Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Oktober 2016

  • Text
  • Oktober
  • Sportaktiv
  • November
  • Zeit
  • Regeneration
  • Menschen
  • Herbst
  • Ziel
  • Magazin

OUTDOOR KURZ & GRIFFIG:

OUTDOOR KURZ & GRIFFIG: 9GUTE TIPPS ... DIE IHR FÜR EINE GELUNGENE UND SICHERE BERGTOUR IM HERBST UNBEDINGT BEACHTEN SOLLTET. 1. ES WIRD FINSTER! Hattet ihr am 1. Juli noch 16 Stunden Tageslicht, sind es Ende Oktober gerade mal 10 Stunden. Bei der Länge der Tour also einplanen, dass ihr so um 17 Uhr am Ziel seid! 2. ES WERDE LICHT! Man weiß ja nie, was dazwischenkommt – zur Sicherheit sollte ab jetzt eine Stirnlampe zur Standardausrüstung zählen. 3. TEMPERATURWECHSEL! Kühler Start am Morgen, am Anstieg angenehme 20 Grad und oben am Gipfel auf 2000 m womöglich wieder gegen null: Bei der Temperatur ist mit allen Eventualitäten zu rechnen – Mütze, Handschuhe sind fix dabei, und mit dem „Mehrschicht-Prinzip“ könnt ihr auch das Körperklima bestens regulieren. 4. RUTSCHIGE SACHE! In den frühen Morgenstunden können Steine und Fels schon angefroren sein, bei späten Abstiegen können Wiesen zu gefährlichen Rutschpartien werden – der rutschige Untergrund verlangt mehr Aufmerkssamkeit und Trittsicherheit. 5. NASS UND KALT! Gewitter sind im Herbst kaum ein Problem – mit dem Regen schaut es da schon anders aus. Denn anders als ein „warmer“ Sommerregen bringt ein Schütter im Herbst oft auch eisige Kälte mit sich, und weiter oben sogar Schnee, der Wege unpassierbar machen kann. 6. KEIN GLETSCHERGLÜCK! Touren in höheren Regionen sind im Herbst durchaus möglich – Gletscher allerdings sollte man meiden. Denn entweder liegt dort schon Schnee und macht damit gefährliche Spalten unsichtbar, oder es wartet unbegehbares blankes Gletschereis. 7. ORIENTIERUNGLOS! Blitzschnell einfallender Nebel ist keine Seltenheit. Eine Karte hilft da nicht mehr viel – mit einem modernen GPS-Gerät hast du aber trotzdem immer den Überblick. 8. VOR VERSCHLOSSENEN TÜREN! Ob angesteuerte Hütten, Seilbahnen, Bus oder Zug – wer auf Herbsttour geht, muss unbedingt vorher checken, wo schon auf „Winterfahrplan“ umgestellt wurde. 9. VERNÜNFTIG BLEIBEN! Wetterumschwung, Temperatursturz, rutschige Wege, einfallende Dunkelheit: Wenn sowas passiert, dann bleib nicht stur, sondern vernünftig – und kehre rechtzeitig um! FOTO: istock 98 SPORTaktiv

GEWINNE DIE ADIDAS-BRILLE! DER SPORTLICHE Optikspezialist UNITED OPTICS verlost exklusiv für unsere Leser diese Topbrille! Die ADIDAS TYCANE PRO OUTDOOR hält mit ihrem eng anliegenden Design auch im Hochgebirge UV- Licht sicher von den Augen ab, und mit ihrem abnehmbaren Schaumstoffpolster taugt sie sogar als Skibrille. Interessiert? Dann schreib bis 11. November eine E-Mail mit dem Betreff „SPORTaktiv-Gewinnspiel“ und deinen Kontaktdaten an gewinnspiel@unitedoptics.at – und du bist bei der Verlosung dabei! unitedoptics.at GEWINN- SPIEL OUT- DOOR NEWS Alles mit dabei! THULE KENNT MAN in erster Linie von seinen Premium-Transportlösungen fürs Auto. Seit einigen Jahren stellt Thule auch ebenso hochwertige Rucksäcke her, wie den hier abegbildeten VERSANT 60. Das Tragesystem dieses Trekkingrucksacks lässt sich vielfach anpassen, was für perfekten Sitz sorgt. Auch die ausgeklügelten Detaillösungen gefallen. Echt „Premium“ eben – wie man es vom „Huckepack“-Spezialisten Thule gewohnt ist! thule.com Vorfreude auf den Winter MIT DER LASTEI ACTIVE PLUS (re.) und der FINALE (li.), den beiden neuen Jacken von KARPOS, kann der Winter kommen! Beide Modelle gibt es für Damen und Herren – die Unter schiede: Die Lastei besteht aus kombiniertem Primaloft und synthetischer Daune und ist bei kalten Bedingungen universell einsetzbar – bis hin zum Skifahren. Die Finale dagegen ist die perfekte Lösung für ausdauerorientierten, schweißtreibenden Wintersport. FOTOS: Hersteller sportful.com/karpos Nie mehr stromlos! ELEKTRONIKSPEZIALIST CONRAD hält dieses für Outdoorsportler interessante Set bereit: Das GOAL ZERO SOLAR SET besteht aus dem mobilen und faltbaren Solarpanel „Nomad 7“, das dank platzsparender Ausmaße überall mit dabei ist. Smartphone, Action Cam, GPS-Gerät usw. können damit immer, wenn die Sonne scheint, geladen werden. Oder man lädt mit dem Panel die ebenfalls im Set enthaltene Powerbank „Switch 10“ – und steht damit auch bei Schlechtwetter niemals stromlos da. conrad.at Nr. 5; Oktober / November 2016 99

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015