Aufrufe
vor 1 Jahr

SPORTaktiv Oktober 2018

  • Text
  • Sportaktiv
  • Oktober
  • Magazin
  • Biken
  • Outdoor
  • Fitness
  • Laufen
  • Triathlon
  • Regeneration
  • Herbst

„WENN GOETHE HEUTE

„WENN GOETHE HEUTE LEBEN WÜRDE, WÄRE ER MOUNTAINBIKER. DENN ER HAT SICH MIT DEM SINN DES LEBENS BESCHÄFTIGT. “ ARMIN KALTENEGGER, JURIST BEIM KFV „EIN E-MOUNTAINBIKER SOLLTE FAHRTECHNISCH ALLES KÖNNEN, WAS EIN NORMALER MOUNTAIN- BIKER AUCH KANN.“ STEFAN SCHLIE, BOSCH- FAHRTECHNIK-COACH „DER MENSCH IST EINE FUNKTION DER NATUR. WIR VERGESSEN DAS. STADTKINDER WISSEN NICHT MEHR, WOHER DIE MILCH KOMMT.“ ULI STANCIU, BIKE-PIONIER UND VORDENKER „DAS TOURENANGEBOT IST WIE EIN TATTOO: ES MUSS EINEN BLEIBENDEN EINDRUCK HINTERLASSEN. “ KURT RESCH, BIKE-HOTELIER IN SÜDTIROL WIR LERNEN AM GIPFEL „80.000 VOLKSSCHÜLER MACHEN JÄHRLICH DIE RADPRÜFUNG. DAS FEED- BACK VON LEHRERN UND POLIZEI SAGT: DIE KINDER FAHREN VON JAHR ZU JAHR SCHLECHTER RAD.“ CHRISTIAN KRÄUTLER, KFV „SKIKURSE SIND GANZ NORMAL. WIESO GEHT DAS BEIM RAD UND E-BIKE NICHT?“ PACO WROLICH, KÄRNTEN ÖSTERREICHS BIKE-COMMUNITY TRAF SICH IN SAALBACH WIEDER ZUM MOUNTAINBIKE-KON- GRESS UND LERNTE VIEL: ÜBER E-MTB, ANTI-TUNING, NEUE ZIELGRUPPEN, VERMARKTUNG UND APPS. UND, LOGO: BIKEN WAREN WIR AUCH. VON CHRISTOPH HEIGL Vorweg: Na klar musst du biken gehen, wenn du im Home of Lässig bist, beim 3. Österreichischen Mountainbike-Kongress. Organisator Hari Maier hat wieder nach Saalbach geladen. Ende September war es, der erste Schnee hat den Hacklberg-Trail angezuckert. Doch unglaublich viele der 110 Kongress-Teilnehmer ließen es sich nicht nehmen, nach den vielen Vortragsstunden als Belohnung auch die Trails unter die Räder zu nehmen. Mit Guides wie Weltmeisterinnen-Papa Walter Höll vom 70 SPORTaktiv

Auch der Spaß kam nicht zu kurz :) Fotos: Daniel Roos Fotografie Spielberghaus fuhren wir Hacklberg, Buchegg, Blue Line, Höllentrail und das eine oder andere Schmankerl geschmeidig wie Kettenfett. Übrigens: Ganz viele E-Mountainbikes waren in der Kongressgruppe. Echte Biker. Hier längst kein Reizthema mehr. Friedliche Koexistenz, wie es sie überall geben sollte. Zurück in den Vortragssaal. „Lernen“ hat Hari Maier als Thema seines dritten Krongresses an die Tafel gemalt und definiert: Was lernen wir aus den Erfahrungen bei Ski und Wandern und können es aufs Biken und E-Biken umsetzen? Wie erreichen wir ein Umdenken in der Mehrheitsbevölkerung? Wie können wir den Bike-Tourismus fördern? Was tun wir für die Sicherheit bei den E-Bikern? Die Impulsvorträge und Podiumsdiskussionen wurden ergo gegliedert in die Blöcke Wege, Services, Identität und Vermarktung, und es wäre nicht der Querdenker Maier, hätte er nicht wieder Hochkaräter als Vortragende für seine Bikebühne gewonnen. Bike-Pionier Uli Stanciu, Bosch-E-Bikes-Geschäftsführer Claus Fleischer, Jurist und Bike-Experte Armin Kaltenegger, Bike-Hotelier Kurt Resch, Fahrtechnik-Guru Stefan Schlie, Martin Höbarth von der Landwirtschaftskammer, Kärntens Ober-Radfahrer Paco Wrolich, dazu Trailbauer, Destinationen-Entwickler wie Darco Cazin und Bike-Verleiher. Moderatorin: Steffi Marth. Im Publikum: Biker, Touristiker, Jäger, Journalisten, Weltcupfahrer. Eine fesche Familie. Und bunt wie das Leben. Konstruktives Klima Wie schon in den vergangenen Jahren stand im Fokus das gemeinsame, positive Bemühen aller Player um Lösungen in Sachen Mountainbike-Trails und Bike-Tourismus in Österreich. Konstruktiv statt destruktiv, das muss nicht eingefordert werden, das wird hier völlig relaxed gelebt und beim Netzwerken in den Pausen umgesetzt. „Wir verstehen uns als Plattform für Menschen, die in Sachen Mountainbike etwas positiv bewegen wollen“, formulierte es Organisator Maier und war diesbezüglich hoch zufrieden. „110 Teilnehmer sind ein schöner Step, am ersten Tag waren wir quasi ausverkauft. Auch, dass 48 Biker bei Schnee den Hacklberg fahren, find ich stark.“ Die Qualität und Motivation der Vortragenden und Besucher war also hoch, „manche haben ihre Diskussionen bis Mitternacht fortgesetzt“, schmunzelt Maier. Erstmals waren auch Vertreter der Landwirtschaftskammer und der Forstwirtschaft anwesend, als nächsten Schritt will Maier die Bike-Industrie und Hersteller sowie den Gesundheitsbereich (das Thema für 2019) noch stärker ansprechen. Auch Ost-Österreich war diesmal besser vertreten. Stichwort Industrie: Da war Bosch-E-Bike-Geschäftsführer Claus Fleischer wieder da. Ideal, weil er Bike-Leidenschaft, Fachkompetenz und Eloquenz verbindet. Sein heißes Thema: illegales E-Bike-Tuning. Und er ließ mit einer Neuheit aufhorchen. „Noch bevor uns der Gesetzgeber etwas vorschreibt, haben wir als Industrie entschieden, dem Software-Tuning einen Riegel vorzuschieben.“ Ab Mitte 2019 wird die Selbstverpflichtung der SPORTaktiv 71

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015