Aufrufe
vor 5 Monaten

SPORTaktiv Outdoorguide 2017

  • Text
  • Wanderregionen
  • Wanderurlaub
  • Outdoorequipment
  • Natur
  • Berge
  • Klettern
  • Gipfel
  • Wandern
  • Touren
  • Sportaktiv
  • Outdoorguide

OUTDOORGUIDE HOCHWERTIG,

OUTDOORGUIDE HOCHWERTIG, NACHHALTIG WIE GEHT’S 2017 DER OUTDOORBRANCHE? Ruft der Berg oder ist der Gipfel erreicht? Was liegt im Trend? Was wünschen sich Outdoorsportler von ihren Produkten? Wir fühlen dem Outdoormarkt auf den Zahn und haben dafür bei Spitzenvertretern unserer drei großen Vertriebspartner im Sporthandel nachgefragt: bei Gigasport, Intersport und Sport 2000. INTERVIEWS: C hristof Domenig und Thomas Polzer SUCH DIR ETWAS AUS! DIE VORSTELLUNG neuer Ausrüstungsteile ist traditionell ein wichtiger Bestandteil all unserer SPORT aktiv Guides – diesmal sind es 95 Produkte aus den aktuellen Sortimenten hochwertiger Outdoormarken, die wir vorstellen. Als Orientierungshilfe hier ein kleiner Wegweiser, auf welchen Seiten du welche Produkte findest. 10 HOCHTOURENRUCKSÄCKE SEITE 54/55 10 EIN-TAGES-RUCKSÄCKE SEITE 60/61 5 KLETTERSTEIGSETS SEITE 79 5 KLETTERHELME SEITE 80 10 KLETTERHANDSCHUHE SEITE 82/83 10 BERG- UND ALPINSCHUHE SEITE 102/103 10 APPROACHSCHUHE SEITE 104/105 5 KLETTERSCHUHE SEITE 134 10 OUTDOORJACKEN & 10 HOSEN SEITE 152/153 5 OUTDOORHEMDEN & 5 SHIRTS SEITE 156/157 FOTO: istock 28 SPORTaktiv-OUTDOORGUIDE 2017

FOTO: Thomas Polzer REINHARD SCHAFFLER, GIGASPORT-GESCHÄFTSFÜHRER Die Zeit der jährlich großen Wachstumsraten der Outdoorbranche gelten als vorbei. Welche Bedeutung hat das Thema Outdoor aktuell für den Sporthandel? Ist der Gipfel erreicht? Für uns ist Outdoor das wichtigste und größte Segment. Über alle Bereiche – Schuhe, Hartware, Textilien – hatten wir 2016 ein Wachstum von 9 Prozent, am stärksten im Bereich Schuhe. Dass Outdoor nicht mehr automatisch für Wachstum steht, haben wir vor zwei Jahren gemerkt. Danach haben wir im Sortiment einige Veränderungen vorgenommen, noch stärker auf Marken und Qualität gesetzt und seither geht es wieder bergauf. Im Vorjahr war z. B. Nachhaltigkeit ein beherrschendes Thema. Und heuer? Das Nachhaltigkeits-Thema hat für uns im Herbst 2015 wirklich begonnen und spielt unverändert eine wichtige Rolle. Wir nennen es „Wear Fair“ und es ist unser Ziel, den Kunden Orientierung im Zertifikate-Dschungel zu geben. Das geschieht mit Informationsaufstellern in den Shops genauso wie durch die Mitarbeiter. Ein neues Thema, das wir 2017 stark im Fokus sehen, ist „Mikroabenteuer“. Worum geht es dabei? Um Kurzausflüge, Erlebnisse in der Natur übers Wochenende, schnelles Wegkommen vom Alltag. Ein Teil der jungen Generation strebt nicht nach dem einen großen Bergabenteuer, sondern will lieber spontan, kurzfristig in die Natur der näheren Umgebung aufbrechen, auch draußen übernachten. Zelte, Trinkflaschen, Messer usw. gehören zu dieser Produktwelt, hier merkt man eine stark gestiegene und noch weiter steigende Nachfrage. Welche signifikanten Trends sehen Sie noch und wie ist das Durchschnittsalter der Outdoor-Kunden? Es gibt auch nach wie vor die sehr performanceorientierte Gruppe, die im Alpinbereich verankert ist. Aber generell sehen wir, dass Outdoor breiter und massentauglicher wird. Und auch jünger. Die traditionelle Kernzielgruppe ist 45+ und gut situiert. Mit den schon angesprochenen jungen Abenteurern kommt eine neue, starke Gruppe dazu. Diese Jungen betreiben viele Sportarten, sind dynamisch und einfach gern in der Natur unterwegs. Outdoor besteht nicht mehr nur aus dem Bergsport, sondern wächst beispielsweise mit dem Thema Outdoor- Fitness und somit anderen starken Marken zusammen. Welche Rolle spielt eine hochwertige Fachberatung im Outdoorhandel? Eine sehr wichtige. Der Trend geht zu Qualität und Beratung – weil sich die Erkenntnis durchsetzt, dass hochwertige Produkte bei Passform, Leichtigkeit und Sicherheit überlegen sind und dies in der Praxis deutlich spürbar ist. Bei den Schuhen ist das Thema „Fitting“ ein starkes Beratungsthema. Es geht im Shop aber nicht nur ums Beraten, sondern auch ums Angreifen und Erleben – beispielsweise bei unserer Rucksackpackstation, wo man das richtige Packen erlernt und den Unterschied erleben kann, der sich ergibt, wenn man beim Equipment aufs Gewicht der einzelnen Teile achtet. 29

