Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Oktober 2016

  • Text
  • Oktober
  • Sportaktiv
  • November
  • Zeit
  • Regeneration
  • Menschen
  • Herbst
  • Ziel
  • Magazin

SPORT & BUSINESS SIE

SPORT & BUSINESS SIE RÜSTEN UNS AUS, SIE ZIEHEN UNS AN, SIE ERFINDEN STÄNDIG NEUES, UM UNSEREN SPASS AM SPORT ZU ERHÖHEN. DIE SPORTARTIKELIN- DUSTRIE UND DER SPORTHANDEL SIND DIE RE- QUISITEURE HINTER DER BÜHNE DER WELT- WEITEN SPORTSHOW. DIESMAL IM FOKUS: SPORTBEKLEIDUNGSHERSTELLER LÖFFLER. BUSINESS PORTRAIT SERIE FUNKTION IN ROT-WEISS-ROT Löffler, Hersteller hochwertiger Sportoutfits aus Ried im Innkreis (OÖ), präsentiert sich ab der Herbst/Winter-Saison 2016/17 selbst im neuen Outfit. Der neue Markenauftritt will die Themen „Nachhaltigkeit“ und „Produktion im eigenen Land“ in den Vordergrund rücken. Die Marke Löffler steht traditionell für innovative und qualitativ hochwertige Sportbekleidung. Dass im oberösterreichischen Ried im Innkreis „nebenbei“ der Wert „Verantwortung für Menschen und Umwelt“ gelebt wird, war ebenfalls schon bislang so. Nur wurde diese Tatsache eben nicht groß herausgestrichen. Mit seinem neuen Markenauftritt will das heimische Unternehmen dies nun aber ändern: „Es gibt ein Ziel, das uns mit allen Sportlerinnen und Sportlern verbindet: besser werden, jeden Tag. Aber um dieses Ziel zu erreichen, wollen wir keine billigen Abkürzungen nehmen. Löffler soll künftig für Qualität aus Österreich, für High-End-Innovationen und für maximale Funktion stehen. Und das alles nachhaltig, vor Ort geschaffen“, so formuliert Löffler-Geschäftsführer Otto Leodolter die neue gültige Firmen-Leitlinie. „MADE FOR BETTER“ Dieser neue Firmenauftritt ist ein guter Anlass für uns, um bei Löffler hinter die Kulissen zu blicken. „Made for better“ heißt der neue Slogan, den der Geschäftsführer so übersetzt: „Mit innovativer Hightech-Bekleidung machen wir unsere Kunden zu besseren Ausdauersportlern, aber gleichzeitig auch zu besseren, weil fair handeln- Otto Leodolter lenkt die Geschicke von Löffler und ist für 200 Beschäftigte in Ried im Innkreis verantwortlich. 12 SPORTaktiv

FOTOS: Löffler den Konsumenten“. Was „fair“ hier konkret bedeutet? Zum Beispiel, dass kein einziges Löffler-Produkt in Fernost gefertigt wird! Die meisten Bekleidungsteile mit dem „Löffler-L“ werden in Ried nicht nur entworfen, sondern auch gleich produziert. Echt „made in Austria“ also – die zwei roten Balken in der neuen Löffler-Kampagne (im Bild rechts) stehen für dieses „Rot- Weiß-Rot“. Und was nicht direkt am Hauptsitz in Ried die Produktionsstätte verlässt, das wird in Standorten innerhalb der Europäischen Union hergestellt. Was Materialien und Produktion betrifft, kommen in Österreich bzw. der EU selbstredend strengere gesetzliche Rahmenbedingungen zur Anwendung, als es in Fernost der Fall wäre. Zusätzlich lässt sich Löffler unabhängig zertifizieren – etwa durch den „OEKO-TEX-Standard 100“ (garantierte Schadstofffreiheit), oder OEKO-Tex STeP“ (für nachhaltige Textilproduktion). Übrigens: Was hinter Gütesiegeln wie den Genannten konkret steckt, dem haben wir in dieser Ausgabe eine große Story (nachzulesen ab Seite 98) gewidmet. HANDWERK IM HAUS GELERNT Löffler steht für kurze Transportwege, naturnahe Materialien und Wertschöpfung in der Region. Tritt man in der Produktionskette einen Schritt weiter zurück, entdeckt man noch eine Besonderheit: Sogar ein Großteil aller verwendeten Stoffe wird nicht zugekauft, sondern in der eigenen Stickerei in Ried gefertigt. Für all das braucht es das nötige Know-how: Viele der Beschäftigten haben ihr Handwerk „im Haus“ gelernt. „80 Mädchen und Burschen haben bei uns ihre Lehre als ‚Bekleidungsfertiger/-in‘ oder ‚Strickwarenerzeuger/-in‘ absolviert. Sie sind die Fachkräfte, durch die wir die Qualität und den Erfolg von Löffler absichern“, erklärt Otto Leodolter. Selbst ausbilden statt über „Fachkräftemangel“ klagen – auch das ist keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Wirtschaftswelt. Und erklärt nochmals, wie das denn gemeint ist, dass bei Löffler eben nicht „eine billige Abkürzung zum Besserwerden“ genommen wird – sondern, dass stattdessen nur der langfristig abgesicherte Erfolgsweg zählt. Fakten zu Löffler Sportswear „made in Austria“ HAUPTSITZ: Ried im Innkreis (ÖO) GESCHICHTE: 1947 Gründung durch Elfriede Löffler. 1973 wurde Löffler vom (auch in Ried) ansässigen Skierzeuger Fischer übernommen und „sportlich“ ausgerichtet: Seither steht Löffler für Sportbekleidung mit höchster Funktionalität und herausragendem Komfort – in den Sportarten: Rad, Langlauf, Running, Mountainsports. Sportunterwäsche gehört zudem zum Sortiment. EIN GROSSTEIL der Löffler-Produkte wird in Ried selbst produziert. 200 Mitarbeiter sind dafür beschäftigt. IM SPITZENSPORT stattet Löffler u. a. die Nordischen des Österreichischen und Deutschen Skiverbands aus. WEB: loeffler.at Nr. 5; Oktober / November 2016 13

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015