Aufrufe
vor 3 Monaten

SPORTaktiv Oktober 2020

  • Text
  • Interview
  • Hirscher
  • Intervallfasten
  • Berg
  • Sicherheit
  • Sport
  • Skitourensport
  • Tourengehen
  • Skitour
  • Skitourengehen
  • Profisport
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Fitness
  • Oktober
  • Magazin
  • Hersteller
  • Natur
  • Menschen

te vom Besten oder

te vom Besten oder reicht bei deinem Gefühl auch die „Durchschnittsware“ für Normalsterbliche? Als ich begonnen habe, habe ich darüber hinweggesehen, was unter den Füßen ist. Wie gesagt: Man kommt rauf und runter, das ist wichtig. Mittlerweile, nach den ersten paar Touren, habe ich dann schon gedacht: Wär doch cool, wenn ich hier auch performen könnte. Aber ich bin ein Nischenkonsument. Wie darf man das verstehen? Im Normalfall gibt es die mit den 65 mm breiten Skiern, das ist die Racingabteilung mit Rennanzügen, Langlaufstecken und so. Und dann gibt es die Freeride-Partie mit 120 mm breiten Skiern, mit Freeride-Hosen, die sind komplett aufs Freeriden aus, vor allem in den USA ist die Partie wichtig. Und ich? Ich bin mittendrin. Das ist eine Nische, von der ich glaube, dass man noch Luft nach oben hat, das ist hierzulande noch nicht so verbreitet. Dem entnehme ich: Der Wettkämpfer Marcel Hirscher hirscht den Berg nicht hinauf, um am schnellsten oben zu sein? Ein Skibergsteiger – oder, wie man heute sagt: ein Wettkämpfer im „Mountaineering“ – wird aus dir nicht mehr? Nein, das interessiert mich nicht. Aber: Natürlich gehen wir zügig rauf. Der Unterschied aber ist: Ich gehe hinauf, um runterzufahren. Und nicht, um am schnellsten oben zu sein. Ein großes Thema beim Skitourengehen ist die Sicherheit. Wie hält es Marcel Hirscher damit: Sind Schaufel, Sonde, Lawinenpieps immer dabei? Selbstverständlich! Sobald ich auch nur einen Meter rausgehe aus dem gesicherten Gelände, ist das immer mitzuführen. Und daran halte ich mich auch – die paar Kilo müssen immer mit, sonst sollte man es besser bleiben lassen. Das geht sich auch aus. Für jeden. Wie steht es mit Fachwissen auf diesem Gebiet? Ist der König der Pisten auch ein „Schneeflüsterer“? Kennst du IRGENDWANN KOMMST DU DANN DRAUF, DASS ES DIE HÄLFTE [VOM GE- PÄCK, ANM.] AUCH TUT, DU KONZEN- TRIERST DICH AUFS WESENTLICHE. dich aus, was Schneebeschaffenheit, Steilheit usw. betrifft? Null. So ehrlich muss ich sein. Aber ich habe immer Personal mit, so ehrlich bin ich auch. Ich kenne mich bei gefrorenem Wasser auf einer Piste aus, bei Kunstschnee, wenn er pickelhart ist. Aber loser Schnee? Das ist nicht so mein Thema. Was ein Schneedeckenaufbau ist, welche Schichten gerade da sind – da unterstelle ich auch vielen selbsternannten Experten, dass sie eine Lawine vorher nicht wirklich erkennen. Denn das können nicht viele. Also hast du auch noch keine schlechten Erfahrungen mit diesem Thema? Nein, ich hatte zum Glück noch keine einzige brenzlige Situation. Und bei einer Lawine hat man nicht viele Möglichkeiten, es zu trainieren. Allzu oft probiert man das nicht, jedenfalls nicht freiwillig. Da gibt es deswegen keinen Kompromiss für mich! Ich bewege mich absolut im grünen Bereich, bin überkorrekt, wenn man so will. Damit zu spielen, das wäre es mir nicht wert, das ist keine Option. Und bisher scheint das gut zu gehen. Im „Red Bulletin“ sprichst du davon, dass Skitourengehen fast eine Befreiung sei, wenn man sein Leben lang Stange auf Stange fährt. Sind Skitourengehen, das Suchen nach der „First Line“ für dich auch ein wenig mehr Individualität? Sagen wir so: Die Abfahrt lässt ja schon mehr Individualität zu als der Slalom. Ob du da einen Meter weiter links oder rechts bist, macht nicht den Unterschied aus, du musst die schnellste Linie suchen, fühlen. Im Slalom ist es halt vorbei, wenn du einen Meter daneben- 12 SPORTaktiv

