Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Magazin Februar 2018

  • Text
  • Fitness
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Laufspecial
  • Sportaktiv
  • Magazin

DER MIT DEM VERKEHR

DER MIT DEM VERKEHR SCHWIMMT IM WINTER FAHREN NUR DIE HARTEN FAHRRAD. ODER DIE, DIE DAMIT IHREN LEBENSUNTERHALT VERDIENEN MÜSSEN. EIN TAG MIT DEM FAHRRADBOTEN LUKAS KIENREICH. VON CHRISTOPH HEIGL FOTOS: THOMAS POLZER Fast hätte ich es übersehen. Mit einem kleinen Handzeichen zeigt mir Lukas an, dass wir rechts in die nächste Gasse abbiegen. Volles Tempo, gerade noch gut gegangen, am Bus bin ich knapp vorbei. Lukas Kienreich ist es nicht gewohnt, dass jemand in seinem Windschatten hängt. Er muss die Lücken im Verkehr normalerweise nur für sich finden. Heute ist alles anders, heute hat er einen Praktikanten. Mich. „Wenn jemand bei uns neu anfangen will, nehme ich ihn mit auf die Tour. Da stellt sich schnell heraus, ob er als Radbote geeignet ist. Es geht nicht nur ums Radfahren, man muss auch navigieren und die Aufträge erfüllen können. Und wir fahren auch, wenn es ungemütlich ist. Aber wir nehmen eh nicht jeden.“ Kienreich arbeitet seit fünf Jahren als Fahrradbote in Graz. Er fährt das ganze Jahr, bei jedem Wetter. „Im Sommer wie im Winter ist es herrlich, so durch die Stadt zu flitzen. Außer es regnet. Wenn ich Schichten mit zehn Stunden mache, komme ich am Tag auf 150 Rad-Kilometer nur im Stadtgebiet.“ Heute ist es nicht ganz so herrlich. Bei meinem Vorschlag in der Redaktion, einem echten Winter-Radfahrer auf den Zahn zu fühlen, hätte ich zwar ahnen können, dass sie mich selbst mit auf die Reise schicken werden, aber dass wir uns just den kältesten Tag dieses Winters aussuchen sollten, ist ein besonderer Gag. Minus 12 Grad zeigt das Thermometer, als ich aufs Rad steige, minus acht, als wir die Schicht in der Grazer Innenstadt beginnen. „Geht eh“, sagt Lukas und tritt in die Pedale. Da habe ich noch kaum den gelben Riesenrucksack von „Veloblitz“ am Rücken. Erstes Ziel ist eine Druckerei, dann geht es in den Norden der Stadt. Mir wird schnell warm, um nicht zu sagen brennheiß, denn der schnelle Bote ist ein verdammt flinker Radfahrer. Nach 15 Minuten denke ich an den Abbruch der Mission. Ich behindere ihn nur. „Mein Körper hat fast zwei 132 SPORTaktiv

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015