Aufrufe
vor 5 Monaten

SPORTaktiv Oktober 2020

  • Text
  • Interview
  • Hirscher
  • Intervallfasten
  • Berg
  • Sicherheit
  • Sport
  • Skitourensport
  • Tourengehen
  • Skitour
  • Skitourengehen
  • Profisport
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Fitness
  • Oktober
  • Magazin
  • Hersteller
  • Natur
  • Menschen

AUS PRO BIERT OUTDOOR

AUS PRO BIERT OUTDOOR WANDERN MIT HANF Natürlich, an die Kommentare muss man sich gewöhnen. „Wenn’s kaputt ist, kannst die Hose rauchen“ und so. Jaja. Aber Hanfhosenträger stehen über den Dingen. Der Aspekt, etwas zu tragen, das durchaus kleidsam ist, wärmt, Schutz vor Brennnesseln und Co. bietet und dazu noch aus einem nachwachsenden, nachhaltigen Rohstoff besteht, erhebt uns über die Häme der Kommentare. Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich erarbeiten. Und neidig kann man auf die Wanderhose ALPINE HEMP aus Hanfmischgewebe von SALE- WA durchaus sein. Jetzt im Herbst ist sie zum Wandern optimal. Leicht, nicht zu warm, aber ausreichend warm, wenn es beim Wochenendausflug auf 1800 Meter doch frischer ist, als es die Prognose angekündigt hat. Und die dezente Farbe schreit auch nicht gleich hinaus: „Seht her, ich bin ein Bergfex“ – obwohl man gerade einmal einen Spaziergang im Hügelland gemacht hat. Nobles Understatement um 130 Euro. Klar, dass das nachhaltige Beinkleid weder zum Klettern noch für Gletscherpassagen geeignet ist, sondern für Wanderungen und Bergtouren gechillteren Ausmaßes. Aber Hanf wächst ja auch nicht im Hochgebirge. EINE WANDERHOSE, DIE NICHT SCHREIT, EIN AKKU, DER DIE SONNE LIEBT UND EIN BERGSCHUH, DER (KEINEN) GUMMI GIBT. VON KLAUS MOLIDOR, CHRISTOPH HEIGL UND CHRISTOF DOMENIG Fotos: Thomas Polzer, Christoph Heigl, Inov8 104 SPORTaktiv

BOXENCREW AUF KURZARBEIT DANKE, SONNENKRAFT! Du bist auch gerne draußen? Hast dein Handy mit, GPS aktiviert (jetzt auch wegen der Stopp-Corona-App), alle möglichen Tracker und Outdoor-Apps offen und bist weit weg von Steckdosen und dem wichtigsten Accessoire junger Menschen: dem Ladegerät. Und der Akkustand wird immer niedriger ... Das Szenario kennt jeder. Um Stress zu vermeiden, gibt es Powerbanks, die man vorab auflädt. Noch cleverer ist ein Energiespeicher, der sich selbst mit Energie versorgt. So wie die POWERBANK PLUS SOLAR WIRELESS von Xlayer (UVP € 34,95). Mit einer Kapazität von 37 Wattstunden (10.000 mAh) kann man ein Handy bis zu 5 x wiederaufladen. Die clevere Kombination aus Solar-Powerbank und kabelloser Ladestation mit induktiver Ladefläche hält Staub und Spritzwasser aus, man kann sie also getrost mit aufs Abenteuer nehmen. Vier LEDs zeigen den Ladestand an, zudem hat die Powerbank auch eine Taschenlampenfunktion. Wichtig: Als Erstes muss man den Akku an der Steckdose vollladen. Praxistest: Trotz Studiums der Gebrauchsanweisung ist nicht ganz klar, ob und wann der On/Off-Button gedrückt werden muss, um den Ladevorgang zu starten. Dann lädt die robuste Powerbank das Handy auf, verlässlich, aber sehr langsam. Im Sonnenlicht tankt der Akku neue Energie, auch das funktioniert, dauert aber ebenfalls lange. Man braucht also Geduld. Nix für Zappelphilipps. Aber draußen in der Natur sollte man sich eh nicht stressen lassen. Ehrlich g’sagt reicht für leichte, flotte Wanderungen oft ein wasserfester Trailrunningschuh vollkommen aus. Aber wenn man umgekehrt einen Bergschuh mit dem Gewicht eines Laufschuhs haben kann, ist das natürlich auch fein! Inov8 kennen ja viele eher vom Trailrunning als vom Wandern. Der INOV8 Roclite G 345 GTX (UVP: € 180,–) ist jedoch ein Hikingschuh der Briten und er war in dieser Saison ein äußerst angenehmer Begleiter. Logisch: 345 steht für das Gewicht in Gramm und genauso leicht fühlt sich der Fuß an. Das Material ist weich und flexibel, trägt sich angenehm und ist dennoch robust. GTX steht, wie man weiß, für die Benchmark, was die Kombination aus Atmungsaktivität und Wasserdichte betrifft. Und dann ist da im Namen noch ein „G“: Das steht für Graphen. Dieses Material ist extrem dünn, flexibel, aber 200-mal widerstandsfähiger als Stahl – Wissenschafter der Universität Manchester erhielten 2010 dafür den Nobelpreis. Inov8 hat sich mit der Uni Manchester zusammengetan und 2018 als erstes Unternehmen Graphen in die Sohlen von Laufschuhen integriert. Diese patentierte Technologie ist mittlerweile auch im Hiking-Segment der Briten angekommen. In der Praxis heißt das: Die Sohle hat einen Top-Grip und ist dabei enorm widerstandsfähig. Vom Autorennsport weiß man ja, dass das ein komplexer Zielkonflikt ist: Weiche Gummimischung heißt viel Grip, aber oft Reifen wechseln. Harte Gummimischung weniger Grip, aber weniger oft in die Box. Sohlenabrieb war bei meinem Roclite am Ende der Saison keiner zu erkennen – noch gut für viele, viele Runden bzw. Saisonen in den Bergen. SPORTaktiv 105

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015