stehst. Egal, ob du links oder rechts daneben fährst. Und beim Skitourengehen beginnt es schon beim Aufstieg, wo du dich fragst: Wo ist die sicherste Spur? Wo und wie werde ich abfahren? Es macht schon einen besonderen Reiz aus, das Gelände zu lesen, sich zu überlegen, wie man es nützt. Das ist ganz anders als das vorgegebene, eingeschliffene Muster von blau-rot, blau-rot. Aber nicht falsch verstehen: Auch das hat und hatte seinen Reiz. Einen anderen eben. Was für ein Typ Tourengeher ist Marcel Hirscher eigentlich? Am Anfang bin ich immer mit viel Übergepäck dahergekommen, da hab ich alles mitgehabt. Also wirklich alles. Trinkflaschen, Jause, Gewand, Skihelm, Handschuhe – alles eben. Irgendwann kommst du dann drauf, dass es die Hälfte auch tut, du konzentrierst dich aufs Wesentliche. Das waren meine Anfänge, das Wesentliche zu erkennen. Aber von einem erfahrenen Tourengeher oder gar Profi bin ich so weit weg … Ich bin ein Genusstourengeher. Also gibt es bei einer Skitour nicht den ehrgeizigen Marcel Hirscher, der ohne Risiko, ohne Speed nicht kann? Der Genuss ist bei einer Skitour nur dann da, wenn ich die Verantwortung mit einem Bergführer teilen kann, wenn ich ein gutes Gefühl habe. Einfach einmal so schnell irgendwo rauf – da kann der Spaß auch schnell vorbei sein. Und was das Abfahren betrifft: Auch da muss ich lernen. Bei der ersten Skitour hat es mich so auf die Goschen gehaut, das war brutal. Ich hab im Schatten etwas übersehen, da hat es mich überschlagen wie lange nicht mehr. Kein Pardon bei der Abfahrt? Da muss es schon Vollgas sein, je nach Verhältnissen. Ich kann mich noch gut erinnern: Bei der letzten Tour vor dem Lockdown – und da sind wir viele Höhenmeter und Stunden nach oben ge- ANZEIGE / Foto: Ökopharm SPOA_2020_035 Gerade beim intensiven Laufen Open Window Effekt beachten GERADE BEIM INTENSIVEN LAUFEN OPEN-WINDOW- EFFEKT BEACHTEN Laufen ist die ursprünglichste aller Sportarten. Ambitionierte Läufer können ihre Leistung kraftvoll unterstützen. Nicht nur während des Laufs, sondern auch danach. Denn intensiver Sport fordert unser Immunsystem besonders – bis hin zum berühmten „Open-Window-Effekt“, der die Abwehrkräfte Laufen schwächen ist die ursprünglichste kann. Die maßgeschneiderten aller Sportarten. Ambitionierte Läufer können Nährstoffe ihre Leistung in Ökopharm® durch maßgeschneiderte SportAktiv sorgen Mikronährstoffe kraftvoll unterstützen. Nicht nur während des Laufs, sondern auch danach. mit hoch dosiertem Vitamin C aus der Denn Acerolakirsche intensiver Sport für kann die Stärkung Spuren in tem unserem des Sportlers. Körper 1 hinterlas- Ökopharm® Acerolakirsche SportAktiv liefert und aber den auch Spuren- hochdosiertem des hochaktiven Vitamin Immunsys- C aus der sen. Anspruchsvolle Routen, lange elementen Zink und Selen für die den Muskeln essenzielle verzweigtkettige Aminosäuren Trainingsläufe oder Wettkämpfe Stärkung und Aufrechterhaltung (BCAA) und L-Arginin. Duales Magnesium sorgt für die fordern unser Immunsystem besonders – bis hin zum berühmten Sportlers. 1 Ökopharm ® SportAktiv des hochaktiven Immunsystem des kurz- und langfristige Versorgung der Muskulatur 2 mit „Open Magnesium, Window Effekt“, gleicht der schweißbedingte ausgerechnet und nach unterstützt ausgiebigem so gezielt Laufen die Regeneration zielle verzweigtkettige der Muskeln Aminosäuren 3 . liefert aber Magnesiumverluste auch den Muskeln essen- aus die Abwehrkräfte www.ökopharm.at schwächen kann. (BCAA) und L-Arginin. Duales Magnesium sorgt für die kurz- und lang- Bis sich das wieder legt, können oft mehrere Tage vergehen. Die fristige Versorgung der Muskulatur 2 maßgeschneiderten Nährstoffe in mit Magnesium, gleicht schweißbedingte Magnesiumverluste aus Ökopharm ® SportAktiv sorgen mit und unterstützt so gezielt die Regeneration der Muskeln 3 . Die Plantovir ® - zur Immun Komplex von Ökopharm ® WUSSTEN Unterstützung der SIE, Gesundheit Formel, ein wertvoller Extrakt aus und Fitness von Läufern bei und DASS der Zistrose, rundet den Wirkkomplex ab. So trägt der Magnesium- www.ökopharm.at • ein durchschnittlicher WERBUNG sorgt für den Vorsprung im Sport. Läufer pro Kilometer rund 102 Kalorien verbrennt. Eine Läuferin ? Wussten Sie, dass … aber nur 89? … ein durchschnittlicher Läufer pro • Kilometer Musik die rund Leistung 102 Kalorien verbrennt. Eine Läuferin aber nur 89? beim Laufen um bis zu Musik die Leistung beim Laufen um 15 bis % zu 15 steigern % steigern kann? … … dass ein Großteil der Läufer die Körperhaltung ändert, sobald ihnen ein attraktiver Läufer des anderen Geschlechts entgegenkommt? N E U ! Für Ihren Apotheker PZN 5371787 Ökopharm ® SportAktiv magnesium-immun komplex Für starke Muskeln 2 und ein starkes Immunsystem 1 . Erhältlich in Ihrer Apotheke. 1 Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung bei. Dafür müssen täglich mindestens 200 mg Vitamin C zusätzlich aufgenommen werden. Zink und Selen tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. 2 Magnesium unterstützt die normale Muskelfunktion. 3 Magnesium trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei. Nahrungsergänzungsmittel. Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise sind wichtig.

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015