  • Seite 1 und 2: ÖSTERREICHS GRÖSSTES AKTIVSPORT-M
  • Seite 3 und 4: EDITORIAL OUTDOORGUIDE 2017 CHRISTO
  • Seite 5 und 6: 106 146 Neues Leben für altes Schu
  • Seite 7 und 8: ST. ANTON AM ARLBERG - LIVE SPORTY!
  • Seite 9 und 10: 9
  • Seite 11 und 12: 11
  • Seite 13 und 14: 13 Der Anblick eines Bergriesen - w
  • Seite 15 und 16: 4 JAHRE GARANTIE * FIATPROFESSIONAL
  • Seite 17 und 18: Eine Frage der Ehre BERGFREUNDE FÜ
  • Seite 19 und 20: Die langjährigen Bergfreunde Peter
  • Seite 21 und 22: ANTON KRUPICKA ÜBER ... KOMFORT MI
  • Seite 23 und 24: „Wenn du den Flow erlebst, fühls
  • Seite 25 und 26: 25
  • Seite 27: ädern oder regionalen Kräutermass
  • Seite 31 und 32: DR. HOLGER SCHWARTING, SPORT-2000-V
  • Seite 34 und 35: TOURISMUS WWW.HOCHKOENIG.AT 34 OUTD
  • Seite 36 und 37: ZAHLENSPIELE FOTO: TiVB Reutte/Robe
  • Seite 38 und 39: HOTSPOT IN TIROL FOTO: TVB Tannheim
  • Seite 40 und 41: TIROL WANDERN AUF DEN SCHWINGEN DES
  • Seite 42 und 43: HOTSPOT FOTO: TVB Reutte 42 SPORTak
  • Seite 44 und 45: TIROL KLETTERSPASS IM PITZTAL: BOUL
  • Seite 46 und 47: OUTDOORGUIDE HOCH AUF TOUR TOUREN A
  • Seite 48 und 49: HOCHTOUREN Die Experten MARTIN EDLI
  • Seite 50 und 51: HOCHTOUREN Auf Gletschern gilt: unb
  • Seite 52 und 53: TIROL DAS TANNHEIMER TAL - TRAINING
  • Seite 54 und 55: MATERIAL IM SCHAUFENSTER: 10 HOCHTO
  • Seite 56 und 57: OUTDOORGUIDE PACK DEN SACK! Jeder b
  • Seite 58 und 59: MATERIAL Ein großes Thema in der E
  • Seite 60 und 61: MATERIAL IM SCHAUFENSTER: 10 RUCKS
  • Seite 62 und 63: OUTDOORGUIDE Alpinistin aus Leidens
  • Seite 64 und 65: INTERVIEW und Skiführers in Öster
  • Seite 66 und 67: OSTTIROL, DACHSTEIN & SPORTaktiv LA
  • Seite 68 und 69: TIROL FÜNF GUTE GRÜNDE, DIE FÜRS
  • Seite 70 und 71: OUTDOORGUIDE TEXT: Oliver Pichler 7
  • Seite 72 und 73: NATIONALPARK-TOUREN Bildtext Der Na
  • Seite 74 und 75: OUTDOORGUIDE Zwischen BEQUEM und EX
  • Seite 76 und 77: KLETTERSTEIG NEUE STEIGE HAT DAS LA
  • Seite 78 und 79:

