Aufrufe
vor 3 Monaten

SPORTaktiv Oktober 2020

  • Text
  • Interview
  • Hirscher
  • Intervallfasten
  • Berg
  • Sicherheit
  • Sport
  • Skitourensport
  • Tourengehen
  • Skitour
  • Skitourengehen
  • Profisport
  • Outdoor
  • Biken
  • Laufen
  • Fitness
  • Oktober
  • Magazin
  • Hersteller
  • Natur
  • Menschen

DER SIEG GING AN DEN

DER SIEG GING AN DEN SPORT „KÄRNTEN LÄUFT“ WAR MIT PASSEN- DEM KONZEPT AUCH IN CORONA-ZEITEN EIN LAUF-HIGHLIGHT. ALLE INFOS UND FOTOS www.kaerntenlaeuft.at Die neue Location Wörthersee-Stadion und die neue Strecke in der Ostbucht des Wörthersees hat bei den Teilnehmern von „Kärnten läuft“ große Begeisterung ausgelöst. Der Einlauf in ein 30.000 Zuschauer fassendes Stadion war für fast alle ein erstmaliges Erlebnis und hat unglaubliche Emotionen ausgelöst. Auch die naturverbundene Strecke entlang der Flüsse Sattnitz und Lend und entlang des Wörthersee-Ufers hat die Sportstadt Klagenfurt und das Land Kärnten in eine wunderschöne Auslage gestellt. Auch wenn die Spitzenläufer heuer nicht im Fokus gestanden sind – Weltstars wie Weltrekordhalter Eliud Kipchoge oder Weltmeister Wilson Kipsang haben sich schon in die Siegerliste des Wörthersee- Halbmarathons eingetragen – hat es Topleistungen gegeben. Die deutsche Siegerin Thea Heim ist eine der schnellsten Europäerinnen, die mit 1:16,43 die neue Strecke gerockt hat. Bei den Herren konnte sich ebenfalls ein deutscher Läufer den Sieg holen. Dominik Sowieja absolvierte die Strecke in 1:09,47. Zweiter und bester Österreicher wurde Markus Bretterklieber vom Running Team Lannach/Stmk in guten 1:11,46. Das neue System mit Einzelstarts und Blockstarts hat auch für zusätzliche Spannung gesorgt. Der Slowene Janez Mulej aus dem letzten Startblock sorgte mit 1:12,11 für eine Überraschung und wurde Dritter. Schlussendlich haben 3000 LäuferInnen die Sicherheitsschleusen passiert, das einmalige Lauferlebnis in Kärnten genossen und ein gemeinsames Zeichen im Sinne des Sports und der Gesundheit setzen können. Fotos: Helmuth Weichselbraun 56 SPORTaktiv

BIKE Technik – Menschen – Material Fotos: Lex Karelly, Woom, Martin Hofmann, Getty images NEUER FABELREKORD Christoph Strasser hat das Race around Niederösterreich (RAN) mit Rekordzeit gewonnen. Der Steirer benötigte für die 600 km und 6000 hm entlang der Landesgrenzen nur 17:30 Stunden – alter Rekord um 100 Minuten unterboten! Schnitt? 34 km/h. www.ran-bike.at EXPERTE FÜR WOOM Der österreichische Kinder bike- Spezialist Woom wächst und hat die Geschäftsführung mit Guido Dohm erweitert. Er hat große Erfahrung am asiatischen Markt, will die Koordinierung digitaler machen und neue Standards etablieren. www.woombikes.com WELLE UNTER DACH In Drobollach am Faaker See wurde in der neuen Trendsportanlage der erste mobile und überdachte Pumptrack eröffnet. Auf der 400 Quadratmeter großen Wellenbahn lernen Groß und Klein die richtigen Skills fürs Radfahren. www.lake.bike

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015