dem Haus auf der Seepromenade. Genussradler, Mountainbiker und Rennradfahrer kommen bei ca. 1.200 km Radelstrecken voll auf ihre Kosten. Auch die Benutzung der Tennisplätze, Ruderboote und Fahrräder ist inklusive. HOTEL & SPA SONNE **** KLOPEINER SEE / KÄRNTEN Westuferstraße 17, 9122 St. Kanzian 0043 4239/23 37, sonne@sonne.info www.sonne-klopeinersee.at ab € 315,50 p.P. Radeln und Spa am See BUCHBAR VON 19. 4. BIS 29. 10. 2017 • 4 Nächte mit Genießer-Halbpension • alle Sonne-Inklusivleistungen • persönliche Tourenberatung – GPS-Leihgeräte von Garmin & Tourenkarte • tägliches Energiepaket mit Trinkflasche • gratis Wäscheservice & Trockenmöglichkeit für Radbekleidung • 1 x Beinmassage Mateidl Hotelbetriebsges.m.b.H. / FOTOS: Hotel & Spa Sonne / Franz Gerdl 134 SPORTaktiv

fang Juli –, dann macht es durchaus Sinn, sein Trainingslager erst Ende April einzuplanen. Zu dieser Zeit kann auch schon hervorragend in heimischen Gefilden (z. B. im SPORTaktiv-Triathloncamp am Wörthersee, siehe Seite 136/137) trainiert werden. Hobbytriathleten sollten die Zeit im Trainingslager vor allem zum Kilometersammeln im Grundlagenausdauerbereich nutzen. Das heißt: Einer flott gefahrenen Bergetappe folgen zwei flache, lockere Grundlagenausdauereinheiten von mindestens drei Stunden Dauer. Auch hier gilt die 3:1-Regel: Auf drei Tage Belastung folgt ein Tag mit Regenerationstraining. Dieses kann auch als lockere Schwimmeinheit gestaltet werden. Laufen kann schließlich als Koppeleinheit ins Camp eingebaut werden. Aber aufpassen: Zu viele Laufkilometer machen die Beine schnell nachhaltig müde. Der Schwerpunkt sollte wirklich am Rad liegen – auch dem Schwimmen wird nur eine regenerative Rolle im Trainingscamp zugeordnet. Lange Radausfahrten im Grundlagenbereich sind typischerweise ein Kerninhalt von Triathloncamps. Drei-Stunden-Touren lassen sich perfekt für sportliches Sightseeing nutzen. CAMPZIELE FÜR TRIATHLETEN ZIEHT ES TRIATHLETEN MIT DEM AUTO in den warmen Süden, kann man sich grundsätzlich an die Zielempfehlungen für Straßenradfahrer halten – wie vorne beschrieben. Die Laufschuhe können ohnehin beinahe überall geschnürt werden und etliche Hotels wie z.B. in Istrien locken sogar mit Sportbecken in ihren Anlagen. STEIGEN AUSDAUER-DREIKÄMPFER INS FLUGZEUG, landen sie oft auf den Inseln Fuerteventura, Lanzarote oder Mallorca. Für die empfohlenen langen Touren im Grundlagenbereich, die gerne auch ins Hinterland führen, gibt es vor allem auf Mallorca reiche Auswahlmöglichkeiten mit hohem Sightseeingfaktor. Höhenmeter lassen sich auf allen drei genannten Inseln nach Lust und Laune sammeln. Mit speziellen Resorts für Triathleten mit 50-m-Becken punkten wiederum die Kanarischen Inseln. FOTOS: Valamar Hotels & Resorts Valamar loves Bike GANZJÄHRIG BUCHBAR (ausgenommen 15.6 bis 01.9.2017) • Unter Angabe des Codes „valamarlovesbike“ erhälst du -20 % Rabatt auf den regulären Preis • eine kostenlose Fahrradflasche • täglich kostenloses isotonisches Getränk • und -20 % Ermäßigung auf Massagen WEIL WIR BIKEN EINFACH LIEBEN! ab € 74,– p.P. Istrien ist der ideale Ort, für alle, die das Biken lieben – egal ob mit dem Rennrad, Mountain- oder Trekkingbike. Bei Fahrten entlang der Küste oder im Hinterland erwarten dich nicht nur herausfordernde Routen, sondern auch malerische Dörfer und Städte. Diese sind eine Entdeckungsreise auf alle Fälle wert. Auch die Valamar Hotels haben sich voll und ganz dem Biken verschrieben – deshalb gibt es mit dem Promocode „valamarlovesbike“ auch minus 20 % auf den nächsten Bike-Urlaub. Buchbar in unserem SPORTaktiv Hotel Diamant, aber auch in allen anderen Valamar-Bike-Hotels in Istrien. VALAMAR DIAMANT HOTEL **** KROATIEN / ISTRIEN Brulo 1 52440 Poreč Tel.: 00385/52 465-140 Web: www.valamar.com/biking Nr. 1; Februar / März 2017 135

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015