    MATERIAL ERKLÄR MIR ... DIE NEUE N

  • Seite 80 und 81:

    MATERIAL IM SCHAUFENSTER: 5 KLETTER

  • Seite 82 und 83:

    MATERIAL IM SCHAUFENSTER: 10 KLETTE

  • Seite 84 und 85:

    OUTDOORGUIDE Herbert Ranggetiner (r

  • Seite 86 und 87:

    TIROL BÜHNENREIFE BERGKULISSE Das

  • Seite 88 und 89:

    TIROL FÜNF TAGE ZUGSPITZ ARENA FÜ

  • Seite 90 und 91:

    OUTDOORGUIDE DIE HÜTTE IST GOTTLIE

  • Seite 92 und 93:

    PERSONALITY Im Winter gibt es mitta

  • Seite 94 und 95:

    OUTDOORGUIDE BIST DU AUCH FIT GENUG

  • Seite 96 und 97:

    FITNESS Wolfgang Gleirscher rät Be

  • Seite 98 und 99:

    TIROL WO WEITWANDERN TRADITION HAT

  • Seite 100 und 101:

    OUTDOORGUIDE GUT GEGANGEN Blasen un

  • Seite 102 und 103:

    MATERIAL KURZ- PORTRÄT HAUPTEIGENS

  • Seite 104 und 105:

    KURZ- PORTRÄT HAUPTEIGENSCHAFTEN:

  • Seite 106 und 107:

    OUTDOORGUIDE DER ETWAS ANDERE DUATH

  • Seite 108 und 109:

    HIKE & FLY Bergführer Andreas Noth

  • Seite 110 und 111:

    ZAHLENSPIELE ... AUS DEM OUTDOORLAN

  • Seite 112 und 113:

    SALZBURG DAS EINTRITTSTOR IN DIE WE

  • Seite 114 und 115:

    SALZBURG SPORTLICHES WERFENWENG Zu

  • Seite 116 und 117:

    SALZBURG 266 DREITAUSENDER IM RUCKS

  • Seite 118 und 119:

    HOTSPOT IN SALZBURG GEH AUF SCHATZS

  • Seite 120 und 121:

    SALZBURG GOLDENER SOMMER Ein Sandst

  • Seite 122 und 123:

    SALZBURG RUNDUM-ANGEBOT IN SALZBURG

  • Seite 124 und 125:

    BIKE’N SOUL HOTELS SAALBACH HINTE

  • Seite 126 und 127:

    OUTDOORGUIDE LIVE DABEI SERIE FELSW

  • Seite 128 und 129:

    KLETTERKURS Anleitung vom Profi: Um

  • Seite 130 und 131:

    SALZBURG AUF JEDEN FALL EIN KÖNIG

  • Seite 132 und 133:

    OUTDOORGUIDE GEDANKEN ZUR MOTIVATIO

  • Seite 134 und 135:

    MATERIAL IM SCHAUFENSTER: 5 NEUE KL

  • Seite 136 und 137:

    OUTDOORGUIDE ALS AUS „SCHLUCHTELN

  • Seite 138 und 139:

    CANYONING Augen zu und durch! Ein C

  • Seite 140 und 141:

    SALZBURG 3.000 MAL STAUNEN IN MITTE

  • Seite 142 und 143:

    OUTDOORGUIDE DIE ZUSTIEGS- BESCHLEU

  • Seite 144 und 145:

    Dachstein: Klettersteig-, Gletscher

  • Seite 146 und 147:

    OUTDOORGUIDE KULINARISCH AUF DER H

  • Seite 148 und 149:

    KULINARIK ria. Neun Genusswege verb

  • Seite 150 und 151:

    MATERIAL LAUFSTEG WANDERWEG Wohin g

  • Seite 152 und 153:

    MATERIAL IM SCHAUFENSTER: 10 OUTDOO

  • Seite 154 und 155:

    MODE BEREIT FÜR DIE BERGE Seit 197

  • Seite 156 und 157:

