Aufrufe
vor 2 Jahren

SPORTaktiv Outdoorguide 2016

  • Text
  • Bergwelt
  • Outdoor
  • Unterwegs
  • Region
  • Berge
  • Wandern
  • Hersteller
  • Gletscher
  • Alpen
  • Klettern
  • Gipfel
  • Messner

BERGLAND TIROL OSTTIROL:

BERGLAND TIROL OSTTIROL: BERGE, DIE BEWEGEN Mit dem Wandern ist es wie mit einer Kur: Die volle Wirkung entfaltet sich erst nach ein paar Tagen. Ein Grund mehr, die Osttiroler Weitwanderwege zu beschreiten. Verglichen mit kurzen Wanderungen haben mehrtägige Touren einen Vorteil: Von Tag zu Tag schreiben sich die Eindrücke tiefer in unsere Gefühls- und Gedankenwelt ein. irgendwann nehmen wir Geräusche, Gerüche, Bilder und Berührungen ganz bewusst wahr. Dieser Moment des „sinnlichen Resets“ kann tief und emotional sein, vor allem in ursprünglichen Naturräumen. Wer dieses Erlebnis sucht, sollte Osttirol als Ziel wählen. Hier gibt es 13 Wege zum Weitwandern, auf denen sich Touren hinsichtlich Länge, Anforderungen, Höhenprofil und Umgebung völlig individuell gestalten lassen. Der bekannteste ist sicherlich der Karnische Höhenweg. In acht bis elf Etappen beschreiten Wanderer die rund 150 km, die dem Grenzverlauf zwischen Österreich und Italien folgen. Er ist ein idealer Weg für einen zweiwöchigen Urlaub, auf dem die vielseitige Landschaft bezaubert: Im Westen ist sie gebirgig, im Osten zeigt sie einen sanften Charakter. Wer eine Woche Auszeit hat, durchquert zum Beispiel auf dem großen Törl-Weg die Lienzer Dolomiten von West nach Ost. Es geht über sieben „Törln“, also Gebirgsübergänge, und gerastet wird in drei Hütten. Sportlich Ambitionierte können auch die Paradegipfel des Massivs mitneh- Osttirols weite Wege Tipp: Alle Infos findest du in der neuen Info-Broschüre „Weitwandern in Osttirol“, die man sich kostenlos zuschicken lassen oder downloaden kann. Alle Weitwanderwege mit Kartenausschnitt und GPX-Daten finden sich zum kostenlosen Download unter: maps.osttirol.com. OSTTIROL INFORMATION Tel.: 0 50/212 212, info@osttirol.com WEB: www.osttirol.com men: Große Sandspitze, Große Gamswiesenspitze und Spitzkofel. Ein spezielles Kleinod Osttirols sind die Villgrater Berge – weil hier (wie übrigens an vielen Stellen Osttirols) Wanderer eine vollkommen ursprüngliche Bergwelt vorfinden. Das setzt sich in den fünf Hütten am „Herz-Ass-Villgraten“ und in den beiden Bergsteigerdörfern Außer- und Innervillgraten fort. Sechs Etappen umrunden die Villgrater Berge. Der Schobertreck führt im Osttiroler Norden zwischen Lienzer Dolomiten und Großglocknergruppe in den Nationalpark Hohe Tauern. Eine knappe Woche ist man unterwegs, nimmt dabei drei Dreitausendergipfel mit und genießt immer wieder faszinierende Aussichtspunkte. Die südliche Berg umrahmung Osttirols bildet die Lasörlinggruppe: In fünf Tagen lässt sich ihr Kamm bequem überschreiten, dank der anhaltenden Höhenlage sind die Ausblicke immer wieder überwältigend – und sorgen für das Gefühl grenzenloser Freiheit. FOTOS: Osttirol Information 102 SPORTaktiv-OUTDOORGUIDE 2016

Vergiss die Zeit, bleibt für immer. www.mayrhofner-bergbahnen.com Ahorn. Der Genießerberg der So müssen Berge sein.

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015