Aufrufe
vor 4 Monaten

SPORTaktiv Magazin Juni 2017

  • Text
  • Tauchen
  • Ultralauf
  • Bodyweight
  • Morgen
  • Magazin
  • Strava

STARS DER STUNDE ANDY

STARS DER STUNDE ANDY HOLZER HAT’S GESCHAFFT! Ein Grenzgänger ist am Ziel: Der blinde Bergsteiger Andy Holzer aus Tirol hat mit seinen zwei Begleitern Wolfgang Klocker und Klemens Bichler den Gipfel des Mount Everest in 8.848 Metern Höhe erreicht – bei Windstille und minus 26 Grad Celsius. „Die Emotionen überschlagen sich“, schrieb Holzer auf Facebook. „Es war extrem hat, aber es ist gelungen.“ Nach zehn Stunden Anstieg war der dritte Versuch, auf den höchsten Berg der Welt zu kommen, von Erfolg gekrönt. Holzer hat nun alle „Seven Summits“, die höchsten Gipfel der sieben Kontinente, erfolgreich bestiegen. TOUR FÜR DEN FRIEDEN DER ÖSTERREICHISCHE VERANSTALTER GERHARD SCHÖNBACHER (u. a. „Crocodile Trophy“, ganz links im Bild) plant für 2018 ein 7-Etappen-Radrennen durch die Krisenregion des Nahen Ostens – die „Middle East Peace- Tour“. Diesen Frühling ging schon einmal der Pre-Event erfolgreich über die Bühne. Über 681 Kilometer durch die Länder Ägypten, Israel, Jordanien und Palästina soll das Radrennen für den Frieden im März 2018 führen – mit Ziel in Jerusalem. GEMEINSAM LÄUFT’S AM BESTEN AUS DER ERSTEN REIHE ist das österreichische Floorball-Team in den „Get active“-Integrationslauf, der im Rahmen des Salzburg Marathon stattgefunden hat, gestartet. Mit Begeisterung und Leidenschaft hat die Mannschaft, die Österreich bei den Special Olympics in Graz vertreten hat, 1,78 Kilometer absolviert. Insgesamt haben 300 Teilnehmer eine wichtige Botschaft für Integration und Inklusion ausgesandt. SIE LÄSST SICH NICHT STOPPEN 42 ABSOLVIERTE MARATHONS sind an sich schon eine starke Leistung. Cherly Hile aus den USA hat beim Vienna City Marathon ihren 42. gefinisht. Doch Cherly ist keine gewöhnliche Läuferin: 2006 wurde bei ihr Multiple Sklerose (MS) diagnostiziert. Als Folge der Erkrankung ist eine Nervenverbindung in ihr rechtes Bein gestört, sie kann den Fuß nicht so bewegen, wie sie möchte. Trotzdem hörte sie nicht mit dem Laufen auf, auch Stürze ließen sie nie augeben. Nach der Diagnose hat sie überhaupt erst ihren ersten Marathon ins Visier genommen und möchte nun „alle ermutigen, das zu tun, was sie können und dabei niemals aufzugeben“. ANNA LENA IST ZURÜCK 2016 WAR ANNA LENA WAGNER mit zwei schweren Verletzungen lange außer Gefecht. Heuer hat die Saison für die Nachwuchs-Mountainbikerin gleich sehr gut begonnen. Beim „Grazer Bike Opening“ am Schöckl wurde sie Zweite im Technikbewerb und Vierte in der MTB-Kombination. Damit ist sie bereit für ihr großes Ziel: Die UEC Jugend-EM von 14. bis 18. Juli in Stattegg, bei der sich die Lokalmatadorin von der Junioreninnenkategorie verabschiedet. FOTOS: Events, privat FOTOS: VCM_FinisherPix, GEPA Pictures, Österr. Frauenlauf, Salzburg Marathon/Uwe Brandl FÜHLST AUCH DU DICH ALS „STAR DER STUNDE“, WEIL DU SPORTLICH ETWAS AUSSERGEWÖHNLICHES ERLEBT HAST? DANN SCHICK EINE E-MAIL MIT KURZBESCHREI- BUNG AN OFFICE.SPORTAKTIV@STYRIA.COM. VIELLEICHT BIST AUCH DU SCHON IN DER NÄCHSTEN AUSGABE AUF DIESER „SDS-EHREN TAFEL“ ZU BEWUNDERN. 6 SPORTaktiv

