Aufrufe
vor 3 Monaten

SPORTaktiv Magazin Oktober 2017

  • Text
  • Eurobike
  • Sport
  • Regenerieren
  • Sportaktiv

TRENDS DER EUROBIKE 200

TRENDS DER EUROBIKE 200 JAHRE FAHRRAD, ABER WAS BRINGT DIE ZUKUNFT? ODER ZUMINDEST 2018? WIR HABEN UNS IN FRIEDRICHSHAFEN UMGESEHEN. VON CHRISTOPH HEIGL äre Carl von Drais vor Schreck vom Rad W gefallen, wenn er die Neuheiten der Eurobike gesehen hätte? Bei den Zahlen sicher. 42.590 Fachbesucher aus 101 Ländern, 22.160 Fans am Besuchertag, 1654 Medienvertreter – und 1400 Aussteller aus 50 Ländern nutzten in Friedrichshafen (GER) die größte Fahrradmesse der Welt. Spektakuläre Neuheiten wurden präsentiert, echte Revolutionen waren aber nicht dabei. Zu neu ist noch das zentrale Thema, das E-Bike. Übrigens wollte im Jubiläumsjahr, 200 Jahre nach Drais’ Erfindung des Ur-Fahrrads („Draisine“), ein junger Reporter auf einem detailgetreuen Nachbau die Originalstrecke in Mannheim abfahren. Auf dem brettharten Holzrad gab er nach 400 Metern auf. Man müsse verstehen, die Familienplanung ... I. AC/DC ROCKT Die stromgetriebenen E-Bikes kleiden sich mittlerweile eleganter und setzen auf Integration: Die Antriebe von Brose, Shimano und Bosch können formschöner im Rahmen integriert werden, die Akkus sitzen im dicken Unterrohr. Bewusst weniger Power setzt der Hersteller Fazua ein, der mit weniger Leistung protzt (nur 250 Wh für 50 km Reichweite), damit aber entschlackte Räder unter zwölf Kilogramm möglich macht und den Evation-Antrieb im Sitzrohr entkoppeln kann. Auch Vivax bleibt mit dem leichten und „versteckten“ Motor im Rennen. Dazu präsentierten KTM und Haibike E-Bikes für Kinder ab 8 Jahren. Unser subjektiver Eindruck bei der Eurobike: Geht Radfahren ohne Strom überhaupt noch? 70 SPORTaktiv

SPORTaktiv 71

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015