Aufrufe
vor 7 Monaten

SPORTaktiv Outdoorguide 2017

  • Text
  • Wanderregionen
  • Wanderurlaub
  • Outdoorequipment
  • Natur
  • Berge
  • Klettern
  • Gipfel
  • Wandern
  • Touren
  • Sportaktiv
  • Outdoorguide

TIROL KLETTERSPASS IM

TIROL KLETTERSPASS IM PITZTAL: BOULDER-FELSEN FÜR DIE GANZE FAMILIE FRISCHLUFT STATT HALLE: Outdoor-Bouldern liegt im Trend. Im märchenhaften Wald von Mandlers Boden erleben Einsteiger den besonderen Reiz des Kletterns ohne Gurt und Seil. N icht weniger als 55 Felsblöcke mit insgesamt 180 Routen erwarten Boulder-Fans im märchenhaften Wald bei Mandlers Boden im Pitztal! Das Areal ist mit seinen imposanten Felsen nun offiziell als neues Boulder-Gebiet ausgewiesen. Viele der Felsbrocken weisen nur einen geringen Schwierigkeitsgrad auf und sind daher optimal für Familien und Einsteiger. Bouldern liegt im Trend und gilt als natürlichste Form des Kletterns – ohne künstliche Griffe und im Fels vorgegebene Routen. Mandlers Boden ist eines der wenigen Boulder-Gebiete in Tirol, die sogar für Kinder geeignet sind. „Das tapfere Schneiderlein“, „Rumpelstilzchen“ und „Jogibär“ etwa sind nur 1,50 bis 2,20 Meter hoch und mit etwas Geschick locker zu meistern. Erwachsene hingegen finden ihre Herausforderungen an Felsen, die bis zu vier Meter hochragen und deren Schwierigkeitsgrade bis in den oberen Skalenbereich reichen. Sportlich aktive Familien finden im Pitztal also große Auswahlmöglichkeiten. VON EINFACH BIS HOCHALPIN Schon für die Kleinsten beginnt der Kletterspaß im Pitztal auch im „XP Abenteuerpark“ in Jerzens – einem Waldseilgarten mit maßgeschneiderten Parcours für alle Altersgruppen. Gästekinder können zudem mit dem Pitztaler Freizeitpass kostenlos jeden Mittwoch im Kletterpark am Hochzeiger üben. Für Familien und Einsteiger besonders geeignet ist auch der Klettergarten in Stillebach – nicht nur wegen seiner acht einfachen, kurzen Routen, sondern auch wegen des Badeteichs und der Kneippanlage, in der man sich abkühlen kann. Der Hexenkessel in Plangeross dagegen ist etwas für echte Bergfexe. Er verzaubert Sportler mit mehr als 30 Touren in den oberen Schwierigkeitsgraden. Wer es hochalpin und abgeschieden mag, wandert von Plangeross etwa dreieinhalb Stunden hinauf zur Kaunergrathütte und nimmt sich hier oben die 21 Sportkletterrouten vor. Insgesamt stehen im Pitztal 178 Sportkletterrouten zur Verfügung sowie 14 Mehrseillängen, zwei Kletteranlagen (Kletterpark Jerzens Hochzeiger und XP Adventure Park), fünf Klettergärten, zwei Klettersteige, 22 Eiskletter-Routen und zwei familienfreundliche Klettergärten. Also: Nichts wie ran an die Felsen ... Boulder-Angebot Wer das „Klettern in Absprunghöhe“ und ohne Seil und Gurt erstmalig ausprobieren möchte, für den ist der dreistündige Schnupperkurs für 49 Euro inklusive Leihausrüstung (Kletterschuhe, Matten, Magnesium) genau richtig. Kontakt: TOURISMUSVERBAND PITZTAL Tel.: 0 54 14/86 9 99-88 E-Mail: info@ pitztal.com www.pitztal.com FOTOS: TVB Pitztal 44 SPORTaktiv-OUTDOORGUIDE 2017

Keb Trousers NEXT STOP NATURE eines der schönsten Dinge an der Natur ist, dass du sie auf deine ganz eigene Weise erleben kannst. Auf unsere Ausrüstung kannst du dich draußen verlassen. Manche unserer Produkte sind zu wahren Klassikern geworden. Andere sind auf dem Weg dahin. Zum Beispiel unsere Keb Trousers. Diese technisch fortschrittliche Hose wurde speziell fürs Trekking in anspruchsvollem Gelände entwickelt. Sie hat die Auszeichnung „Beste Outdoor-Hose des Jahres“ bekommen und bewährt sich darüber hinaus jeden Tag aufs Neue in der freien Natur, wofür sie bei Trekkern auf der ganzen Welt beliebt ist. Das Design ist für den Einsatz in der Natur bestimmt und aus unserem eigenen, nachhaltigen G-1000 Eco gefertigt. Egal, wer du bist und wohin du gehst – in dieser Saison bieten wir eine breite Auswahl an Hosen für alle, die die Freiheit der Natur auf eigene Weise genießen möchten. www.fjallraven.de Die Keb Hose ist auch als Zip-Off Version (Keb Gaiter Trousers) erhältlich. Bei diesem Modell können die abgezippten Hosenbeine als Gamaschen verwendet werden.

Magazin

SPORTaktiv April 2016
SPORTaktiv 1 2016
SPORTaktiv Bikeguide 2016
SPORTaktiv Laufguide 2016
SPORTaktiv Winterguide 2015