    MATERIAL IM SCHAUFENSTER: 5 OUTDOOR

  • Seite 158 und 159:

    ZAHLENSPIELE 1.900 ALMEN mit ihren

  • Seite 160 und 161:

    STEIERMARK AM STEIG BERGAUF SEIT 17

  • Seite 162 und 163:

    OUTDOORGUIDE „ICH KENNE JEDEN STE

  • Seite 164 und 165:

    OUTDOORGUIDE LUFTIGE HÖHEN SICHER

  • Seite 166 und 167:

    HOTSPOT DER WEG IST DEIN ZIEL DICH

  • Seite 168 und 169:

    OUTDOORGUIDE DEM GENUSS AUF DER SPU

  • Seite 170 und 171:

    GENUSSWANDERN Kleine, verträumte O

  • Seite 172 und 173:

    STEIERMARK UND NOCH EIN TIPP: ABEND

  • Seite 174 und 175:

    OUTDOORGUIDE BLEIB SAUBER AUF DER T

  • Seite 176 und 177:

    NATURSCHUTZ RÜCKSICHT GEFRAGT Spez

  • Seite 178 und 179:

    ZAHLENSPIELE ist es her, dass der G

  • Seite 180 und 181:

    KÄRNTEN WO WELLNESS AM WEG LIEGT W

  • Seite 182 und 183:

    ALPE-ADRIA-TRAIL Impressionen von d

  • Seite 184 und 185:

    KÄRNTEN Die Facts zum Camp TERMINE

  • Seite 186 und 187:

    OUTDOORGUIDE 60 JAHRE RETTER AUS DE

  • Seite 188 und 189:

    PERSONALITY Über die Zahl seiner E

  • Seite 190 und 191:

    ERSTE HILFE JEDER MUSS EIN BERGRETT

  • Seite 192 und 193:

    Die Rettungsprofis Die Bergrettung

  • Seite 194 und 195:

    OUTDOORGUIDE AN RUHIGEN ORTEN LIEGT

  • Seite 196 und 197:

    KRAFTORTE Plätze zum Krafttanken:

  • Seite 198 und 199:

    ZAHLENSPIELE ... AUS DEM OUTDOORLAN

  • Seite 200 und 201:

    OBERÖSTERREICH „SAGENHAFTER“ D

  • Seite 202 und 203:

    MIT UNSERER WOMAN-SERIE WOLLEN WIR

  • Seite 204 und 205:

    FRAUEN-SCHWERPUNKT Zudem seien die

  • Seite 206 und 207:

    OUTDOORGUIDE „Zwischen Himmel und

  • Seite 208 und 209:

    ALPINMUSEEN Querschnitt durchs Mess

  • Seite 210 und 211:

    ZAHLENSPIELE hoch ist der Ortler un

  • Seite 212 und 213:

    SÜDTIROL FOTOS: Sterzing-Ratsching

  • Seite 214 und 215:

    SÜDTIROL Der Erlebnisraum Sterzing

  • Seite 216 und 217:

    PERSONALITY Bilder, die uns Berge g

  • Seite 218 und 219:

    PERSONALITY MARTIN LUGGER FOTOGRAF

  • Seite 220 und 221:

    SÜDTIROL ZWISCHEN AKTIV-SEIN UND S

  • Seite 222 und 223:

    ITALIEN LIVIGNO LOCKT NACH DRAUSSEN

  • Seite 224 und 225:

    ZAHLENSPIELE ... AUS DEM OUTDOORLAN

  • Seite 226 und 227:

    SLOWENIEN AUF ENTDECKUNGSREISE IN D

  • Seite 228 und 229:

    SLOWENIEN FAHRSPASS MAL SECHS 1 BIK

  • Seite 230 und 231:

    OUTDOORGUIDE ES STEHT IN DEN WOLKEN

  • Seite 232 und 233:

    WETTERKUNDE NEUTRON EPIC MARMOLADA

  • Seite 234 und 235:

    ZAHLENSPIELE ... AUS DEM OUTDOORLAN

  • Seite 236:

    BAYERN DAS DORF UNTER DER ZUGSPITZE

  • Seite 239 und 240:

    es wichtig, eine zusätzliche Freiz

  • Seite 241 und 242:

    „ICH BRAUCHE EINEN GIPFEL!“ fle

  • Seite 243 und 244:

    Unsere Regionen bieten viele köstl

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016