Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Oktober 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Oktober
  • Magazin
  • Biken
  • Outdoor
  • Fitness
  • Laufen
  • Triathlon
  • Regeneration
  • Herbst

FOR EVERY WOMEN. EVERY

FOR EVERY WOMEN. EVERY TERRAIN. EVERY ADVENTURE. ECO-SHELL FOOTWEAR Wandklettern. An vielen Boulderwänden wirken die körperlichen Grenzen für weniger Geübte deshalb bald einschränkend.“ Keine Scheu vorm Seilklettern zu zeigen, ist also auch vom körperlichen Aspekt her sinnvoll. Hanwag Saisa Mid ES Sportlicher, halbhoher Damenstiefel mit wasserdichter und atmungsaktiver Eco-Shell Footwear Membran, hergestellt ohne den Einsatz von Flourchemie. Perfekter Grip dank MICHELIN ® V-ROUGH Sohle für den Alltag im Herbst und Winter. Körperspannung statt Muskelpakete Auf fortgeschrittenem Niveau funktioniere dann die „Entwicklung besonderer Bewegungsmodelle“ sowie spezieller Kraftfähigkeiten wiederum an den Boulderwänden sehr gut. Geht es später darum, im Klettern seine Leistungsfähigkeit weiter zu entwickeln, dann wird aber auch gezielte Kräftigung abseits der Kletterwände zum Thema. „Ein zusätzliches, ganzkörperliches Entwicklungstraining bringt nicht nur für das Klettern Vorteile, sondern für jede Sportart – und vor allem auch für den Alltag. Dabei geht es jedoch nicht um Maschinen-/Hanteltraining – sondern um ein vielfältiges und alternatives Training von Bewegungs- und Stützmuskulatur hinsichtlich Körperspannung“, empfiehlt Gebetsberger. Sich mit der „Ganzheit des Körpers“ und dem internen Zusammenwirken von Muskeln zu beschäftigen, zahlt sich aus – idealerweise lässt man sich von erfahrenen Körpertrainern unterstützen. Was eher nicht gefragt ist, sind „Muskelpakete“ – „dies schafft meist Dysbalancen“. Sondern eine sinnvolle Ergänzung der Klettereinheiten mit Ausgleichs- und Entwicklungstraining. Gute Argumente also für einen Start ins Kletterleben – aber bei Weitem nicht alle. Wie und warum Klettern Selbstbewusstsein aufbaut, und auch mental richtig stark macht, zeigen wir in der nächsten Ausgabe. Foto: iStock WWW.HANWAG.DE

STADT, LAND, BERG Der FJÄLLRÄVEN Keb Hike 30 ist ein stabiler Rucksack, der sich ideal für alpines Wandern oder Tages- Skitouren eignet. Er bietet reichlich Stauraum für Ersatzkleidung und hat eine Innentasche für die Trinkblase. Oder in der City für einen 15-Zoll-Laptop. www.fjallraven.com OUT DOOR NEWS SWISSWOOL STATT KUNSTFASER IN BALANCE Bei den CEP Merino Short Cut Socks sorgen Natur und Technik für perfekte Thermobalance. Sie wärmen, wenn es kalt ist und leiten Hitze ab, wenn der Körper Kühlung braucht. Durch die anatomische Passform haben Blasen keine Chance. www.cepsports.at Die ORTOVOX DUFOUR ist eine Hochtourenjacke, die dank der leichten Swisswool-Füllung kaum Platz im Rucksack braucht. Sie ist wind- und wasserabweisend und zugleich robust. Swisswool wärmt auch im feuchten Zustand und ist feuchtigkeitsregulierend – besser als Kunstfasern. www.ortovox.com MERINO-POWER Der schwedische Merino-Spezialist WOOLPOWER hat ideale Bekleidung für die Übergangszeiten am Berg im Programm. Zum Beispiel das Crewneck Lite: Das Shirt mit längerer Rückenpartie kombiniert das perfekte Körperklima der Merinofaser mit den Vorteilen von Funktionsfasern. www.woolpower.de DIE BOTSCHAFT: KOMPROMISSLOS Der STUBAI Messenger ist ein Rucksack mit Hüftriemen, der aus hochfrequenzverschweißtem Planenmaterial gefertigt ist, über vier Kompressionsriemen und einen Verschluss mit Metallschnallen verfügt. 30 Liter haben Platz. www.stubai-sports.com SPORTaktiv 101

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015