Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv Oktober 2016

  • Text
  • Oktober
  • Sportaktiv
  • November
  • Zeit
  • Regeneration
  • Menschen
  • Herbst
  • Ziel
  • Magazin

TRIATHLON Atmen wie ein

TRIATHLON Atmen wie ein Triathlon-Weltmeister, schwimmen ohne Ablenkung – der Powerbreather lässt mit nie dagewesener Funktionalität und einzigartigem Tragekomfort herkömmliche Schnorchel ganz schön alt aussehen. ERKLÄR MIR ... DEN POWERBREATHER DAS KONZEPT: Hinter der Idee des Powerbreather stand das Vorhaben, das Schwimmtraining für Breitensportler, speziell auch für Triathleten, einfacher und effizienter zu gestalten. Für eine möglichst unkomplizierte Handhabung wurde quasi ein „Schnorchel 2.0“ entwickelt, der ohne Drehung des Kopfes atmen lässt und gleichzeitig vor eindringendem Wasser schützt. Besonderen Wert legte das Entwicklerteam von Ameo auf den Tragekomfort, so dass auch lange Sessions problemlos möglich sind. DAS BESONDERE: Das inzwischen mehrfach preisgekrönte Ameo Fresh Air System sorgt dafür, dass es beim Schwimmen nicht zur sogenannten „Pendelatmung“ kommt. Eingeatmet wird über die Double-Tubes (1), ausgeatmet über das Mundstück (2). Auf diese Weise atmet man immer Frischluft und nicht die soeben ausgeatmete Luft mit erhöhtem CO 2 -Gehalt, was über längeren Zeitraum sogar gesundheitlich bedenklich werden könnte. Praktischer Nebeneffekt: Dank des innovation Ausatmungssystems gehört auch das Ausblasen von Speichel der Vergangenheit an. DIE VORTEILE: Bei herkömmlichen Schnorcheln kommt es früher oder später zur leistungsmindernden Pendelatmung. Dies ist einer der Hauptgründe, warum langes und intensives Training mit Schnorchel nicht empfohlen wird. Mit dem Powerbreather muss man sich darüber keine Sorgen machen. DER KOMFORT: Mit seiner ausgeklügelten Ergonomie ermöglicht der Powerbreather umfangreiche Einheiten ohne unangenehme Druckstellen, wie auch Triathlon-Langdistanz-Weltrekordmann Jan Frodeno aus eigener Erfahrung zu berichten weiß: „Das Teil ist super für die ‚Dauermethode‘, also für lange, symmetrische, ununterbrochene Einheiten. Vor allem im Freiwasser wäre das sonst nur schwer möglich.“ DER NUTZEN: Sowohl Profis als auch Hob bysportler können sich mit dem Powerbreather im Wasser ganz ihrem Kraft- bzw. Ausdauertraining widmen, ohne sich zu sehr aufs Atmen konzentrieren zu müssen. „Für eine Verbesserung der Sauerstoffaufnahme kann der Powerbreather außerdem als Simulationstool für Hypoxietraining (Anm.: Höhentraining) verwendet werden“, sagt Frodeno, der den Powerbreather seit rund zwei Jahren regelmäßig im Training einsetzt. DIE ZIELGRUPPE: Obwohl sich der Powerbreather besonders in der Triathlon-Community großer Beliebtheit erfreut, eignet sich das Gerät für alljene, die ohne „Atemstress“ schwimmen wollen. Neben Jan Frodeno verwenden auch zahlreiche Profischwimmer wie der 12-fache Freiwasser-Weltmeister Thomas Lurz die Atemmaske, aber genauso auch Reha-Patienten und eine steigende Zahl an Hobbyschwimmern. FOTOS: Hersteller 72 SPORTaktiv

1 ERLEBE SCHWIMMEN IN NEUER DIMENSION 2 Der Powerbreather kommt mit zwei Paar austauschbaren, unterschiedlich langen Ventilaufsätzen, den sogenannten Speed-Vents. 1 Mit dem POWERBREATHER entfällt beim Kraulen das mühsame Drehen des Kopfes, du liegst ruhig und entspannt im Wasser, volle Konzentration auf die perfekte Schwimmlage. Dank des patentierten AMEO FRESH AIR SYSTEMS atmest du nur noch sauerstoffreiche Frischluft, ein Muss für längere Schwimmeinheiten. Die perfekte Ergonomie und aquadynamische Form lassen den POWERBREATHER kaum spüren – und schon nach wenigen Zügen vergessen. Erlebe Schwimmen völlig neu und verbessere deinen Stil leichter denn je. Der Rekordhalter JAN FRODENO, 35, ist Triathlet, u. a. Olympiasieger, Europa- und Weltmeister in unterschiedlichen Distanzen und seit Juli mit einer Zeit von 7:35:39 Stunden Weltrekordhalter in der Langdistanz. JAN FRODENO Triathlet, Olympiasieger, Ironman Weltmeister, überzeugter POWERBREATHER Nutzer WEB: frodeno.com powerbreather.com Nr. 5; Oktober / November 2016 73 POWERBREATHER.COM

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015