PROLOG „Vom Gletscher in die Stadt“ ist das Motto des 12. Gletschermarathons im Pitztal (T). Der Start erfolgt auf 1.675 Metern Seehöhe am Fuße des Pitztaler Gletschers. Von dort geht es in sanftem Gefälle 1.200 Höhenmeter bergab, aber auch 636 Höhenmeter bergauf bis nach Imst. Der Marathon-Geheimtipp punktet mit guter Stimmung und familiärer Atmosphäre. www.gletschermarathon.at 2. JULI: GLETSCHERMARATHON 2. JULI: GERNKOGEL-BERGLAUF 30. JUNI BIS 2. JULI: ZILLERTAL BIKECHALLENGE TOP- EVENTS 7DATES Profi-, Vollblut- und Hobbybiker stehen bei dem Dreitages-Etappenrennen bereits zum neunten Mal in Fügen (T) am Start. In drei Bewerben geht es wahlweise über 123, 163 oder 187 Kilometer – und das Ziel liegt am Hintertuxer Gletscher. Kurz: der perfekte Mix aus sportlicher Herausforderungen und purem Spaß am Biken – und das alles in exklusiver, nahezu familiärer Atmosphäre. Anmeldungen online unter: www.zillertal-bikechallenge.com Ein internationales Starterfeld nimmt am 2. Juli um 9.30 Uhr in St. Johann-Alpendorf (S) wieder die selektive Strecke auf den Gernkogel auf sich. Auf 7,5 Kilometern geht es von der Gondel-Talstation über 1.015 Höhenmeter auf den Berg. Auf einigen Teilstücken erwarten die Teilnehmer extreme Steigungen von bis zu 35 Prozent. www.sanktjohann.com 1. JULI: STUBAI ULTRATRAIL An einem Tag 60 Kilometer zu laufen ist schon hart. Wenn es dann aber noch von der Tiroler Metropole Innsbruck auf den Stubaier Gletscher geht und das Ziel erst in 3.150 Metern Seehöhe wartet, dann ist das die ultimative Herausforderung im Herzen der Alpen. Und das Motto derVeranstaltung „urban2glacier“, von der Stadt ins ewige Eis, ist erfüllt. Infos unter: www.stubai-ultratrail.at FOTOS: Veranstalter, AndreSchoenherr/Ultratrail, Armin Mayr 24./25. Juni: STOABERGMARSCH Um von Saalfelden (S) nach Waidring (T) zu wandern, sind 50 Kilometer und 2.000 Höhenmeter zu bewältigen. Das ist die Vorgabe bei der 24-Stunden-Wanderung „Stoabergmarsch“. Außergewöhnliche Eindrücke sind garantiert, wenn in der Dunkelheit die Sonnwendfeuer den Weg erhellen. Um € 59,– erwarten die Teilnehmer Verpflegung, Finisher-Shirt und weitere Extras. www.stoabergmarsch.at Nr. Nr. 3; 3; Juni Juni / Juli Juli 2017 2017 2. JULI: SEISER ALM HALBMARATHON Ein Naturerlebnis mitten in den Südtiroler Dolomiten bietet der Seiser Alm Halbmarathon. Von Compatsch aus geht es vorbei an den imposanten Felsen von Schlern, Plattkofel, Langkofel und den Rosszähnen über 601 Höhenmeter hinauf bis unterhalb des Goldknopfs und wieder zurück nach Compatsch. Die Teilnehmerzahl ist auf 700 limitiert. Anmeldungen online unter: running.seiseralm.it 7 14./15. JULI: ULTRA RAD CHALLENGE KAINDORF Das 24-Stunden-Radrennen im steirischen Kaindorf hat schon Tradition. Wer es nicht ganz so hart möchte, kann im 12-Stunden-Bewerb starten oder sich heuer erstmals in der 3-Stunden-Sprint-Challenge versuchen. Ausdauer ist auf dem zwölf Kilometer langen Rundkurs mit 130 Höhenmetern aber in jedem Fall gefragt. www.ultraradchallenge.at

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016