Aufrufe
vor 3 Jahren

SPORTaktiv Outdoorguide 2016

  • Text
  • Bergwelt
  • Outdoor
  • Unterwegs
  • Region
  • Berge
  • Wandern
  • Hersteller
  • Gletscher
  • Alpen
  • Klettern
  • Gipfel
  • Messner

BERGLAND SÜDTIROL

BERGLAND SÜDTIROL BERGE, SONNE, HOCHGENUSS Südtirols Berge und Täler verlangen Körpereinsatz. Sie bieten aber auch einzigartige Aktiv-Erlebnisse – und bergen manche genussvolle Überraschung. Was anderswo als das „Höchste der Gefühle“ gilt, dort fängt Südtirol erst an: Rund 85 Prozent der Landesfläche liegen höher als 1.000 Meter über dem Meer. 300 Sonnentage im Jahr sind eine weitere Einladung, in Italiens nördlichster Provinz die Natur aktiv zu erleben. Und noch zwei weitere Zahlen, die einen Eindruck von der „wanderbaren“ Naturkulisse Südtirols geben: Während 13.000 Kilometer Wege die Bergwelt durchziehen, sind nur 6 Prozent des Landes überhaupt besiedelt. Zu den bekanntesten Regionen, in denen man sich der Südtiroler Bergwelt nähern kann, gehört sicher das UNESCO-Welterbe am Fuße der „Drei Zinnen“ in den Dolomiten. Ganz oben wiederum ist man auf dem Ortler – mit 3.905 m der höchste Berg der Ostalpen. Langkofel oder Rosengarten sind ebenfalls berühmte Berge, die die 3.000-m-Marke überschreiten. Und dass dieses Land weltbekannte Bergsteiger-Persönlichkeiten hervorgebracht hat, ist ja kein Geheimnis. Reinhold Messner lässt Interessierte heute unter anderem mit seinen „Mountain Museen“ die Bergwelt tiefgründig erleben, während Hans Kammerlander Freizeitsportler mit seinen 24-Stunden- oder 36-Stunden-Wanderungen ebenso herausfordernde wie unvergessliche Erlebnisse bietet. Infos und Buchungen Südtirol Information I-39100 Bozen Tel.: +39/0471/999 999 Mail: info@suedtirol.info WEB: suedtirol.info KULINARISCHE GIPFELSIEGE Die Berge und das Klima beeinflussen auch die genussvollen Seiten des Landes, die für sich schon ein gutes Argument sind, Südtirol zu erkunden. Der Wein hat hier eine lange Tradition – und „Gipfelsiege“ feiert das Land jährlich selbst, wenn es nämlich um Spitzenplatzierungen in internationalen Gourmetführern und Wine-Guides geht. Alta Badia beispielsweise bietet auch Wanderern und Bergsportlern „Aufstiege mit Genuss“ an: Ausgewählte Berghütten locken hier mit Gerichten aus der Sterneküche und erweitern das Naturerlebnis Dolomiten um eine geschmackvolle, alpin-mediterrane Komponente. Da braucht es nur noch Spezialisten wie die „Vitalpina Hotels Südtirol“, die all die genannten Zutaten zu maßgeschneiderten Urlaubserlebnissen zusammenfügen: Wandern, gesunde und genussreiche Ernährung, Wellness – das passt. Oder die „Bikehotels Südtirol“, die mit exzellentem Service für Mountainbiker aufwarten und deren Gastgeber die besten Trails kennen. Insgesamt gilt: Einfach schlaumachen – Südtirol hat für jeden Geschmack die perfekten Bergerlebnisse im Angebot. FOTOS: Südtirol-Tourismus 116 SPORTaktiv-OUTDOORGUIDE 2016

UNTERWEGS AM MERANER HÖHENWEG Der „Meraner Höhenweg“ gilt als einer der schönsten Rundwanderwege der Alpen. Doch auch abseits davon macht Meran in Südtirol Outdoorsportlern Freude. FOTOS: Merketinggesellschaft Meran/Damian Pertoll Je nach Kondition lassen sich die rund 100 Kilometer des Meraner Höhenwegs in fünf bis acht Tagesetappen zurücklegen. Wer gern auf Höhenwanderungen mit Hüttenübernachtungen unterwegs ist und dabei außergewöhnliche Landschaftserlebnisse sucht, wird hier glücklich. Nicht umsonst gilt dieser Höhenweg mit „Nummer 24“ als einer der schönsten Rundwanderwege der Alpen. Die Tour führt durch das Bergmassiv der Texelgruppe. Diese 30.000 Hektar große Hochgebirgslandschaft ist gleichzeitig der größte Naturpark in Südtirol. Unterwegs eröffnen sich atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Gebirge, wie Dolomiten oder den Ortler. Gleichzeitig zeigt sich der Rundweg landschaftlich „zweigeteilt“: Während die südlichen Abschnitte durch Mischwälder führen und mit ihrer mediterraner Vegetation auffallen, wandert man im Norden durch hochalpine, teils karge, aber nicht minder spannende Berglandschaften. Trittsicher sollte man insgesamt schon sein. Der Weg verläuft überwiegend auf einer Höhe von rund 1.500 Metern; in den nördlichen Abschnitten warten aber auch einige anspruchsvolle Passagen, die bis 2.900 m hinaufführen. Übrigens: Fast jede Tagesetappe lässt sich – dank Verbindungen mit Seilbahnen zum Tal – auch als Tageswanderung erleben. Mehr Infos Marketinggesellschaft Meran Tel.: +39/0473/20 04 43 E-Mail: info@meranerland.com WEB: meranerland.com UNTERWEGS IM NATURPARK Der „Höhenweg“ ist aber nur ein Highlight in der Bergwelt rund um Meran: Der Naturpark Texelgruppe ist von einer Vielzahl an Panoramawegen durchzogen und auch seine Bergseen machen dieses Schutzgebiet überaus attraktiv. Ideal zum Entdecken – nicht nur für Wanderer: Mit der Laufrunde am Vigiljoch kommen auch Trailrunner voll auf ihre Kosten. Unter den Klettersteigen wiederum ist der „Hoachwool“ in Naturns – ein anspruchsvoller D/D-Steig mit tollen Ausblicken – hervorzuheben. Wer rund um Meran unterwegs ist, sollte sich vorher die Gratis-App „Echte Qualität am Berg“ besorgen: Sie verrät die schönsten Touren der Region, aber auch, in welchen Schützhütten und Almhäusern man kulinarisch besonders auf seine Kosten kommt. 117

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015